Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

9,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Steep - Auf dem Dach der Welt

12.12.2016 / 13:06 Uhr / Wolfgang Kern

Lange ist es her, dass ein Wintersportspiel auf dem Markt kam, dass sogleich mehrere Sportarten miteinander verbunden hat. Ob "SSX", "Amped", "Shaun White Snowboarding" oder "Stoked", alle der genannten Spiele konzentrierten sich ausschließlich auf das Snowboard. Mit "Steep" hat Ubisoft nun ein Spiel am Start, dass euch neben dem Snowboard auch noch mit Skiern, Wingsuit und Paraglidern verschneite Berglandschaften erkunden lässt. Wir haben uns auf die Gipfel begeben und in folgendem Bericht erfahrt ihr, ob "Steep" hält, was es verspricht.

Bevor man das Spiel überhaupt spielen kann, ist ein Ubi-Konto erforderlich. Zusätzlich dazu ist eine unbedingte Onlineverbindung nötig, um "Steep" überhaupt spielen zu können. Einen Offline-Modus gibt es in diesem Sinn nämlich nicht. Ist man dann auch im Spiel angelangt, geht es auch schon mit einem kleinen Tutorial los. Mittels RB könnt ihr jederzeit zwischen den einzelnen Disziplinen wechseln und natürlich auch laufen. Das Wechseln der Ausrüstung funktioniert aber wirklich nur im Stand. Man kann also nicht einfach während man mit den Ski eine Piste herrunterbrettert auf das Snowboard umsteigen.

Im Grunde ist das Tutorial aber nur der direkte Einstieg ins Spiel und bereits nach dem ersten Rennen weiß man wie man auf den Bergen navigiert. So sind hier bestimmte Dropzones verteilt, welche entweder durch direktes hinfahren oder mit dem Fernglas erspäht werden können. Diese Dropzones werden dann freigeschalten und sind auf eurer Karte immer wählbar. Mittels Knopfdruck lässt sich so schnell von Dropzone zu Dropzone wechseln. Aber auch Herausforderungen, Rennen und andere Aufgaben können – wenn bereits gefunden bzw. durch die Dropzone freigeschaltet – angewählt werden. So spart man sich weite Fußwege und Zeit.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: ab 23,00 € bestellen

Alle News

09.03.2017 / Dieses Wochenende kostenlos spielbar 23.02.2017 / Alaska-Update vergrößert Spielwelt 10.01.2017 / Erster DLC erhältlich 12.12.2016 / Das Sportspiel im Test 02.12.2016 / Launch-Trailer zum Release

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung