News
Xbox One

So sehen die Verkaufszahlen wirklich aus

30.01.2016, 13:54 Uhr von Marc Friedrichs

In Sachen Verkaufszahlen der Xbox One gibt sich Microsoft recht verschwiegen. Hin und wieder veröffentlicht man zwar einige Zahlen rund um die Konsole, die einen ganz ordentlichen Eindruck vermitteln, klipp und klar gibt man sich dabei allerdings nicht. Insofern bleibt meistens nichts anderes übrig als mit Schätzungen zu arbeiten - und die liegen im besten Fall bei einem Verkaufsverhältnis von 1:2 gegenüber der PlayStation 4 von Sony, wenn nicht sogar bei 1:3. Denn wie man es auch dreht und wendet, die Japaner haben in dieser Konsolengeneration eindeutig die Nase vorn. Für Deutschland gibt es dann auch recht verbindliche Zahlen, die die Xbox One bei insgesamt 600.000 verkauften Einheiten sehen. Zum Vergleich: Die PlayStation liegt hierzulande bei uneinholbaren 2,8 Mio. Geräten. Und das entspricht sogar einem Verhältnis von knapp 1:5!

Aber Deutschland ist in Sachen Videospiele natürlich nicht der Nabel der Welt und ohne die genannten Zahlen der GfK schmälern zu wollen, wären offizielle Verkaufszahlen natürlich wesentlich interessanter. Solche können wir euch heute zwar leider auch nicht liefern, dafür hat allerdings Electronic Arts Zahlen veröffentlicht, mit denen man sicherlich ganz gut arbeiten kann. So hat Blake Jorgensen, Chief Financial Officer bei EA, in einer Telefonkonferenz im Rahmen der Bekanntgabe der eigenen Quartalszahlen von weltweit insgesamt 55 Mio. verkauften Konsolen der aktuellen Generation gesprochen - Stand Ende 2015. Und da die Wii U von Nintendo aus Sicht von EA nicht relevant ist, da man dafür keine Spiele veröffentlicht,  lassen sich die 55. Mio. Konsolen also bestens auf PlayStation 4 und Xbox One aufteilen.

Während Microsoft keine offiziellen Zahlen veröffentlicht, ist Sony dagegen in Plauderlaune - kein Wunder, wenn man über so viele Verkäufe berichten kann. So hieß es jüngst, dass man 35,9 Mio. Exemplare der PlayStation 4 absetzen konnte. Und wer jetzt in Mathe nicht völlig versagt hat, kommt daher auf 19,1 Mio. Xbox One.

Im Gegensatz zur PS4 sieht die Xbox One also wie vermutet kein Licht. Allerdings: Ganz so schlecht wie manche munkeln, ist es dann doch nicht, denn Sonys Konsole verkauft sich eben nicht doppelt so gut wie die von Microsoft. Der Konzern aus Redmond kann damit natürlich trotzdem nicht zufrieden sein, allerdings - und das sollte man bei diesen Zahlenspielchen nicht außer acht lassen: die Xbox One verkauft sich alleine betrachtet hervorragend. Von der im im Großen und Ganzen erfolgreichen Xbox 360 wanderten seinerzeit im vergleichbaren Zeitraum nicht so veile Exemplare über die Ladentresen!

Kommentare
Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.