Die Xbox: Hintergründe und Fakten

xbox

Die Xbox wurde seinerzeit von Kennern als die Nr. 1 bei den Videospielsystemen betrachtet. Sie überzeugte durch Leistung und einer Menge an genialen Spielen.

Microsoft ist für die Produktion der Xbox mit Intel und Nvidia eine Allianz eingegangen. Beide Firmen sind in ihren Bereichen Marktführer -Intel als Hersteller der bekannten Pentium-Prozessoren und Nvidia mit ihren Geforce-Chips für PC-Grafikkarten. Flextronics war für die Produktion der restlichen Hardware der Xbox verantwortlich.

Intel stellte den 733 Mhz Pentium 3 Prozessor der Xbox her und Nvidia produzierte die GPU (Grafik-Prozessor-Einheit), also den leistungsfähigen Garfikchip der Konsole. Sein Codename NV2a lässt schon auf die Verwandtschaft zum Geforce 3 Chip (NV20) schliessen. Ebenfalls von Nvidea kam der Soundchip. Er wird MCP (Media Communication Prozessor) genannt und erlaubt 3D Audio und 3D Sound Effekte in Dolby Digital 5.1, die in Kombination mit der Nvidea GPU ein niemals zuvor gesehene Videospielerlebnis bieten.


Technische Daten

  • CPU: 733 MHz
  • Grafikchip: 233 Mhz nVidia-Chip NV2a
  • Gesamtspeicher: 64 MB
  • Speicherbandbreite: 6.4GB/sec
  • Polygonleistung: 125 M/sec
  • Speichermedien: 2-5x DVD, 10 GB HD, 8 MB Mem Card
  • I/O: 4 Kontrollerports, Ethernet (10/100)
  • Audio-Kanäle: 256
  • 3D Audio Unterstützung in Hardware: 64 3D Kanäle
  • MIDI+DLS Unterstützung: Ja
  • Hardware Audiofiltering and EQ: Ja
  • Breitbandanschluss: Ja
  • DVD-Film-Abspielmöglichkeit: optionale Fernbedienung erforderlich
  • HDTV Filmunterstützung: Ja
  • HDTV Spielunterstützung: Ja (480p, 720p, 1080i)
  • Maximale Auflösung: 1920x1080