Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

7,4

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Forza Motorsport 5 - Rennen der nächsten Generation?

05.12.2013 / 12:44 Uhr / Marc Friedrichs

Vorfreude. Enttäuschung. Und letzten Endes dann doch eine Menge Spaß. So könnte ich meine ganz eigene Geschichte über ein Rennspiel namens "Forza Motorsport 5" am ehesten zusammenfassen. Womit die Rennsimulation für die Xbox One punkten kann, weshalb sie aber auch irgendwie ein wenig hinter den Erwartungen bleibt, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Ich bin was Rennsimulationen angeht sicherlich kein Hardcore-Spieler. Oft fange ich den Karrieremodus solcher Spiele etwas übermotiviert an, verliere dann aber irgendwann die Lust und starte lieber hin und wieder ein freies Rennen zusammen mit Freunden – egal ob nun via Xbox Live oder auch gerne gemeinsam auf der Couch per Splitscreen. Vor allem hat es mir seit den letzten Teilen der „Forza“-Reihe immer der Nürburgring bzw. vielmehr dessen Nordschleife angetan. Eine Tour durch die grüne Hölle der Eifel ist einfach großartig: die Strecke ist mit fast 21 Kilometern wunderschön lang und abwechslungsreich. Lange Geraden mit absoluter Höchstgeschwindigkeit. Haarnadelkurven, die einen den Schweiß in die Hände treiben. Ja, die Nordschleife ist mein absoluter Liebling.

Noch vor kurzem habe ich mich gefreut, in "Forza 5" erneut den Asphalt dieser ganz speziellen Strecke unsicher machen zu dürfen und ihr meine Reifenabdrücke zu verpassen. In Next-Gen-Grafik. Mit nochmals verbesserter Fahrphysik, wie es Entwickler Turn 10 vollmundig versprochen hat. Ich wollte vor der Xbox One jede Bodenwelle spüren. Doch Fehlanzeige. Die Nordschleife ist im fünften Teil der Serie nicht enthalten und findet sich dabei in illustrer Reihe wieder: Auch der Hockenheimring, Suzuka oder der fiktive, fast schon traditionelle Maple Valley Kurs glänzen mit Abwesenheit. Durfte man in "Forza Motorsport 4" noch auf 27 Kursen zzgl. einiger Varianten sein Können beweisen, so stehen dem Adrenalin-süchtigen Rennsportjunkie nun nur noch 14 Hauptpisten zur Verfügung. Ein Tiefschlag für sicherlich viele Fans. Turn 10 begründet dies damit, dass alle Strecken neu ausgemessen werden mussten. Ein Aufwand, den man inklusive der Gestaltung nicht leisten konnte.


1 2 3 4 5 6 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: ab 7,38 € bestellen

Alle News

25.08.2017 / September Spiele bekannt 03.09.2014 / Gratis für Gold-Mitlgieder 09.06.2014 / Nürburgring kostenlos erhältlich 03.06.2014 / Audi City Berlin Event 10.04.2014 / Kostenloses Update erschienen

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Jens F.
Toller Test - etwas derartiges, hatte ich "befürchtet". Forza muss sich dringend weiterentwickeln.

05.12.2013 / 19:12 Uhr / Jens F.

Werbung