Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Immortals Fenyx Rising - Testbericht

Immortals Fenyx Rising

01. Dezember / Testbericht

Call of Duty: Black Ops Cold War - Testbericht

Call of Duty: Black Ops Cold War

21. November / Testbericht

Assassin's Creed: Valhalla - Testbericht

Assassin's Creed: Valhalla

09. November / Testbericht

News-Highlights

Xbox Series X und S sind da
Habt ihr eure Konsole schon?

10.11.2020 / 10:03 Uhr / 8 Kommentare

Wir feiern einen ganz besonderen Tag
Xbox Aktuell wird heute 15 Jahre alt

01.11.2020 / 11:50 Uhr / 6 Kommentare

Microsoft auf Einkaufstour
ZeniMax mit Bethesda, id Software etc. jetzt Teil der Xbox Game Studios

21.09.2020 / 15:50 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Series X
Leak bestätigt Preis und Termin

08.09.2020 / 06:36 Uhr / 6 Kommentare

Verschiebung von Halo Infinite
Outsourcing und TV-Serie tragen Mitschuld

19.08.2020 / 15:40 Uhr / 10 Kommentare

Werbung

Warum Microsoft mit seiner neuen Xbox-Strategie möglicherweise die Nase vorn hat

17.12.2020 / 16:20 Uhr / Xbox Aktuell Team

Die Frage, ob die Xbox oder doch die Playstation die bessere Konsole ist, wird für viele Menschen wohl auch mit der letzten Konsolengeneration nur bedingt beantwortet sein. Auf lange Sicht kommt es jedoch nicht nur auf die Technik und die Spiele an. Strategien in Bezug auf das gesamte Angebot können hier den Ausschlag geben. Diesbezüglich hat Microsoft im Vergleich zur letzten Spielegeneration signifikante Veränderungen durchgezogen, welche Sony möglicherweise mehr Konkurrenz bieten könnten als angenommen.

Spricht man von den Verkaufszahlen der vergangenen Generation ist Microsoft nicht gerade optimal ausgestiegen. Gaming-Enthusiasten haben sich bei Spielen wie "Assassin's Creed", "Call Of Duty" oder "FIFA" lieber vor die Playstation gesetzt - laut VGChartz verkaufte sich die Konsole 114 Millionen Mal, während die Xbox One die 50-Millionen-Marke knapp verfehlte. Während der Wettbewerb in Zeiten der Full-HD-Geräte klar an Sony geht, spricht auch einiges dafür, dass es sich auch bei den neuen Konsolen für 4K-Fernseher ähnlich weiterentwickeln wird. In den ersten Monaten zeichnet sich bereits ab, dass der japanische Anbieter mehr Geräte absetzen wird als sein Konkurrent.

Doch während Sony gegenwärtig fast gänzlich auf den Verkauf seiner Konsole setzt, stellt die Xbox Series X|S nur einen Teil eines größeren Konzepts dar. "Unsere Strategie war immer, die Spieler in den Mittelpunkt zu stellen und die breitestmögliche Plattform zu schaffen um potenzielle Gamer dort zu treffen, wo sie sind, anstatt ihnen vorzuschreiben, wo und wie sie spielen sollen", schildert Xbox-Marketingchef Jerret West. Ziel ist somit nicht, dass jeder Spieler automatisch eine Xbox kauft. Mit dem Xbox Game Pass stehen Inhalte und weniger die Hardware im Vordergrund. Hier sind aktuell über 100 Titel vorhanden, die auf Xbox-Konsolen aber auch auf dem PC oder per XCloud gestreamt werden können. In den kommenden Monaten soll auch ein Support für Apple-Geräte möglich sein.

Damit jedoch auch Playstation-Fans überzeugt werden können, setzt man hier auf besondere Strategien. Mittlerweile sind eine Vielzahl aktueller Spiele der eigenen Entwicklerstudios vorhanden. Mit dem Angebot an Reihen wie "Doom", "Fallout" oder "Dishonored" hat man gegenüber Sony schon einen Vorteil - auf dem Streaming-Service PS Now sind größtenteils ältere Spiele zu finden. Auch für die Zukunft wird dieser Plan fixer Bestandteil sein. Alle neuen Ableger dieser Studios werden in Zukunft zeitgleich auch über den Game Pass zugänglich gemacht. "Wir haben derzeit 23 Spiele-Studios, die eine ganze Reihe von Spielen entwickeln – und das alles wird den Katalog des Game Pass nur noch größer, stärker und umfangreicher werden lassen, je mehr Zeit vergeht", führt Jerret West weiter aus.

Dass sich jenes Konzept bereits jetzt großer Beliebtheit erfreut, kann anhand von Zahlen belegt werden. Im Zeitraum von April bis September konnte die Anzahl der Mitglieder von 10 auf über 15 Millionen erhöht werden. Hier kann Sony momentan wenig entgegensetzen. Im Mai 2020 belief sich die Anzahl der PS-Now-Abonnenten auf weltweit 2,2 Millionen Spieler.

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung