Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Oceanhorn: Monster of Uncharted Seas - Herr der sieben Meere

02.11.2016 / 13:06 Uhr / Julian Riefsdahl

Während es an Action- und Rennspielen für die Xbox One wirklich nicht mangelt, gibt es manche Genres, deren Sortiment durchaus Zuwachs vertragen könnte. So auch Abenteuerspiele im fernöstlichen Stil, wie man sie zuhauf auf anderen Plattformen vorfindet. Zur Freude von Fans solcher Titel, hat sich der Indie-Entwickler Cornfox & Bros. nun hingesetzt und seinen Smartphone/Mobile-Titel "Oceanhorn: Monster of Uncharted Seas" für die Xbox One portiert. Ob die Konsolenumsetzung geglückt ist und für wen sich der Titel lohnt, verrät unser Testbericht.

Bereits auf den ersten Blick erinnert "Oceanhorn: Monster of Uncharted Seas" sehr stark an berühmte Franchises, woraus die Entwickler aber auch kein Geheimnis machen: Nach eigenen Angaben habe man sich vor allem von Spielen wie "The Legend of Zelda" und "Seiken Densetsu" inspirieren lassen. Vom Protagonisten, einem kleinen Jungen mit Schild und Schwert, über die Kameraperspektive bis hin zum Gegnerdesign wird man fortlaufend daran erinnert, welche Vorlagen die Entwickler hatten. Negativ ist dies jedoch nicht, da die Entwickler damit zugleich beweisen, dass es keinen besonders innovativen Ideen bedarf, um einen soliden Titel abzuliefern.

Stattdessen geht "Oceanhorn: Monster of Uncharted Seas" keine Risiken ein und liefert Fans solcher fernöstlichen Actionabenteuer eben genau das, was sie erwarten. Folglich gilt es in der nichtlinearen Spielwelt umher zu streifen, Feinde zu erledigen, neue Orte zu entdecken und natürlich mit allerlei Bewohnern zu reden, um die Geschichte voranzutreiben. Hierbei werden immer Mal wieder neue Fähigkeiten freigeschaltet, sodass auch für ein wenig Abwechslung gesorgt wird. Ebenso sind kleinere Rätsel vorhanden, welche Spieler jedoch nicht vor allzu großen Herausforderungen stellen. Somit ist "Oceanhorn: Monster of Uncharted Seas" nicht zuletzt aufgrund des niedlichen Looks auch etwas für die jüngeren Altersgruppen.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Download: Xbox Store

Alle News

02.11.2016 / Das Action-Adventure im Test 08.09.2016 / Launch-Trailer veröffentlicht 15.08.2016 / Release für Xbox One bestätigt

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung