Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

For Honor - Für Ruhm und Ehre

25.02.2017 / 09:09 Uhr / Tobias Kühn

Bereits in der Alpha-Version hinterließ "For Honor" einen guten Eindruck bei uns. Auch während der Beta-Tests hielt sich der positive Eindruck. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen und die Vollversion steht in den Regalen oder virtuell zum Kauf bereit. Also nutzen wir die Gelegenheit, um ein drittes Mal in die Schlacht zu ziehen. Ob auch das Gesamtpaket überzeugen kann und was es zu bieten hat, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

For Honor

Einen Großteil des Titels konnte man bereits in den frühen Phasen der Entwicklung betrachten, den Mehrspielermodus hatte man beispielsweise zur Betaphase fast vollständig vorgestellt. Das Herzstück des Spiels ist der plattformübergreifende Fraktionskrieg. Hier kämpfen die drei Fraktionen Ritter, Wikinger und Samurai um Territorien. Man schwört zu Beginn einem der Fraktionen die Treue, kann diese natürlich später auch wechseln. Die Krieger, welche man in den Schlachten nutzt, sind jedoch nicht an diese Fraktion gebunden. So kann man beispielsweise mit einem Ritter für die Samurai in die Schlacht ziehen.

Im Fraktionskrieg spielt es keine Rolle, ob man alleine Gegen Bots antritt oder gegen echte Spieler kämpft - alles fließt in die Bewertung mit ein. Nach jedem Match erhält man aufgrund der Leistung Kriegsressourcen, mit denen man seine Fraktion beim Angriff oder der Verteidigung der Territorien unterstützen kann.

Der Krieg wird in drei Zeitstufen unterteilt: Territorien-Updates, Runden und Saisons. Die Updates finden alle sechs Stunden statt und die Fraktion, welche die meisten Ressourcen in einem Territorium eingesetzt hat, erobert bzw. hält dieses. Auf der Karte sieht man diese Frontverschiebungen, welche bestimmen, auf welchen Karten in den folgenden sechs Stunden gekämpft wird.


1 2 3 4 5 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: ab 39,98 € bestellen

Alle News

25.02.2017 / Die Mittelalter-Action im Test 13.02.2017 / Ritter erschreckt Besucher 09.02.2017 / Beta-Version ab sofort verfügbar 03.02.2017 / Season Pass vorgestellt 19.01.2017 / Weitere Details zur Beta

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung