Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Gears Tactics - Vorschau

Gears Tactics

30. April / Vorschau

Doom Eternal - Testbericht

Doom Eternal

25. März / Testbericht

PDP Gaming LVL50 Wireless - Vermischtes

PDP Gaming LVL50 Wireless

06. März / Vermischtes

News-Highlights

Assassin's Creed: Valhalla
Erste Infos, erster Trailer

30.04.2020 / 17:08 Uhr / 5 Kommentare

Project xCloud
Preview startet jetzt in Deutschland

28.04.2020 / 16:18 Uhr / 6 Kommentare

E3 2020
Spielemesse wegen Corona kurz vor der Absage

11.03.2020 / 17:00 Uhr / 2 Kommentare

Xbox Series X
Alle bisherigen Fakten

24.02.2020 / 15:46 Uhr / 4 Kommentare

Project Scarlett hat einen Namen
Xbox Series X heißt die neue Konsole

13.12.2019 / 08:23 Uhr / 4 Kommentare

Werbung

Xbox 360 Videokabel-FAQ - Welches Kabel ist das richtige?

16.02.2006 / 15:00 Uhr / Marc Friedrichs

Mittlerweile, da sich die Lieferprobleme ein wenig entschärft haben, dürften die meisten Kaufwilligen in den Genuss der Xbox 360 gekommen sein. Doch wer sich im Handel ein wenig umsieht, wird schnell ein wenig unsicher: reicht das von Microsoft mitgelieferte Videokabel wirklich aus oder gibt es bessere Anschlussmöglichkeiten zwischen Konsole und Fernseher? Gerade in Zeiten von High Definition Gaming ist das Thema der optimalen Bildübertragung in den Vordergrund gerückt.

Und so bietet die Xbox 360 mit Composite, S-Video, RGB, Component und VGA gleich fünf Anschlussmöglichkeiten, doch welche ist für mein vorhandenes Gerät am besten geeignet? Ein paar Tipps und Hinweise, die hoffentlich ein wenig Licht ins Dunkle bringen, sind in diesem Technik-Guide zusammengefasst.

Etwas Grundsätzliches vorweg: individuelle Probleme gab es immer und wird es immer geben. Die Industrie kann sich auf Standards noch und nöcher einigen, irgendwo hakt es immer und jeder Tip in dieser Liste wird für irgendein Gerät da draußen nicht funktionieren.

Anschluss an einen normalen Fernseher
Dann liefert mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit das Advanced SCART Kabel das beste Bild. Ausnahme sind in der Regel Flachbildschirme sowie 100-Hz-Röhrenfernseher (siehe unten). Die können oft mit dem RGB-Signal nichts anfangen. Das Kabel funktioniert dann trotzdem, aber eben nur mit der Composite-Bildauflösung. Das normale Composite-Kabel lässt bei feinen Details manchmal kleine Mikro-Schachbrettmuster oder Fischgräten auf den Schirm - das liegt aber nicht an der Xbox 360 sondern schlicht und einfach an der Modulation des PAL-Signals.

Anschluss an einen ordentlichen PC-Monitor

Da ist das VGA-Kabel empfehlenswert. Mit diesem Kabel unterstützt die Xbox 360 eine Reihe von Auflösungen, um das Bild optimal an alle möglichen Monitore anzupassen. Folgendes sollte man allerdings beachten: Einige Spiele funktionieren in der 1280 x 1024 Auflösung nicht korrekt. Hier hilft nur, die Auflösung herunterzudrehen. Patches für dieses Problem sollte man sicherheitshalber nicht erwarten, da diese Spiele in anderen Auflösungen mit dem Kabel fehlerfrei laufen.
Eine Reihe von Xbox-Spielen funktioniert nicht, da sie auf 50 Hz Bildwechselfrequenz eingeschworen sind - das VGA-Kabel lässt aber nur 60 Hz zu, weil sonst einige Monitore den Geist aufgeben würden. Und bei manchen Auflösungen werden manche Spiele gequetscht oder gestreckt dargestellt. Das Problem ist technisch nicht lösbar. Wer wirklich viele Xbox-Spiele spielen will, dem ist ein Umstieg von VGA auf einen anderen Videomodus zu empfehlen oder zumindest für Xbox-Spiele eine Auflösung von 640 x 480 Pixeln zu nutzen.
Der Windows Media Center Extender macht bei manchen Screen-Formaten ebenfalls Schwierigkeiten. Das Problem sollte per Update behoben werden können, aber es steht nicht fest, ob und wann das Update wirklich kommt.
PAL-Film-DVDs ruckeln, weil das Kabel nur in 60 Hz betrieben werden kann.

Anschluss an einen HD-Ready-Fernseher
Wenn der Fernseher, Beamer oder Monitor einen sogenannten YUV / Component Analog Eingang hat, ist man mit dem Component-Kabel am besten bedient. Ja, bei manchen Fernsehern macht das VGA-Kabel ein etwas schärferes Bild. Ja, bei manchen Fernsehern wird aus unerfindlichen Gründen ein kleiner Teil des Bildes abgeschnitten (was keine Gameplay-Probleme macht). Aber mit diesem Kabel läuft jedes Spiel in High Definition und die Xbox 360 kann automatisch in 50 Hz fahren, wenn Xbox-Spiele oder m-DVDs eingelegt werden. Wer probierfreudig ist, kann wegen vielleicht besserer Bildqualität das VGA-Kabel probieren, aber es kann halt die erwähnten Probleme geben.

Receiver mit Video-Eingängen im S-Video-Format
Wenn man Gameplay-Videos mit einer Capture-Karte grabben möchte, dann wäre ein S-Video-Kabel gut. Das bietet Microsoft in Europa allerdings nicht an, da die Nachfrage relativ gering ist. Es gibt mit Sicherheit Versender im Internet, die S-Video-Kabel importieren oder selber löten. Das Signal kann aus der Box rausgeholt werden, das Kabel gibt es hier lediglich nicht von Microsoft zu kaufen.

100-Hz-Fernseher / Flat Screen TV ohne VGA oder Komponenten-Eingang
Diesbezüglich gibt es leider keine immer gültigen Richtlinien, denn hier ist jedes Gerät anders. Manche können RGB, manche nur S-Video. Hier hilft nur Anleitungsstudium. Wenn RGB verarbeitet werden kann, ist das Advanced-Scart-Kabel das Beste. Ein S-Video-Kabel macht das Bild auch deutlich besser - sofern ein dedizierte S-Video-Eingang am Gerät ist.

HD-Ready-Fernseher ohne Komponenten-Eingang
Einige Hersteller verstecken den Komponenten-Eingang in der VGA-Buchse. In der Regel liegt diesen Geräten ein YUV auf VGA Adapter bei. Bitte Anleitung lesen. Wenn der Fernseher HD-Ready ist, muss er laut Spezifikation auch den Komponenten-Eingang haben.

Unterstützt die Xbox 360 DVI, HDMI oder ein anderes digitales Format?
Die Xbox 360 kann diese Formate nicht ausgeben, sie können auch nicht per Kabel nachgerüstet werden.

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung