Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: XBOX MINI FRIDGEHALO INFINITECOD: VANGUARDBATTLEFIELD 2042FORZA HORIZON 5XBOX SERIES XFIFA 22

Portal / News / Vermischtes

Entwickler kehren Ubisoft den Rücken - Projekte geraten ins Stocken

Marc Friedrichs

von Marc Friedrichs

21.12.2021, 17:36 Uhr 2

Spätestens seit letztem Jahr steht Ubisoft in der Kritik: schlechte Arbeitsbedingungen und der Umgang mit Skandalen rund um das Thema "Fehlverhalten am Arbeitsplatz" sind dabei nur zwei Punkte. Als Resultat dessen verlassen immer mehr Entwickler das Unternehmen.

Unter anderem sollen Zahlen des Karrierenetzwerkes LinkedIn belegen, dass vor allem hochkarätige Talente in den letzten Monaten Ubisoft den Rücken gekehrt haben: das "Far Cry"-Team habe demnach z. B. fünf der 25 wichtigsten Mitarbeiter verloren, das "Assassin's Creed"-Team zähle zwölf Top-Köpfe weniger. In den Studios in Montreal und Toronto, welche bislang stets wachsende Mitarbeiterzahlen vorweisen konnten, ist die Anzahl der Beschäftigten um jeweils über 60 zurückgegangen.

Die Gründe sind vielfältig: Zum einen sollen die Arbeitsbedingungen - vorsichtig ausgedrückt - nicht die besten sein, zudem locken andere Unternehmen mit besserer Bezahlung. Auch die Frustration über die kreative Ausrichtung von Ubisoft soll ein wesentlicher Grund sein, weshalb Entwickler ihr Wohl woanders suchen. Die Integration von NFTs in Spielen ist dabei nur ein Beispiel.

Wie Insider berichten, sollen aufgrund des Personalverlustes aktuelle Projekte deutlich ins Stocken geraten sein. Es wird sogar bereits darüber berichtet, dass Entwickler Ex-Kollegen um Hilfe bei Problemen bitten, weil sonst niemand mehr im Unternehmen ist, der weiterhelfen kann.

Zu den Kommentaren (2)

KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc

Marc

21.12.2021, 22:34 Uhr

Genau mein Gedanke! Ubisoft gilt ja schon lange als Übernahmekandidat. Günstiger als jetzt kommt man an die IPs sicherlich nicht mehr... :stoned: = Stoned

Wolfgang

Wolfgang

21.12.2021, 21:33 Uhr

Oh boy. Das klingt ja nicht rosig. Bin gespannt wie lange sich Ubisoft da noch über Wasser halten kann bevor es gekauft wird. Jetzt vermutlich zum Ramsch-Preis.

Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin