Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Biomutant - Testbericht

Biomutant

26. Mai / Testbericht

Judgment - Testbericht

Judgment

29. April / Testbericht

It Takes Two - Testbericht

It Takes Two

26. März / Testbericht

News-Highlights

Xbox Aktuell Kompakt
Die Xbox-News der Woche - E3 2021 Special

Gestern / 16:00 Uhr

Forza Horizon 5
Nächster Teil des Open-World-Racers angekündigt

13.06.2021 / 22:09 Uhr / 2 Kommentare

Avatar: Frontiers of Pandora
Neues Action-Adventure angekündigt

13.06.2021 / 00:15 Uhr

Xbox Aktuell Kompakt
Die Xbox-News der Woche

12.06.2021 / 12:00 Uhr

Elden Ring
Das Fantasy-Action-RPG hat einen Releasetermin

11.06.2021 / 00:26 Uhr

Werbung

Microsoft - Bekenntnis zur Xbox

10.07.2014 / 17:40 Uhr / Marc Friedrichs

Seit etwa sechs Monaten ist Satya Nadella nun CEO bei Microsoft, jetzt hat er in einem Grundsatzpapier die zukünftige Marschrichtung des Konzern vorgestellt. Dabei distanziert er sich recht deutlich von den Visionen seines Vorgängers Steve Ballmer, hält aber entgegen einiger Gerüchte an der Xbox fest.

Hatte Ballmer seinerzeit den Fokus des Unternehmens auf "Geräte und Dienste" gesetzt, so will Nadella Microsoft neu ausrichten. In seinem Schreiben mit dem Titel "Bold Ambition & Our Core" (Mutige Ambition & Unser Innerstes) distanziert sich der neue CEO von den alten Plänen und möchte mittels einer "einzigartigen Strategie den Wandel einleiten". Dabei will er ein Microsoft, das sich in erster Linie auf das Mobil- und Cloud-Geschäft konzentriert.

Auch wenn das Wort "Geräte" aus dem Firmenmotto verschwinden wird, so sollen diese nicht aus dem Angebot gestrichen werden. Neben Windows Phone und Surface will Nadella auch an der Xbox festhalten, mit denen man neue Märkte für den Konzern erschließen möchte. Die von einigen Anlegern geforderten Sparten-Verkäufe, allen voran der Xbox-Abteilung, wird es somit vorerst also nicht geben.

Die jeweiligen Microsoft-Teams werden laut Nadella teils neu formiert, teils neue Ziele bekommen: Mitarbeiter und die Entwicklungsarbeit sollen künftig "Kunden-besessen, Daten-getrieben, Geschwindigkeits-orientiert und Qualitäts-fokussiert" sein. Entwicklung und Entscheidungsfindung sollen zudem künftig straffer organisiert sein, um schneller reagieren, aber vor allem agieren zu können.

Link: Microsoft CEO

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc
Das man mit Adressen und anderen Daten Geld verdienen kann, bestreite ich nicht. Trotzdem ist die Aussage hier sicherlich anders gemeint. Hinzu kommt, dass sich auch ein Unternehmen wie MS an Gesetze halten muss... und auch wird, wenn man sich die Kundschaft nicht vergraulen will.

11.07.2014 / 15:06 Uhr / Marc

bobsenhimself
Die Frage stellt sich mir gar nicht mehr. Guck doch mal wo überall spioniert wird. meinste die verkaufen die gesammelten Daten nicht?
Das hat nix mit paranoia zu tun. Aber darauf bauen die ihr geschäft auf. Mit Daten kannste heute mehr Geld machen als mit Softwareverkäufen.

11.07.2014 / 14:11 Uhr / bobsenhimself

Marc
Naja, keine Ahnung ob man da etwas hineininterpretieren muss...

11.07.2014 / 13:58 Uhr / Marc

bobsenhimself
"Daten-getrieben"
klingelt es da bei niemandem?

11.07.2014 / 07:16 Uhr / bobsenhimself

Werbung