Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Dynasty Warriors Gundam 2
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Dynasty Warriors Gundam 2 - Nichts Neues aus Fernost

05.06.2009 / 16:19 Uhr / Julian Riefsdahl

Spiele wie das neue "Dynasty Warriors Gundam 2" trafen hierzulande noch nie wirklich auf Anklang und ohnehin ist die Franchise mit einer Serie und etlichen Kinofilmen in Fernost weiter verbreitet und beliebter. Dennoch versucht man nun mit dem zweiten Teil des "Gundam"-Ablegers der "Dynasty Warriors"-Serie auch den hiesigen Markt zu erobern. Dies ist in Anbetracht des ersten Teils ein sehr weiter Weg und dürfte sich als sehr steinig erweisen. In unserem Test verraten wir euch, ob sich das Spiel besser als sein Vorgänger schlägt.

Zwar ist der Markt an Hack'n'Slay-Spielen nicht unbedingt überfüllt, eine gute Auswahl kann die Xbox 360 aber dennoch bieten. So sind "Ninety-Nine Nights" oder "Devil May Cry 3" zwei gute Beispiele, welche besagtes Spielement beinhalten und auch heute noch überzeugen können, obwohl sie schon länger auf dem Markt sind. Angesichts dessen dürfte man schon mal höhere Erwartungen an ein Spiel der heutigen Zeit wie "Dynasty Warriors Gundam 2" haben. Nichts desto trotz lässt es sich leider nicht anders sagen, dass selbiges im Gegensatz zum Vorgänger nichts wirklich Neues bietet. Nach wie vor bekommt man meist einen Haufen Soldaten, welche exakt gleich aussehen, vor die Nase gesetzt und muss diese einem nach dem anderen bekämpfen.

In "Dynasty Warriors Gundam 2" kommen zum normalen Spielgeschehen noch minimale Rollenspielelemente zum Einsatz. So ist das gesamte Schlachtfeld in einzelne Gebiete eingeteilt, welcher ihr erobern müsst, indem ihr eine bestimmte Anzahl an Gegnern im entsprechenden Feld besiegt. Die feindlichen Einheiten sind dabei meist leider sehr lieblos gestaltet und unterscheiden sich untereinander nur wenig bis gar nicht. Ebenso wenig Mühe scheint man sich beim Entwerfen der Level gegeben zu haben, da auch diese sehr trist daherkommen.

Das Missionsdesign wurde so gestaltet, dass ihr euch meist zunächst durch einige Gegnerhorden kämpfen und anschließend etwas härtere Einheiten besiegen müsst. In der Praxis macht dies aber auch nur bis zur zweiten Mission Spaß, da danach aufgrund des ewig gleichen Gameplays einfach die Luft raus ist. Zudem werden die Nerven des Spielers durch die sich dauernd wiederholenden Schlachtrufe des eigenen Protagonisten auf eine harte Probe gestellt. Was man mit dem Sequel verbessert hat, ist der Umfang. So gibt es nun eine viel größere Anzahl an Mechs und kann diese nach Belieben mit einer Vielzahl an Teilen ausbauen.

Leider lassen sich über die technische Umsetzung von "Dynasty Warriors Gundam 2" auch nur schwer ein paar nette Worte finden. So wirkt das ganze durch die kindliche Präsentation schon sehr bunt und verspielt. Dass das auch anders geht, zeigen z.B. Spiele wie "Armored Core For Answer", die ein Mech-Spektakel halbwegs spektakulär auf den Bildschirm zaubern können. Auch hier aber versagt das Spiel und wirkt alles in allem sehr minimal. Soundtechnisch erwartet den Spieler die typische, epische Hintergrundmusik, welche alles in allem zum Spielgeschehen passt, allerdings keine Bäume rausreißt.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Alle News

05.06.2009 / Das Sequel im Test

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung