Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

MXGP Pro - Nur die Harten kommen in den Garten

02.07.2018 / 09:37 Uhr / Wolfgang Kern

Schon seit längerem gab es kein Motocross-Spiel mehr, dass die Ansprüche der Fans so richtig zufrieden stellen konnte. Milestone, der Entwickler hinter "MotoGP" veröffentlichte jetzt aber einen neuen Teil der "MXGP"-Reihe und versucht dabei komplett auf Simulation und Realismus zu setzen. Mit "MXGP Pro" soll jeder Fan genau glücklich werden. Wir haben uns das Rennspiel genauer angesehen und unsere Eindrücke lest ihr in folgendem Test.

MXGP Pro

"MXGP Pro" steht für Motocross Grand Prix Pro und genau das erhält man auch als Fan. Bevor man aber loslegen kann, könnt ihr euch euren eigenen Fahrer basteln und anpassen. Dies gilt auch für das Motorrad. Danach geht es auch schon los. Auf eurem riesigen, privaten Grundstück könnt ihr die ersten Fahrversuche unternehmen und ihr werdet feststellen, dass das Spiel nicht einfach ein Arcade-Racer ist. Dieses Areal ist ein 1 km² großes Waldgrundstück, welches auch eine Rennstrecke beinhaltet. Zwar ist es anfangs spannend durch das Areal zu brettern, aber leider gibt es wenig Dinge zu tun. Dabei ist das Spiel bockschwer. Bereits die ersten Rennen werden euch herausfordern und ihr werdet einige bittere Niederlagen hinnehmen müssen, bevor ihr besser werdet.

Es gibt zwar einige Tutorials und Einführungen, welche euch auf bestimmte Situationen und Fahrgegebenheiten vorbereiten, dennoch ist die KI selbst auf dem leichtesten Setting gnadenlos und unnachgiebig. Die Fahrphysik ist sehr realistisch und so beeinflussen euch auch die unterschiedlichen Untergründe. Diese verändern sich auch nach und nach und am Ende des Rennens gibt es breite Spuren, welche eingefahren und deutlich einfacher zu meistern sind. Seid ihr aber zu schnell, landet ihr im Dreck. Nehmt ihr eine Kurve zu riskant oder ihr rammt einen Kollegen, crasht ihr. Natürlich wäre das Spiel hier sehr unfair, gäbe es keine Rewind-Funktion.


1 2 3 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: ab 30,61 € bestellen

Alle News

02.07.2018 / Der Motocross-Racer im Test 29.06.2018 / Der Motorrad-Racer zeigt sich im Launch-Trailer 05.06.2018 / Making Of Video blickt hinter die Kulissen 09.04.2018 / Rennreihe startet neu und Release im Juni

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung