Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Das Schwarze Auge: Nordlandtrilogie - Schicksalsklinge
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

2,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Das Schwarze Auge: Nordlandtrilogie - Schicksalsklinge - Rückkehr der Pen&Paper-Rollenspielreihe

08.11.2017 / 13:12 Uhr / Tobias Kühn

Falls ihr nicht wisst, was "Das Schwarze Auge" ist: dabei handelt es sich um ein deutsches Pen&Paper-Rollenspiel - quasi das deutsche "Dungeons and Dragons". Bereits 1992 gab es die erste Umsetzung als Videospiel. Die drei veröffentlichten Spiele wurden unter der "Nordlandtrilogie" zusammengefasst und schon damals konnte man keine wirklich zufriedenstellende Umsetzung kreieren. Die zuletzt 2014 erschienene HD-Neuauflage für den PC wurde nun auch auf die Xbox One portiert. Warum man dabei nicht zu viel erwarten sollte, erfahrt ihr in unserem Test.

Das Schwarze Auge: Nordlandtrilogie - Schicksalsklinge

Ich kannte "Das Schwarze Auge", kurz: "DSA", zwar bisher nicht, aber ich mag Fantasy und ich mag RPGs. Warum also nicht mal etwas anderes probieren? Auch wenn ich mir gedacht habe, dass es nicht so schlimm sein kann, wurde ich eines Besseren belehrt. Aber fangen wir von vorne an.

"Schicksalsklinge" bildet den Auftakt der "Nordlandtrilogie" rund um "DSA" - im Englischen heißt das Spiel übrigens "Realms of Arkania: Blades of Destiny". Bei dem klassischen Konflikt zwischen Menschen und Orks geht es darum, die namensgebende Schicksalsklinge zu finden und gegen die Orks einzusetzen, um damit deren Einfallen in das Land der Menschen zu verhindern. Dabei kann man auf zwei Schwierigkeitsgrade zurückgreifen. Der Anfängermodus soll für Neulinge oder jene, denen es nur um die Geschichte geht, konzipiert sein, während der Fortgeschrittenenmodus eben für erfahrene Spieler gedacht ist.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: ab 37,99 € bestellen

Alle News

08.11.2017 / Das Rollenspiel im Test

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung