Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: CALL OF DUTY: MW2HALO INFINITEFORZA MOTORSPORTBATTLEFIELD 2042XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Testberichte / Teenage Mutant Ninja Turtles

Teenage Mutant Ninja Turtles - Rückkehr der Kampfkröten

Nick

von Nick

25.07.2007, 12:38 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Pizza-vernarrten Schildkröten aus der New Yorker Kanalisation, die nebenbei so gut wie jeden Tag unsere Welt retten? Genau, es geht um die grünhäutigen Schildkröten-Ninjas. Mal ganz ehrlich: Wer hat sie denn damals nicht gern gesehen, wie sie mir ihrer witzigen Art immer wieder die Bösen gejagt haben und meist in spektakulären Kämpfen ihnen den gar ausgemacht haben? Ob Leonardo, Rafael, Michelangelo und Donatello ihren Ruf aus der Serie gerecht werden, erfahrt ihr in diesem Test.

Süd Amerika – New York 24,99$
Eigentlich müssten die Turtles ganz zufrieden sein. Ihr Erzfeind Schredder wurde in die Wüste geschickt und auch so ist in New York eigentlich zu Zeit der sprichwörtliche Hund begraben. Doch gibt es Unruhen im Team selbst und so macht sich jeder am Anfang des Spieles in eine andere Richtung auf, um mal ein wenig Ruhe vor den anderen zu bekommen. Während sich Leonardo anfangs auf einer spirituellen Reise in Südamerika befindet, wacht Rafael als Rächer der Unschuldigen über den Dächern von New York. Donatello treibt sich in der Kanalisation herum und Michelangelo veranstaltet auf den Wolkenkratzern New Yorks Turnübungen. Splinter spürt so eine Veränderung und versucht deshalb, die Einheit der Truppe wieder herzustellen, da ein dunkler Schatten über die Stadt zieht.

Grafikpracht und Sounderlebnis?
Naja wohl eher nicht. Das Leveldesign wirkt sehr kantig, die Texturen sind auch nicht das Wahre, aber bei dem schnellen Spielfluss noch halbwegs zu ertragen. Der trotz Charakterwechsel und Spezialfähigkeiten recht monotone Spielverlauf ist da schon übler. Vor allem die niemals wirklich fordernden und immer gleichen Kämpfe werden recht schnell langweilig. Lediglich bei den Endgegnern kommt ein wenig Taktik ins Spiel. Allerdings ist auch hier das simple Angriffsmuster schnell durchschaut und der Sieg wird zur Pflicht. Selbst wenn ihr K.O. geht, könnt ihr den betroffenen Grünling durch exzessive Tortur des A-Knopfes meist in Sekundenschnelle wieder auf die Beine bringen. Auch automatisch speichernde Rücksetzpunkte gibt es ausreichend. Selbst beim finalen Bosskampf wird mehrmals zwischengespeichert.

Damit richtet sich TMNT in erster Linie an ungeübte Spieler und Kinder, was angesichts der anvisierten Zielgruppe sicher nicht verkehrt ist. Imposante Spezialeffekte sucht man vergebens. Da das ganze Spiel im Breitbildformat dargestellt wird, ist es nicht unbedingt etwas für Besitzer eines 4:3 TVs, außer man macht sich nichts aus extremen Balken am oberen und unteren Bildschirmende. Auch die Tatsache, dass man im späteren Spielverlauf zwischen den Turtles wechseln kann und auch die Partnerattacken schaffen da nicht wirklich einen Ausgleich. Die Steuerung ist mit dem Controller allerdings sehr angenehm zu Handhaben und geht nach 5-10 Minuten schon voll in Fleisch und Blut über.

Extras?
Auch die verfügbaren, an Metal Gear Solids VR-Missionen erinnernden, Herausforderungslevels, bei denen man unter Zeitdruck eine Reihe mickriger Drahtgitter-Level bewältigen muss, sind nicht mehr als eine nette Dreingabe, um weitere Münzen zu ergattern, mit denen man ein Artwork, bereits gesehene Story-Sequenzen und optische Cheats wie kostümierte Gegner oder Turtles mit Blähungen bzw. Riesenköpfen frei spielen kann. Gamerscorefans können sich TMNT ja für einen Nachmittag ausleihen. So schnell und einfach wie hier bekommt man nur selten 1000 Punkte geschenkt. Selbst extreme Turtle-Fans sollten sich das Preis-/ Leistungsverhältnis mal genau auf der Zunge zergehen lassen und dann zu dem Entschluss kommen, es nur auszuleihen.

1Fazit

Zu den Kommentaren (0)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Xbox Aktuell

Xbox Aktuell

25.07.2007, 12:38 Uhr

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei die Nummer 1! :) = Smile

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin