Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Blur
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,2

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

Blur - Anschnallen nicht vergessen!

02.06.2010 / 18:03 Uhr / Wolfgang Kern

Auf der Xbox 360 gibt es ein breit gefächertes Angebot an verschiedensten Rennspielen, welche sich aber meistens bis auf einige kleine Details im Gameplay nicht unterscheiden. Doch Ausnahmen wie "Forza" oder "Race Driver: GRID" bieten mit ihrem speziellen Gameplay dennoch etwas Neues. Mit "Blur", dem neuesten Actionrennspiel von Bizarre Creations, den "Project Gotham Racing"-Machern, steht uns wieder ein neues und innovatives Rennspiel ins Haus, welches schon bei der öffentlichen Beta trotz einigen Schwächen zu überzeugen wusste. Ob "Blur" der erhoffte Hit geworden ist, lest ihr in unserem Review.

"Blur" wird passenderweise auch "Mario Kart" für Erwachsene genannt und in einem kürzlich erschienenem Trailer zeigen auch die Entwickler, dass sie das ebenfalls so sehen. Im Rennspiel geht es nämlich mächtig zu Sache. Hier dreht sich alles um das richtige und taktische Einsetzen der Power-Ups, welche auf der Strecke verteilt zu finden sind.

Kommt man im Menü von „Blur“ an, fällt einem sofort die tolle Musik auf, welche passender nicht sein könnte. Das Menü beschränkt sich vorerst auf Einzelspieler und Mehrspieler und erst nach Auswahl, wird ein größeres und übersichtliches Untermenü angezeigt. Beim Einzelspieler habt ihr die Möglichkeit die Karriere zu starten, einen Freund herauszufordern, eure Rennboliden zu betrachten, das Fotoalbum anzusehen und noch vieles mehr. Ein traditionelles Tutorial ist bei „Blur“ nicht zu finden. Nur kurz vor den ersten Rennen wird auch in kleineren Videos das Gameplay erklärt.

Startet man die Karriere, wird man mehr oder weniger ins kalte Wasser geworfen. Aber der Einstieg ins Renngeschehen von "Blur" fällt auch einem Anfänger nicht schwer. Die drei Schwierigkeitsgrade sind sehr ausgewogen und auch für die Hardcore-Gamer herausfordernd. In der Karriere geht es darum, in verschiedensten Städten und Vierteln Rennen, Zerstörungen und andere Rennmodi zu bestehen, Lichter zu sammeln und Aufgaben zu lösen, um den Boss des Viertels herausfordern zu können. Das ganze mag ein wenig kompliziert klingen, ist aber das einfachste auf der Welt. Als Lichter werden die Punkte bezeichnet, welche ihr pro Rennen bekommen könnt. Pro Rennen könnt ihr fünf Lichter und zwei Zusätzliche ergattern. Dabei ist der erreichte Rang natürlich sehr wichtig. Beispielsweise bekommt ihr für den ersten Rang fünf Lichter, für den zweiten nur noch vier und so weiter. Grundsätzlich muss man aber mindestens den dritten Rang erreichen, um ein Rennen erfolgreich abzuschließen.


1 2 3 4 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: ab 12,96 € bestellen

Alle News

02.06.2010 / Der Action-Racer im Test 03.04.2010 / Beta öffnet ihre Pforten 24.03.2010 / Beta mit neuen Features 16.03.2010 / Der Racer im Beta-Check 10.03.2010 / Gewinnt einen Zugang zur Multiplayer-Beta

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Wolfgang
Ja kanns dir echt empfehlen :) = Smile

03.06.2010 / 12:21 Uhr / Wolfgang

Donat
Hach, ich würds gerne zocken, die Beta war ja schon sehr gut. Kostet mir aber im Moment noch zu viel. =/

03.06.2010 / 00:23 Uhr / Donat

Werbung