Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Lego Indiana Jones
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

Lego Indiana Jones - Spielspaß mit Schlapphut und Peitsche

22.06.2008 / 13:43 Uhr / Wolfgang Kern

Jeder kennt sie und jeder liebt sie: Die Lego-Steine. Die bunten Klötze haben im laufe der letzten Jahrzehnte die Welt erobert. Ob im Kinderzimmer oder auf dem TV-Bildschirm, überall sind sie zu sehen. Mit "Lego Star Wars" wurde auch bewiesen, dass in diesen Steinen noch sehr viel Potential steckt. Das neuste Werk von Traveller's Tales und Lucas Arts, welche auch für "Lego Star Wars" verantwortlich waren, heißt "Lego Indiana Jones". Passend zum neuen Film der Serie wurde das Spiel veröffentlicht, welche alle drei alten Abenteuer vereint. Ob Indy auch hier noch immer eine gute Figur macht, lest ihr in diesem Test.

Normalerweise hüten Spiele, welche Filme als Vorlage haben, immer den Laden, zum Beispiel wären da "Shrek", "Transformers" oder etwas aktueller "Iron Man". Diese Spiele sind meistens zu schnell und zu ungenau programmiert worden und daher oft totaler Mist. Bei "Lego Indiana Jones" besteht das totale Gegenteil.

Im Action-Adventure spielt ihr mit Dr. Indiana Jones, einem Professor und Archäologen, und hangelt euch durch teils sehr anspruchsvolle Level. Hier könnt ihr die drei legendärsten Abenteuer der alten Indiana Jones-Trilogie ("Jäger des Verlorenen Schatzes", "Indiana Jones und der Tempel des Todes" sowie "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug") nachspielen. Alle aus den Filmen bekannten Schauplätze sind sehr detailgerecht in das Spiel projiziert worden - mit einem Unterschied: Alles beseht aus Lego, die Charaktere, die Gegenstände und zum größten Teil die Areale. Diese sehen nicht nur sehr schick aus, sondern sind auch das tragende Spielelement, welches in den insgesamt 18 Level des Action-Adventures zum Einsatz kommt.

Jeder Level ist so filmgetreu und realistisch nachgebaut, was einem mehr und mehr das Gefühl gibt, mitten im Indiana Jones Universum zu stehen. Das Menü ist bekanntlich auch begehbar; in "Lego Star Wars" war es noch die Kantine, in "Lego Indiana Jones" ist es die Bibliothek, in der Indy arbeitet. Auch hier können schon einige Rätsel mit Hilfe verschiedener Charaktere gelöst werden. Möchte man ein Level bestreiten, läuft man zu einem der drei Pläne, sucht sich eins der drei Abenteuer aus und einen Level - sofern man diesen schon freigespielt hat. Hier hat man dann die Option Story-Mode oder Freies Spiel. Später mehr dazu. Im Story-Mode bestreitet ihr die Story immer mit einem Mitspiele, ob KI oder menschlich. Die KI ist leider sehr zu bemängeln, da sie einfach nicht zur Stelle ist, wenn man sie braucht. Mit einem menschlichen Mitspieler macht das Spiel wesentlich mehr Spaß und ist um einiges leichter. Dieser kann jederzeit ins Spiel einsteigen und es auch wieder verlassen.

Die Levels sind gespickt mit vielen Rätselanlagen, welche teilweise sehr schwierig sind. Legosteine sind hierbei immer der Schlüssel zur Lösung. Ab und zu gelangt ihr auch zu Kletter-oder Hüpfpassagen, welche teilweise durch die Kameraposition sehr schwer zu bewältigen sind. Springt man in den Abgrund, verliert man zwar Münzen, aber wird wieder respawned. Münzen sind insofern wichtig, da man sich in der Bibliothek neue Charaktere oder Cheat-Steine kaufen kann. Cheat-Steine, schon bekannt aus "Lego Star Wars", bewirken zum Beispiel schnelleres Bauen oder helfen einem, versteckte Schatztruhen zu finden. Die Levels sind so gebaut, dass man immer wieder etwas Neues herausfindet. Meistens geht dies nur durch das besagte Freie Spiel, in dem ihr zwischen 6 ganz verschiedenen Charakteren switchen könnt, um Rätsel zu lösen und versteckte Bereiche zu finden. Besonders mit einem menschlichen Mitspieler geht dies sehr gut. Das Spiel beschäftigt so sehr lange und macht auch extrem viel Spaß.

Das Gameplay wurde zwar nicht wirklich geändert, aber man findet schon die eine oder andere Neuerung. Man schlägt sich durch die Feinde, entweder mit den Fäusten oder Waffen, welche zerstückelte (Wortwitz) Feinde fallen gelassen haben. Hier kommen auch erstmals Maschinengewehre, Raketenwerfer oder Armbrüste zum Einsatz. Dabei wurde aber besonders auf Kinderfreundlichkeit gesetzt und überhauptkeine Gewalt ins Spiel gebracht. Auch die verschiedene Kampfmoves von Indiana und Co. sind neu; man kann jetzt auch Feinde von Hinten überfallen oder anspringen. Dies sieht sehr nett aus und bringt etwas Abwechslung in die Kampfszenen. Fahrzeuge haben natürlich auch ihren Weg in das Spiel gefunden. Ab und zu muss man sie verwenden, um an bestimmte Punkte zu gelangen bzw. um etwas zu zerstören. Gameplaymäßig bietet das Spiel extrem viel Abwechslung und Vielseitigkeit.

Die Grafik ist um eine Spur besser und detailreicher als in "Lego Star Wars". Die Spiegelungen sind sehr gelungen, ebenso die schönen Wassereffekte. Die Bewegung der Charaktere sieht sehr gut aus und vermittelt einem das Gefühl von Leben in den Steinen. Auch die Umgebung weiß zu überzeugen und biete von einem Dschungel bis zu einer verschneiten Berglandschaft viel Abwechslung. Meistens bewegt ihr euch in Innenbereichen von Höhlen oder riesigen Palästen. Aber kommt ihr in einen größeren Außenbereich, kann es Zeilenverschiebungen kommen, welche zwar nicht störend, aber wirklich unnötig sind. Aber bis auf diese Kleinigkeiten, fällt einem nichts Negatives ins Auge.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung