Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Sam & Max retten die Welt
USK

Im Forum diskutieren

Xbox Store

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Werbung

Sam & Max retten die Welt - Klassiker für die Lachmuskeln

05.07.2009 / 12:29 Uhr / Moritz

1993 wurden ein Hund und ein Hase zu bekannten Spielfiguren in der Gamerszene. Die Rede ist von den beiden Comichelden Sam & Max, die von dem Publisher LucasArts ins Leben gerufen worden sind. Das erste Abenteuer, "Sam & Max Hit the Road", wurde zum Verkaufsschlager und gilt heute noch als eines der unterhaltsamsten und witzigsten Point and Click Adventure seiner Zeit. Sam, ein menschenähnlicher Hund und sein Freund Max, ein psychopatischer und angriffslustiger Hase, wurden durch ihr Charisma und ihre witzigen Abenteuer zu echten Spielgiganten.

Obwohl sich der erste Teil sehr gut verkaufte, bekamen Sam & Max vorerst keine Fortsetzung. Vielmehr wurden sie zu einem Running Gag in anderen Adventures wie z.B. in "Monkey Island" (Idole vor dem heiligen Affenkopf auf Monkey Island) oder "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (Statue von Sam & Max). 2002 sollte nach langem Warten ein zweiter Teil von LucasArts entwickelt werden. Trotz Grafiken und Trailern, die von den Entwicklern bereitgestellt wurden, gab der Publisher Anfang 2004 aber den Abbruch des neuen Sam & Max-Abenteuers bekannt. LucasArts sah zu dieser Zeit den Markt für Adventures dieser Art schwinden und konzentrierte sich verstärkt auf die Vermarktung von "Star Wars"-Spielen.

Währenddessen gründeten einige Entwickler von "Sam & Max Hit the Road" ihre eigene Firma Telltale Games und begannen mit der Arbeit eines anderen Konzeptes. 2005 stellten sie verschiedene kurze Episoden von "Sam & Max" zum Download online. Insgesamt gibt es sechs Episoden, die nach und nach veröffentlicht wurden. Die Episoden heißen: "Sam and Max: Culture Schock", "Sam and Max: Situation Comedy", "Sam and Max: Der Maulwurf, die Mafia und die Million", "Sam and Max: Die helle Seite des Mondes", "Sam and Max: Abe Lincoln muss sterben!" und "Sam and Max: Realität 2.0".

Genau um diese sechs Episoden handelt es sich bei "Sam & Max save the World". Für jede Episode könnt ihr eine Spielzeit von zwei bis drei Stunden einplanen, so dass ihr für das gesamte Spiel sicherlich fünfzehn Stunden benötigt. Zwar sind 1.600 Microsoft-Points nicht wenig, aber ihr bekommt für euer Geld eine Menge Spaß geboten.

Euer Ziel ist es, in gewohnter Point and Click-Manier verschiedene Kriminalfälle zu lösen. Dabei gilt es Personen zu befragen, Lieferwagen zu verfolgen oder Gegenstände einzusammeln, um sie anschließend sinnvoll zu kombinieren. Rauchende Köpfe sind garantiert, da nicht alle Antworten sofort auf der Hand liegen. Um etwas Abwechslung in die Episoden zu bekommen, gibt es gelegentlich kleine Minispiele (Verfolgungsjagden, psychologische Tests, TV-Show Auftritte), die euch bei den Ermittlungen voran bringen werden. Mehr möchte ich zu den Episoden aber auch nicht verraten, da gerade die Story und die witzigen Einfälle die Gamer bei Laune halten.

Mit der Laune ist es dabei eine schwer definierbare Geschichte. "Sam & Max" stehen für Lachsalven am laufenden Band, da euch die intelligenten, lustigen Dialoge mehr als einmal ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern werden. Allerdings müsst ihr berücksichtigen, dass Point and Click-Spiele, auch wenn sie noch so brillante Unterhaltung bieten, wenig Action zu bieten haben. Um alle Episoden erfolgreich zu beenden, müsst ihr schon ein Feuerwerk an Dialogen überstehen, was sicherlich nicht jeden Konsolenjunkie an den Bildschirm fesselt.

Für ein Xbox Live Arcadegame ist die Grafik wirklich eine Wucht. Kaum ein Spiel ist so liebevoll und farbenfroh gestaltet, wie "Sam & Max retten die Welt". Zeitweise fühlt man sich wie in einem Zeichentrickfilm. Bei diesem Spiel wird dem Xbox Prozessor zwar nicht alles abverlangt, aber nicht selten ist weniger einfach mehr. Die Charaktere wirken durchdacht und werden sauber in Szene gesetzt; die Umgebung besticht durch viele kleine Details. Vor allem in den verschiedenen Häusern, Studios und Geschäften, die ihr bei euren Fällen besucht, werden euch immer wieder neue, lustige Details auffallen. Ob es Kakteen, Aquarien, Urkunden oder Küchengeräte sind, die Welt, durch die ihr Sam & Max bewegt, sieht einfach klasse aus. Beim Testen dieses Arcadetitels sind teilweise kleine Ruckler aufgetreten, die zwar ärgerlich sind, aber nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Vom Handling her, ist "Sam & Max" sehr einfach gehalten. Innerhalb kürzester Zeit werdet ihr die Steuerung verinnerlicht haben. Mit dem linken Analog-Stick bewegt ihr den Cursor auf dem Bildschirm. Die A-Taste erlaubt euch, verschiedene Gegenstände oder Gesprächspartner anzuwählen bzw. mit ihnen zu kommunizieren. Sollte euch ein Gespräch unwichtig erscheinen, könnt ihr die Dialoge mit der B-Taste beschleunigen und auch abbrechen. Andere Aktionen, wie Bewegungen ausführen oder Gegenstände benutzen, könnt ihr ebenfalls mit dieser Taste unterbrechen. Da bei "Sam & Max retten die Welt" nun mal eine Menge an Dialoge auf euch zukommen und es durchaus sein kann, dass ihr euch nach wenigen Stunden etwas satt gelesen und gehört habt, wird die B-Taste sicher das ein oder andere Mal zum Einsatz kommen. Durch Drücken der X-Taste könnt ihr euer Inventar aufrufen, wo ihr all eure gesammelten Items wiederfindet. Ob Boxhandschuhe, eine Pistole, eine Bowlingkugel, Schweizer Käse oder ein Alienfoto, die verrücktesten Objekte finden im Inventar ihren Platz.

Soundtechnisch haben die Entwickler vieles richtig gemacht, leider fehlt die deutsche Synchronisation, was wirklich sehr schade ist. Die Spieler, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, haben dadurch viele Untertitel zu lesen, was am Nervenkostüm zehren kann. Die englische Synchronisation fällt sehr gut aus, genau wie die Übersetzung ins Deutsche, im Untertitel.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel

Alle News

05.07.2009 / Sam & Max retten die Welt

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung