Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,2

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Twitter

Werbung

Call of Duty 4 - Shooter im Beta-Check

18.09.2007 / 18:35 Uhr / C. Phiesel

Call of Duty ist eigentlich bekannt für seine Weltkriegsszenarien. Während man in den ersten drei Teilen im 2. Weltkrieg in Europa und Afrika spielt und einem somit in den 1940er Jahren die Kugeln nur so um die Ohren fliegen, wurde in Call of Duty 4 nun aber das Konzept ein wenig aufgefrischt. Zwar befindet man sich als Soldat auch hier quasi im Vorhof zu Hölle, diesmal spielt das Ganze allerdings in der Gegenwart. Nun gibt es eine Multiplayer-Beta zum Spiel. Wir haben uns für euch in den Kampf geworfen.

Maschienengewehre knattern aus der Ferne, dumpfe Explosionen und die Schritte von Terroristen und Elitetruppen, begleitet von Schreien und Befehlen machen die Soundkulisse in Call of Duty 4: Modern Warefare aus. Jeder, der bereits einen der Vorgänger gespielt hat, wird die guten alten Zeiten mit Stabgranaten vergessen müssen. Denn in CoD 4 kommt "Modern" nicht ohne Grund im Untertitel vor: Modern Warefare, so der Untertitel des neusten Teils der Call of Duty Spielreihe, wird dem Spielgeschehen, welches zumindest in der Beta zu sehen ist, außerordentlich gerecht: Moderne Waffen, schön anzusehende Optik durch ein geändertes HUD und Hubschrauber- und Jetbombardement per Knopfdruck sind im Multiplayer gang und gebe. Nagelneue Waffen begleiten den Spieler durch eine teilweise futuristisch nachgebildete Umgebung. Jede Einzelne durch diverse Verbesserungsupgrades und optischen Veränderung durch Camouflageaufstrich ein Einzelstück. All diese Upgrades sind jedoch alle nur durch erfolgreiches Schleichen, Schießen und Treffen freizuschalten.

Eine Stillgelegte Tankstelle wird kurzerhand zum Brennpunkt einer Auseinandersetzung zwischen Terroristen und Einheiten einer Elitetruppe. Granaten fliegen, Flashbangs explodieren und hinterlassen bei den meisten der Kämpfer eine vernebelten Blick und ein lautes, helles Fiepen im Ohr zurück. Desorientierung. Im nächsten Moment wieder klare Sicht. Sofort wird die Situation deutlich: Überzahlangriff. Der Gegner war einfach zu stark und zahlreich überlegen. Unser Team verliert die Tankstelle als kleine Stützpunkt und wir sehen uns nach mehreren Treffern auf den Boden liegend neben unseren Kameraden wieder.

Dieser Auszug könnte aus einem Tagebuch eines Marines in der heutigen Zeit stammen, so realistisch sind die Szenarien in Call of Duty 4: Modern Warfare dargestellt. Und tatsächlich sind Grafik, Sound und Spielgefühl einfach atemberaubend. Nichts erinert mehr an die "alten Zeiten" mit Thompson, Karabiner und Co. Mit vielen Abschüssen in einer Runde bekommt der Spieler Punkte, welche seinen Rang bestimmen. Vom Soldaten wird man im Prinzip übernacht zum Corporal oder sogar zum General. Durch bestimmte Erfolge, die es auch online zu erreichen gilt, bekommt man neue Upgrades, die man an seinen Waffen anbringen kann, um im Kampf gegen den Terror besser zu bestehen. Einer dieser Erfolge könnte wie folgt aussehen: durch 10 erfolgreich durchgeführte Nahkampfangriffe erhält man ein weiteres Upgrade oder man schaltet eine weitere Waffe frei. Denn am Anfang des Spiels sind noch nicht alle Waffen verfügbar. Kleines Trostpflaster: Wenn man ersteinmal einen Gegner mit einer voll aufgerüsteten Waffe erwischt und Dingfest gemacht hat, kann man ihm seine Waffe abnehmen.

Im nächsten Moment wechselt die Ansicht und wir sehen plötzlich das HUD des Gegners, der uns schließlich den Rest gegeben hat. Die Szene, welche uns gerade eben einen der wichtigesten Stützpunkte in der Umgebung kostete, wird aus der Sicht ges Gegners bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir durch sein Zutun zu Boden gehen, wiederholt. Dann respawnen wir wieder und machen uns mit unserem Team bereit für einen Rückschlag, um die Tankstelle zurück zu erobern.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

25.01.2016 / Spielen ohne zu schießen? 22.06.2009 / Mehrspielermodus kostenlos 19.02.2009 / Neues "Double XP Weekend" 13.12.2008 / Keine weiteren DLCs 04.06.2008 / Verkaufszahlen lassen die Kassen klingeln

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung