Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

4,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

The Amazing Spider-Man 2 - Ich glaub' ich spinne

19.05.2014 / 10:59 Uhr / Wolfgang Kern

Es ist schon merkwürdig. Kaum kommt ein Franchise-Film in die Kinos, ist es eigentlich schon Standard, parallel dazu ein Spiel für gängige Plattformen zu veröffentlichen. Leider teilen sich die meisten dieser Spiele ein Leiden: Und zwar sind sie meistens sehr schlecht umgesetzt und einfach lieblos auf den Markt geschmissen. Wir haben uns mit der Xbox-One-Version von "The Amazing Spider-Man 2" das neuste Abenteuer der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft genauer angesehen und leider konnte uns auch diese Mal nur der Film überzeugen – und nicht das Spiel.

Nachdem es zum Release des Spiels große Verwirrung bezüglich der Xbox-One-Version gab und diese urplötzlich nur als Download angeboten wurde, sind nun alle Versionen erhältlich. Somit hieß es für mich eigentlich nur: herunterladen und losspielen. Doch bereits beim Laden des Spiels gab es die erste große Verwunderung: Wieso lädt das Spiel dermaßen lange? Über 30 Sekunden dauert es, bis man vom Menü ins Spiel selbst gelangt und auch in der offenen Spielewelt dämpfen teilweise ewig lange Ladezeiten den Spielspaß gehörig. Hoffentlich wird ein Patch nachgereicht, denn für ein Next-Gen-Version ist das eine Zumutung und der erste große Minuspunkt.

Die Story von "The Amazing Spider-Man 2" spielt zwei Jahre nachdem Onkel Ben erschossen wurde. Komischerweise hat es Peter bis dahin noch immer nicht geschafft, den Mörder seines Onkels zu finden. Das erste Hauptziel des Spiels ist demnach natürlich jener Mörder. So liegt es an uns, den Hinweisen nachzugehen, Kleinganoven auszuhorchen und so immer näher an den Mörder heranzukommen. Natürlich gibt es auch im Spiel einen Hauptboss und dieser heißt Kingpin. So kommt es, wie es kommen muss, und wir geraten zwischen die Fronten. Das klingt in diesem Text aber vermutlich spannender als im Spiel, denn die Präsentation dort trübt den Gesamteindruck wesentlich.

Die Steuerung des Spiels ist natürlich ein wichtiger Faktor und in diesem Falle zwiespältig. Das Schwingen durch die Straßenschluchten von New York wurde zwar mit den beiden Schultertasten wirklich gut gelöst, aber gerade bei Zeitdruck fällt es wirklich schwer, präzise durch die Stadt zu steuern. Mit der Taste RB könnt ihr euch aber zu fixen Punkten katapultieren und damit die unpräzise Steuerung etwas umgehen. Einen kleinen Pluspunkt bekommt das Spiel definitiv für das gut abgeschaute Prügelgameplay aus den "Batman"-Spielen. Mit X attackiert ihr einen Gegner und mit Y kontert ihr im richtigen Moment. Funktioniert ganz gut, aber das es besser geht, beweist natürlich das Vorbild.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

19.05.2014 / Das Spiel zum Film im Test 29.04.2014 / Nur noch als Download erhältlich? 17.04.2014 / Was ist mit der Xbox-One-Version? 07.04.2014 / Neuer Trailer verfügbar 03.03.2014 / Boni für Vorbesteller

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung