Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Gamescom Tagebuch 2018 - Vermischtes

Gamescom Tagebuch 2018

23. August / Vermischtes

No Man's Sky - Testbericht

No Man's Sky

09. August / Testbericht

The Crew 2 - Testbericht

The Crew 2

13. Juli / Testbericht

News-Highlights

Red Dead Online
Mehrspielermodus zu "Red Dead Redemption 2" bestätigt

20.09.2018 / 10:05 Uhr / 4 Kommentare

Dishonored
Marke liegt auf Eis

15.08.2018 / 16:13 Uhr / 5 Kommentare

Keine Virtual Reality für die Xbox One
Microsoft schließt mit dem VR-Thema ab

22.06.2018 / 11:59 Uhr / 4 Kommentare

Assassin's Creed: Odyssey
Der neue Teil der Reihe wird auf der E3 2018 enthüllt

01.06.2018 / 09:45 Uhr / 3 Kommentare

Crackdown 3
Release womöglich erst im nächsten Jahr?

31.05.2018 / 13:02 Uhr / 3 Kommentare

Werbung

Umfrage

Höhere Preise für bessere Arbeitsbedingungen beim Konsolenbauer Foxconn?

Ja, das wär's mir wert

65.2 %

Nein, ohne mich

34.8 %

Kommentare

JUEKALLE007
So ist es leider, zumal die verkaufszahlen auch noch monatlich schwanken!

21.01.2012 / 15:11 Uhr / JUEKALLE007

Marc
Ist eh die Frage, um wieviel man die Konsole verteuern müsste, damit beim Arbeiter 100 Euro am Monatsende mehr ankommen... 50 Mio. Konsolen. 1,2 Mio. Mitarbeiter (keine Ahnung, wieviel davon für MS arbeiten). Dann fallen bei einem höheren Preis auch noch höhere Steuern und Zölle an. Zudem wollen die Arbeiter ja nicht nur einmal etwas mehr Geld, sondern monatlich...

21.01.2012 / 12:30 Uhr / Marc

JUEKALLE007
Das ist ja genau das Problem, dass die entstandenen Mehrkosten einfach auf den Endkunden umgelegt wird ohne dass er im endeffekt zwar 100€ mehr bezahlt aber beim Arbeiter von 0 - 25% ankommen der rest verpufft als Gewinnanteil und ne Garantie ist nur eine Kopfsache und keine reele wirksame waffe für die bessere entlohnung, da ich durch zufall in der lage bin von geschäften mit china eingeweiht bin muss ich sagen dass viel mehr leute da versuchen gewinne abzuschöpfen als in der eu dass der fall wäre, es gibt zwar auch da gewerkscshaften die mehr geld fordern aber da in china auch der staat beim umsatz der unternehmen beteiligt ist kommt beim arbeiter eben nur der lohn fürs notwendige überleben an. Guckt euch nur die Deutsche Bahn an dann wisst ihr dass es auch bei uns nur um maximale gewinne geht und jeder cent mehr in der tasche der arbeiter sind drei 3 cent mehr vom endkunden.

21.01.2012 / 00:58 Uhr / JUEKALLE007

Jens F.
Es geht ja nun auch nicht darum, ob man einfach nur mehr Geld gibt. Bei entsprechenden Garantien für bessere Arbeitsbedingungen aller beteiligten Parteien - so etwas wäre ja theoretisch denkbar - wäre ich einfach bereit, auch zum Teil für die entstandenen Mehrkosten aufzukommen. So wie ich die Frage verstehe, geht es einfach darum, ob man bessere Arbeitsbedingungen auch dann fordert, wenn sich das entsprechend auf den Preis auswirkt.

20.01.2012 / 20:16 Uhr / Jens F.

JUEKALLE007
Wenn es ums geld geht gibt es keinen Sozialismus mehr, da ist jeder bedacht soviel wie möglich abzuschöpfen.

20.01.2012 / 18:39 Uhr / JUEKALLE007

Oli
Da lobe ich mir den Sozialismus.

20.01.2012 / 18:03 Uhr / Oli

JUEKALLE007
Mehr bezahlen, nur im gedanken dass der Chinesische Arbeiter mehr in der Lohntüte hat? Nein das funktioniert nicht, dass was an Geldüberschuß durch den Verkauf der konsolen erwirtschaftet wird geht direkt als Gewinn in die Kassen und wird nicht durch die Lohnkosten abgeschöpft. Wer so naiv ist und denkt dass bei 50 Millionen verkauften Einheiten alle einen anteil bekommen hat den unterricht zum Kapitalismus verpennt.

20.01.2012 / 17:47 Uhr / JUEKALLE007

Pegasus Galaxie
Warum soll der Kunde mehr Bezahlen?. Viel Intelligenter wäre es wenn Microsoft weniger Preissenkungen durchdrückt und die Arbeiter bzw. die Firma höher Entlohnt.

20.01.2012 / 13:29 Uhr / Pegasus Galaxie

Oli
Ich würde das bezahlen. Man bedenke das hier in Deutschland für so ne Bezahlung niemand aufstehen würde. Aber die grossen Firmen lassen ja alle schön billig im Ausland produzieren. Das müsste verboten werden. Die sollen im eigenen Land produzieren und die Leute ordentlich bezahlen.

20.01.2012 / 10:48 Uhr / Oli

Marc
Man ist natürlich schnell geneigt, mit "Ja" zu stimmen. Wenn es hart auf hart kommt, denke ich aber, dass kaum jemand hier für einen chinesischen Arbeiter 100 Euro mehr für eine neue Konsole ausgeben möchte...

20.01.2012 / 10:31 Uhr / Marc

Werbung