Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

The Medium - Testbericht

The Medium

29. Januar / Testbericht

Immortals Fenyx Rising - Testbericht

Immortals Fenyx Rising

01. Dezember / Testbericht

Call of Duty: Black Ops Cold War - Testbericht

Call of Duty: Black Ops Cold War

21. November / Testbericht

News-Highlights

Xbox Series X und S sind da
Habt ihr eure Konsole schon?

10.11.2020 / 10:03 Uhr / 8 Kommentare

Wir feiern einen ganz besonderen Tag
Xbox Aktuell wird heute 15 Jahre alt

01.11.2020 / 11:50 Uhr / 6 Kommentare

Microsoft auf Einkaufstour
ZeniMax mit Bethesda, id Software etc. jetzt Teil der Xbox Game Studios

21.09.2020 / 15:50 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Series X
Leak bestätigt Preis und Termin

08.09.2020 / 06:36 Uhr / 6 Kommentare

Verschiebung von Halo Infinite
Outsourcing und TV-Serie tragen Mitschuld

19.08.2020 / 15:40 Uhr / 10 Kommentare

Werbung

Die möglichen Gefahren von Gaming Boostern

23.01.2021 / 13:43 Uhr / Xbox Aktuell Team

Gaming ist heutzutage mehr als Hobby. Trotz Verunglimpfung aus vielen Ecken werden zu verschiedenen Ablegern wie "FIFA", "League of Legends" oder "Grand Theft Auto" Meisterschaften auf Xbox, PC und anderen Konsolen veranstaltet, die einiges an Disziplin, Vorbereitung und Konzentration erfordern. In Zeiten der Corona-Pandemie bleiben die Veranstaltungshallen leer - viel umkämpfte Turniere finden dennoch statt. Um jenen Profis auf die Sprünge zu helfen hat sich mittlerweile ein ganz neuer Markt etabliert. Gaming Booster haben vor allem in der Influencer Szene Energy Drinks mittlerweile den Rang abgelaufen, da einige Profis jene Ergänzungsmittel mittlerweile zur Standardausrüstung zählen. Mittlerweile hat sich die Ansicht etabliert, sie würden als guter Ersatz für eben solche Getränke und ohne Zucker die notwendige Konzentration ermöglichen.

Laut mittlerweile angestellten Untersuchungen müssen hier allerdings einige Unterscheidungen getroffen werden. Abgesehen von konzentrationsfördernden Inhaltsstoffen finden sich in diesen Nahrungsergänzungsmitteln auch Substanzen wie Taurin oder Koffein, die ihre Funktion als Wachmacher erfüllen. Die empfohlene Menge eines solchen Getränks liegt im Normalfall bei etwa 500 Milliliter. Die darin zu findende Menge von knapp 250 Milligramm Koffein wird im Normalfall erst bei mehr als fünf Tassen Kaffee aufgenommen. Da die Menge im Falle des Heißgetränks üblicherweise auch auf den gesamten Tag verteilt wird, können die Folgen bei der Aufnahme von Gaming Boostern zusätzlich unangenehm werden. Nervosität, Herzrasen und Schlaflosigkeit können auf lange Sicht nicht nur den weiteren Turniererfolg sondern auch den Alltag maßgeblich beeinflussen.

In Zusammenhang mit Gaming Boostern können Hersteller außerdem eine wichtige Komponente umgehen. Im Falle von Energy Drinks liegt die gesetzliche Obergrenze bei 320 Milligramm Koffein pro Liter. Produzenten solcher Produkte müssen im Falle von mehr als 150 Milligramm pro Liter eine zusätzliche Warnung beifügen. Im Falle von Gaming Boostern sind hier einige Lücken vorhanden. Wenn Hersteller ihre Erzeugnisse als Nahrungsergänzungsmittel kennzeichnen, fällt jene Obergrenze weg. Ein Verbot des Verkaufs einiger Produkte, welche sogar 250 Milligramm pro Portion enthalten, bleibt somit aus.

Wer somit täglich Gaming Booster konsumiert, kann relativ schnell eine Abhängigkeit für Koffein entwickeln und insbesondere seinen Herzrhythmus nachhaltig Schaden zufügen. Die hohen Dosen jener Substanzen machen hier den Unterschied aus. "Grundsätzlich sollte pro Tag empfohlenerweise nicht mehr als 5 Milligramm Koffein pro Kilogramm Körpergewicht aufgenommen werden. Personen mit einem Gewicht zwischen 60 und 70 Kilogramm würden diesen Wert also bereits mit zwei hochdosierten Portion überschreiten", weißt Dannie Hansen vom Gesundheits- und Ernährungsmagazin Sundt auf mögliche Folgen hin. Bei Kindern und Jugendlichen, die ebenso einen wesentlichen Anteil an jener Branche haben, ist die Gefahr noch höher. Im Gegensatz zu Erwachsenen vertragen sie idealerweise nur 3 Milligramm pro Kilo Körpergewicht. Die Dosis macht somit das Gift. Speziell dann, wenn das Turnier gut läuft und die Stimmung passt, werden Zocker jedoch förmlich zu einem Überkonsum animiert. Um mögliche Defizite ausgleichen zu können sollten Spieler daher auch dem Rat der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit folgen und reichlich Wasser trinken bzw. auch für genügend Schlaf und Bewegung sorgen.

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung