Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Crysis Remastered - Testbericht

Crysis Remastered

21. September / Testbericht

F1 2020 - Testbericht

F1 2020

21. Juli / Testbericht

Gears Tactics - Vorschau

Gears Tactics

30. April / Vorschau

News-Highlights

Microsoft auf Einkaufstour
ZeniMax mit Bethesda, id Software etc. jetzt Teil der Xbox Game Studios

21.09.2020 / 15:50 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Series X
Leak bestätigt Preis und Termin

08.09.2020 / 06:36 Uhr / 6 Kommentare

Verschiebung von Halo Infinite
Outsourcing und TV-Serie tragen Mitschuld

19.08.2020 / 15:40 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Live
Wird der Online-Service kostenlos?

24.07.2020 / 20:09 Uhr / 2 Kommentare

Codename Mercury
Der neue Xbox Store im Video

04.06.2020 / 13:50 Uhr / 4 Kommentare

Werbung

Speichererweiterung für Xbox Series X und S - Seagate scheint hohe Preise anzusetzen

09.09.2020 / 14:49 Uhr / Marc Friedrichs

Zum Start der neuen Konsolengeneration wird Seagate eine offiziell lizenzierte Speichererweiterung für Xbox Series X und Xbox Series S anbieten. Einem Leak von GameStop zufolge könnte diese recht teuer werden.

Die kommenden Konsolen werden von Haus aus mit einem auf den ersten Blick großzügigen Speicherplatz ausgestattet: Die Xbox Series S wird eine SSD mit 512 GB Speicher bieten, die Xbox Series X sogar mit 1 TB. Dennoch darf man getrost davon ausgehen, dass die Next-Gen-Games größer werden und auch der interne RAM somit schnell an sein Limit kommen wird.

Abhilfe schaffen soll eine Speichererweiterungen von Seagate - eine laut Hersteller-Website "angepasstes PCIe Gen4x2 NVMe" SSD mit 1 TB RAM, die "Spitzengeschwindigkeiten" beim Lesen und Schreiben gewährleisten soll. Dass solch ein Speicher nicht billig wird, zeigen Preise vergleichbarer Solid State Laufwerke im M.2 Format mit PCIe 4.0-Technologie, die je nach Hersteller und Händler kaum unter 170 Euro zu bekommen sind.

Nun macht ein Foto aus der GameStop-Datenbank von sich reden, in der eine "XBX Seagate 1TB SSD Expansion" für 219,99 US-Dollar gelistet ist, was hierzulande unter Berücksichtung der Mehrwertsteuer wohl 219,99 Euro entsprechen dürfte. Wenn man den oben genannten Vergleichspreis heranzieht und noch Lizenzkosten sowie den generellen Aufpreis für alles mit dem Wort "Gaming" in der Produktbeschreibung dazupackt, klingt diese Größenordnung durchaus realistisch.

Immerhin: Es wird an den kommenden Xbox-Konsolen natürlich auch weiterhin möglich sein, "normale" externe Festplatten und SSDs zu nutzen, die günstiger sind - aber wohl nicht die selbe Geschwindigkeit bieten werden.

Link: Seagate

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc
Eine Speichererweiterung zum Preis der S und zum halben Preis der X. Irgendwie müssen die das Geld ja reinholen... :nuts: = Nuts

09.09.2020 / 14:54 Uhr / Marc

Werbung