Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Star Wars: Battlefront 2 - Testbericht

Star Wars: Battlefront 2

17. November / Testbericht

Call of Duty: WWII - Testbericht

Call of Duty: WWII

08. November / Testbericht

Assassin's Creed: Origins - Testbericht

Assassin's Creed: Origins

03. November / Testbericht

News-Highlights

Star Wars: Battlefront 2
Mikrotransaktionen - vorerst - entfernt

Gestern / 11:13 Uhr / 4 Kommentare

Xbox One Abwärtskompatibilität
Alte Original-Xbox-Games laufen mit hoher Auflösung

24.10.2017 / 10:47 Uhr / 3 Kommentare

Xbox Controller
Der Duke kehrt zurück

22.09.2017 / 21:43 Uhr / 3 Kommentare

Xbox One X auf der Überholspur
PlayStation 4 Pro in den USA abgehängt

25.08.2017 / 11:48 Uhr / 4 Kommentare

Ballern macht dumm
Laut Studie verursachen Shooter Hirnschäden

09.08.2017 / 16:06 Uhr / 5 Kommentare

Werbung

Xbox Project Scorpio - VR-Unterstützung in Zusammenarbeit mit AMD?

12.04.2017 / 15:05 Uhr / Julian Riefsdahl

Dass die zum Ende des Jahres erscheinende Xbox Project Scorpio auch eine Unterstützung für Virtual Reality-Spiele bieten wird, ist bereits seit Längerem bekannt und angesichts der versprochenen Hardware-Leistung wenig verwunderlich. Nun scheinen hierzu erste konkretere Details bekannt geworden zu sein, wonach Microsoft auf diesem Gebiet angeblich mit AMD zusammenarbeitet. Dies verkündete der britische Journalist Ryan Daws via Twitter und bezog sich dabei auf Roy Taylor, den Vizepräsidenten des Chip-Herstellers.

In den darauffolgenden Tweets werden weitere Details genannt, denen zufolge die Enthüllung der VR-Unterstützung zur E3 anhand einer entsprechenden Version des Actiontitels "Fallout" erfolgen soll. Ebenfalls interessant ist in diesem Zusammenhang der kürzlich erfolgte Einkauf von VR-Technologie des Herstellers Nitero durch AMD, welche eine kabellose Übertragung an die Headsets ermöglicht. Eine offizielle Stellungnahme zu den Gerüchten steht bislang noch aus, Daws verspricht währenddessen weitere Informationen in den kommenden Tagen.

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc
Kabellos wäre natürlich wirklich wünschenswert...

12.04.2017 / 15:30 Uhr / Marc

Werbung