Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Gears Tactics - Vorschau

Gears Tactics

30. April / Vorschau

Doom Eternal - Testbericht

Doom Eternal

25. März / Testbericht

PDP Gaming LVL50 Wireless - Vermischtes

PDP Gaming LVL50 Wireless

06. März / Vermischtes

News-Highlights

Assassin's Creed: Valhalla
Erste Infos, erster Trailer

30.04.2020 / 17:08 Uhr / 5 Kommentare

Project xCloud
Preview startet jetzt in Deutschland

28.04.2020 / 16:18 Uhr / 6 Kommentare

E3 2020
Spielemesse wegen Corona kurz vor der Absage

11.03.2020 / 17:00 Uhr / 2 Kommentare

Xbox Series X
Alle bisherigen Fakten

24.02.2020 / 15:46 Uhr / 4 Kommentare

Project Scarlett hat einen Namen
Xbox Series X heißt die neue Konsole

13.12.2019 / 08:23 Uhr / 4 Kommentare

Werbung

Online-Dienste sind Wachstumstreiber der deutschen Games-Branche

29.06.2020 / 16:15 Uhr / Xbox Aktuell Team

Die Spielindustrie in Deutschland wächst und konnte 2019 mit über 6 Milliarden Euro ein neues Rekordumsatzhoch erreichen. Dies gab kürzlich der game Verband der deutschen Games-Branche basierend auf Marktdaten von GfK und App Annie bekannt. Ein ganz besonderes Augenmerk gilt den Online-Diensten für Spiele, denn diese trugen immens zum Wachstum der gesamten Branche bei. Früher ging man noch in den Laden, um sich ein Spiel zu kaufen, das man dann häufig im Alleingang von vorne bis hinten durchspielte, gerne auch mehrfach. Mittlerweile lässt sich jedoch ein markanter Wandel feststellen: Spieler wünschen sich dauerhaften Zugang zu einer breiten Auswahl an Spielen und zahlen dafür auch zunehmend monatliche Abonnementsgebühren. Der Trend zeigt zu Plattformen, die eine Vielzahl von Spielen anbieten, wie sich auch etwa an Online Casinos und beim Cloud-Gaming erkennen lässt.

Deutsche Games-Branche wächst auf über 6 Milliarden Euro

Der deutsche Games-Markt konnte 2019 mit einem Umsatz von 6,2 Milliarden Euro immenses Wachstum verzeichnen. Um sechs Prozent ging es im Vergleich zum Vorjahr beim Verkauf von Spielehardware und -software aufwärts. Der Spielemarkt durchbrach damit zum ersten Mal die Marke der 6 Milliarden Euro an Umsatz. Ein deutlicher Anstieg konnte im Bereich der In-Game-Käufe verzeichnet werden, die von 1,95 Milliarden Euro auf 2,25 Milliarden Euro Umsatz anstiegen. Rückläufig ist jedoch der Umsatz durch Hardware. So wurden 2019 durch Spielekonsolen, Gaming-PC, Handhelds und Zubehör zwei Prozent weniger Einnahmen generiert als im Vorjahr. Am meisten Wachstum verzeichnete allerdings der Bereich der Online-Dienste für Games.

461 Millionen Euro durch Online-Dienste für Spiele umgesetzt

Wachstumstreiber Nummer eins waren 2019 die Online-Dienste. Im Vergleich zu 2018 wuchs dieses Segment um 30 Prozent auf insgesamt 461 Millionen Euro, die Spieler für diverse kostenpflichtige Online-Services bezahlten. Zu diesen Ausgaben zählen verschiedene Plattformen und Angebote, wie etwa Xbox Live Gold, der Dienst von Microsoft, der für eine monatliche Gebühr Multiplayer-Gaming Online ermöglicht, diverse kostenlose Spiele bereitstellt und exklusive Rabatte gibt. Auch Angebote wie der Xbox Game Pass zählen in diese Kategorie, die für eine monatliche Gebühr eine umfangreiche Bibliothek an Spielen zum kostenfreien Spielen anbieten. PlayStation Plus von Sony und Uplay+ von Ubisoft sind weitere derartige Online-Dienste, die zum wachsenden Umsatz beitrugen. Zuletzt sind es die Cloud-Gaming-Plattformen, die sich aktuell auf dem Vormarsch befinden und ebenfalls die Ausgaben für Online-Services beflügeln. Aktuell gehören hier in erster Linie PlayStation Now und Google Stadia dazu, doch auch Microsoft arbeitet mit Project xCloud an einer eigenen Cloud-Gaming-Plattform für Xbox-Games. Sie ermöglichen es, auf ein großes Repertoire an Games zuzugreifen und diese im Stream ganz ohne Download oder Datenträger über das Internet zu spielen.

Casinos und Steam: Online-Plattformen liegen im Trend

Eindeutig ist erkennbar, dass sich die deutschen Spieler in Richtung der Online-Welt orientieren und die Vorteile von Plattformen nutzen möchten, die ihnen Zugang zu einer breiten Palette an Spielen ermöglichen. Dies lässt sich auch beim steigenden Angebot von Online-Plattformen erkennen, die diesen Wunsch der Spieler erfüllen sollen. So ist es möglich, sämtliche Videospiele online in Gamestores wie Steam, BattleNet und dem Epic Game Store zu kaufen und herunterzuladen. Neben der Videospielbranche sieht man dies auch in der Welt des Glücksspiels. So lassen sich heute zahlreiche Casino Spiele Online spielen. Im Online Casino wird eine besonders umfangreiche Palette an Spielen angeboten, damit Freunde der klassischen Spiele eine große Auswahl haben. Neben dem vielfältigen Angebot an verschiedenen Spielautomaten mit unterschiedlichen Thematiken, werden auch die beliebten Tischspielklassiker wie Roulette, Blackjack, Baccarat und Poker bereitgestellt. Mit dem Live Casino gibt es zudem die Möglichkeit, mit einem echten Croupier über einen Livestream zu spielen und eine neue, immersive Spielerfahrung zu erhalten. Der Wunsch der Spieler nach einer ganzen Bibliothek an Spielen wird damit auch hier erfüllt.  

Die Games-Branche in Deutschland konnte 2019 ein beachtliches Wachstum verzeichnen und einen neuen Trend im Nutzerverhalten der Spieler aufdecken. Online-Dienste wie Casinos oder Steam werden mit dem Wunsch nach einer andauernden Nutzung von Spielen und einer breiten Auswahl an Games immer beliebter, während sich Plattformen mit einem großen Spielrepertoire zunehmend etablieren. Die Spielbranche befindet sich in einem Wandel, es wird spannend, zu sehen, wie sich dies in Zukunft weiterentwickeln wird.

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung