Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Biomutant - Testbericht

Biomutant

26. Mai / Testbericht

Judgment - Testbericht

Judgment

29. April / Testbericht

It Takes Two - Testbericht

It Takes Two

26. März / Testbericht

News-Highlights

Neues Dead Space
Enthüllung auf der EA Play?

Gestern / 10:04 Uhr

Xbox Aktuell Kompakt
Die Xbox-News der Woche

19.06.2021 / 12:00 Uhr

Xbox Design Lab
Ist wieder da

17.06.2021 / 22:30 Uhr

Xbox One und xCloud
Spiele-Streaming soll die Konsole am Leben halten

17.06.2021 / 13:44 Uhr

Xbox Aktuell Kompakt
Die Xbox-News der Woche - E3 2021 Special

14.06.2021 / 16:00 Uhr

Werbung

Xbox Wireless Headset - Microsofts Kopfhörer-Offensive

10.06.2021 / 15:37 Uhr / Marc Friedrichs

Seit dem Frühling bietet Microsoft sein Xbox Wireless Headset für Xbox Series X|S, Xbox One und Windows 10 an. Nachdem es bei uns schon oft als Referenz herhalten musste, folgt hier nun endlich der Bericht.

Xbox Wireless Headset

Der Markt für Gaming-Headsets ist riesig und bisweilen sogar unübersichtlich. Vom billigsten Einsteiger-Gerät für gerade einmal 10 Euro bis hin zur absoluten Premiumklasse für 500 Euro ist alles dabei. Während man bei den günstigsten Headsets in aller Regel ein paar Abstriche in Sachen Qualität machen muss, ist vor allem der Mittelklassemarkt von 50 Euro bis maximal 150 Euro stark umkämpft. Und genau hier will Microsoft mit dem Xbox Wireless Headset für 99,99 Euro Akzente setzen. Etwas teurere Alternativen in diesem Preisraum sind bspw. das Razer Kaira (Pro) und das Epos H3, welche wir in den letzten Monaten bereits vorgestellt haben. Kann das neue Xbox-Headset da mithalten?

Das Xbox Wireless Headset kommt recht kompakt daher und bringt lediglich 312g auf die Waage. Transportabel ist es dagegen eher weniger, denn die Ohrmuscheln lassen sich nicht platzsparend einklappen. Sowieso werden wohl nur wenige Spieler das Headset auch unterwegs als Kopfhörer nutzen, denn das Mikrofon lässt sich nicht wie beim Razer Kaira Pro abziehen. Apropos Größe: Für Spieler mit Dickschädeln ist das Xbox Wireless Headset etwas knapp bemessen. Etwas mehr Spiel bei der Größeneinstellung wäre hier wünschenswert.

Punkten kann das Headset in Sachen Verarbeitung: es ist stabil, für den Preis hochwertig verarbeitet und wirkt langlebig. Die Ohrpolster lassen sich jedoch nicht austauschen, falls sie irgendwann mal Gebrauchsspuren aufweisen. Ansonsten sind sie aber schön weich und das Headset ist allgemein bequem zu tragen. Das Kunstleder an den Ohrmuscheln sorgt gerade in den Sommermonaten aber für einen gewissen Hitzestau. Mir persönlich gefällt ein atmungsaktives Meshgewebe besser.

Die Bedienung des Xbox Wireless Headsets ist äußerst simpel: rechts regelt man die Lautstärke, links den Chat-Mix, also das Verhältnis zwischen Spiel- und Sprachlautstärke. Der Akku hält wie von Microsoft angegeben rund 15 Stunden und ist innerhalb von 3 Stunden voll geladen. Die Laufzeit hängt allerdings natürlich vom eigenen Nutzungsverhalten ab. Je höher man die Lautstärke dreht, desto schneller leert sich der Akku. Ist dieser einmal erschöpft, kann man das Headset per USB-Kabel weiternutzen. Das mitgelieferte, 0,5 Meter lange Kabel eignet sich dafür aufgrund der Kürze jedoch nicht.

Wer das Xbox Wireless Headset am PC nutzen möchte, braucht Windows 10. Wir empfehlen den zusätzlichen Erwerb des Xbox Wireless Dongles, ansonsten lässt sich auch Bluetooth 4.2 nutzen. Bluetooth 5.0 wäre hier etwas fortschrittlicher, zumal der neuere Standard eine bessere Reichweite bietet und Energiesparender arbeitet. Wichtig: Per Bluetooth kann per Xbox Zubehör App nicht der Equalizer verwendet werden. In dem Fall muss zum Einstellen des Sounds das USB-Kabel genutzt werden, welches aber auch dafür recht kurz ist.

Die Sprachqualität des Xbox Wireless Headsets kann man als "okay" umschreiben. Der Mikrofonarm ist recht kurz und daher nicht vor dem Mund, was man letzten Endes natürlich hört. Da ist noch Luft nach oben, allerdings bewegt sich Microsoft hier auf einem ordentlichen Niveau in Anbetracht des Verkaufspreises. Ähnlich verhält es sich mit dem Sound, der ein klein wenig basslastig ist und dessen Mitten ein wenig unausgewogen sind. Für Spiele, Filme und vor allem Pop-Musik ist das in Ordnung. Das ebenfalls von uns getestete Bang & Olufsen Beoplay Portal spielt hier in einer gänzlich anderen Liga, kostet aber auch das Fünffache.

Am Ende kann man das Xbox Wireless Headset als guten Allrounder bezeichnen. Es gibt zwar andere Headsets mit besserem Klang oder mit besserer Sprachqualität, denen fehlt es dann aber oft an anderer Stelle oder die Hersteller rufen einen deutlich höheren Preis ab. Microsofts neues Headset schlägt sich in allen Einzeldisziplinen wacker, sticht aber auch in keiner nennenswert heraus. Gerade in Anbetracht der UVP in Höhe von 99,99 Euro bekommt man hier trotzdem ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis geboten.

Link: Microsoft Store

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung