Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: HALO INFINITECALL OF DUTY: MW2BATTLEFIELD 2042FORZA HORIZON 5XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Vermischtes

Xbox Game Pass vs. PlayStation Plus - Die Spiele-Abos im Vergleich

Lange Zeit hat Sony den Xbox Game Pass belächelt und als Unsinn abgetan, jetzt zieht man dann doch wie erwartet nach und hat mit PlayStation Plus ein ähnliches Abo-Modell vorgestellt. Wir schauen uns Gemeinsamkeiten und Unterschiede einmal genauer an.

Marc Friedrichs

von Marc Friedrichs

31.03.2022, 10:52 Uhr 2

Mit dem neuen PlayStation Plus vereint Sony sein bisheriges PlayStation Plus mit PlayStation Now und bietet das Abo (zumindest hierzulande) ab Juni in drei Preisstufen an: PlayStation Plus Essential für 8,99 Euro pro Monat, PlayStation Plus Extra für 13,99 Euro pro Monat und PlayStation Plus Premium für 16,99 Euro pro Monat. Wer jeweils längere Laufzeiten abschließt, bekommt einen Rabatt.

PlayStation Plus Essential oder Xbox Live Gold

PlayStation Plus Essential entspricht Xbox Live Gold, welches bei Microsoft 6,99 Euro im Monat kostet. Dieses Paket benötigt man auf der PlayStation zwingend, um Online-Multiplayer spielen zu können. Zudem bietet es monatlich zwei kostenlose Spiele, Rabatte im PlayStation Store und Cloud-Speicher für Speicherstände.

Microsoft bietet an dieser Stelle etwas mehr: monatlich vier kostenlose Spiele (Games with Gold) und ebenfalls Ermäßigungen im Xbox Store (Deals with Gold). Cloud-Speicher für Speicherstände bekommen Spieler auf der Xbox grundsätzlich kostenlos.

In Sachen Preis - zumindest was die UVP angeht - liegt Microsoft ebenfalls vorne: im Monat müssen Spieler 6,99 Euro statt 8,99 Euro zahlen, im Quartal 19,99 Euro statt 24,99 Euro. Das Jahres-Abo wird bei Microsoft aktuell nicht mehr angeboten, sodass Sony hier mit 59,99 Euro im Vorteil ist. Allerdings gibt es auf der Xbox Möglichkeiten, noch günstiger an Xbox Live Gold zu kommen. Wie die Marktpreise bei Sony später einmal aussehen werden, lässt sich aktuell noch nicht sagen.

PlayStation Plus Extra oder Xbox Game Pass für Konsole

Das Gegenstück zu PlayStation Plus Extra ist am ehesten der einfache Xbox Game Pass für die Konsole, der bei Microsoft 9,99 Euro pro Monat kostet. Sony bietet bzw. plant hier Zugriff auf bis zu 400 PS4- und PS5-Spiele, zudem sind alle Vorteile von PlayStation Plus Essential enthalten.

Microsoft bietet mit dem Xbox Game Pass für Konsole Zugriff auf "über 100" Konsolenspiele. Die tatsächliche Anzahl ist deutlich größer, variiert allerdings, da Microsoft regelmäßig Spiele dem Angebot hinzufügt und auch wieder entzieht. Microsofts großer Pluspunkt: exklusive Xbox-Games sind direkt am Tag der Veröffentlichung im Xbox Game Pass enthalten. Das bietet Sony nicht. Spiele der hauseigenen Studios müssen Spieler trotz PlayStation Plus Extra zusätzlich kaufen. Dafür ist Xbox Live Gold im Xbox Game Pass für Konsole nicht enthalten, was einen Preisvergleich schwieriger macht. Da Sony auch hier bei einem Ein-Jahres-Abo mit 99,99 Euro einen Mengenrabatt gewährt, fährt man bei Sony zumindest auf Dauer günstiger - es sei denn, man will bewusst immer nur mal für kurze Zeit das Spiele-Abo abschließen. Aber auch hier gilt wieder: Auf der Xbox hat man die Möglichkeit, beim Kauf des Xbox Game Pass zu sparen.

PlayStation Plus Premium oder Xbox Game Pass Ultimate

Wie der Name schon sagt, ist PlayStation Plus Premium Sonys hochwertigstes Abo-Paket. Der Umfang lässt sich mit dem Xbox Game Pass Ultimate für 12,99 Euro im Monat zwar nicht wirklich vergleichen, dennoch bilden beide Pakete gewissermaßen die Deluxe-Option für Spieler. Sony bietet hier sämtliche Vorteile von PlayStation Plus und Extra und fügt dem Angebot noch 340 weitere PS1-, PS2-, PS3- und PSP-Spiele hinzu. Sämtliche PS3-Spiele stehen allerdings ausschließlich als Stream zur Verfügung. Da Sony mittlerweile auf Microsofts Cloud-Lösung Azure zurückgreift, sollten die Server ähnlich gut (oder schlecht) sein, wobei Microsoft sein Xbox Cloud Gaming aber deutlich eher vorangebracht und optimiert hat. Da PlayStation-Spieler mit schlechter Internetverbindung PS3-Spiele nicht installieren können, fällt ein größerer Teil des Angebots für diese weg.

Microsoft bietet an dieser Stelle das etwas stimmigere Paket, wenngleich man auch hier nur mit "über 100" Spielen wirbt. Aktuell sind es über 300 Spiele nicht nur für die Xbox, sondern auch für den PC, denn der Xbox Game Pass Ultimate beinhaltet den Xbox Game Pass für PC, der auch separat für 9,99 Euro/Monat erhältlich ist. Im Xbox Game Pass Ultimate ist zudem Xbox Live Gold enthalten und Spieler haben Zugriff auf EA Play, dem Abo-Modell von Electronic Arts. Inhaber des Xbox Game Pass Ultimate können einen Großteil der im Abo enthaltenen Spiele über die sogenannte xCloud als Stream spielen - und zwar auf nahezu sämtlichen Endgeräten. Selbst auf Smartphones lassen sich so Xbox- und PC-Games spielen - entweder über die Xbox App oder direkt über den Browser.

In Sachen Preis verhält es sich hier ähnlich wie oben: Beim Monatspreis liegt Microsoft vorne, allerdings bieten die Redmonder für lange Laufzeiten aktuell keinen Rabatt. Aber auch hier noch einmal der Hinweis, dass man den Xbox Game Pass Ultimate auch günstiger bekommen kann.

Fazit

Wie so oft lassen sich auch PlayStation Plus und Microsofts Pendants im Detail nur schwer vergleichen. Wer kein Spiele-Abo benötigt, fährt mit Xbox Live Gold günstiger als mit PlayStation Plus Essential. Bei PlayStation Plus Extra und Premium kann Sony in erster Linie mit dem großen Spielekatalog punkten. Hier macht sich bemerkbar, dass Sony länger am Markt ist als Microsoft und mehr in hauseigene Spiele investiert hat. Abzüge gibt es allerdings für die Tatsache, dass PS3-Spiele ausschließlich gestream werden können. Hier fällt Sony die schlecht durchdachte weil inkompatible Hardware der PlayStation 3 heute noch auf die Füße.

Ob nun Xbox Game Pass oder PlayStation Plus Extra bzw. Premium besser ist, liegt natürlich etwas im Auge des Betrachters. Microsofts großer Vorteil ist, dass 1st-Party-Spiele aus eigenem Hause direkt zum Release für Abonnenten kostenlos spielbar sind - egal ob nun "Halo", "Call of Duty", "Gears of War" oder "Forza Horizon". Das macht einen direkten Preisvergleich schwerer, denn das neuste "Uncharted", "God of War", "The Last of Us" oder auch "Gran Turismo" müssen auch Abonnenten von PlayStation Plus zusätzlich kaufen.

Nicht zu vernachlässigen ist ebenfalls, dass Microsoft mit Xbox Game Pass für PC bzw. Ultimate auch Computer-Spieler anspricht. Die Tatsache, dass auch EA Play bei beiden Pässen inklusive ist, sodass man zusätzlich auf den Spielekatalog von Electronic Arts kostenlos zugreifen kann, rundet das Angebot angenehm ab. Und wenn man dann noch das Xbox Cloud Gaming mit in die Waagschale wirft, das das Spielestreaming auf unterschiedlichste Plattformen bringt, bietet Microsoft unterm Strich sicherlich das umfangreichere Gesamtpaket mit leicht besserem Preis-/Leistungsverhältnis. Trotzdem ist es auch für Xbox-Spieler schön, dass Sony mit PlayStation Plus jetzt nachzieht. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und so darf sich Microsoft keinesfalls auf seinen Lorbeeren ausruhen.

Zu den Kommentaren (2)

KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc

Marc

31.03.2022, 13:21 Uhr

Also mit Day-One-Spielen wäre das ja durchaus interessant. Aber so...

Wolfgang

Wolfgang

31.03.2022, 11:52 Uhr

Guter Vergleich 😊

Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin