Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Doom Eternal - Testbericht

Doom Eternal

25. März / Testbericht

PDP Gaming LVL50 Wireless - Vermischtes

PDP Gaming LVL50 Wireless

06. März / Vermischtes

Star Wars Jedi: Fallen Order - Testbericht

Star Wars Jedi: Fallen Order

29. November / Testbericht

News-Highlights

E3 2020
Spielemesse wegen Corona kurz vor der Absage

11.03.2020 / 17:00 Uhr / 2 Kommentare

Xbox Series X
Alle bisherigen Fakten

24.02.2020 / 15:46 Uhr / 4 Kommentare

Project Scarlett hat einen Namen
Xbox Series X heißt die neue Konsole

13.12.2019 / 08:23 Uhr / 4 Kommentare

Xbox Scarlett
VR anscheinend erst mal kein Thema

26.11.2019 / 15:12 Uhr / 4 Kommentare

Xbox One
Google Assistant kommt auf die Xbox

26.09.2019 / 16:11 Uhr / 6 Kommentare

Werbung

New Xbox Experience - Das erwartet euch im November

30.10.2008 / 14:53 Uhr / Marc Friedrichs

Am 19. November kommt das große Herbst-Update, das den Besitzern einer Xbox 360 ein komplett neues Dashboard spendiert und Microsoft neue Zielgruppen eröffnen soll. Wir konnten uns das Ganze seit dieser Nacht genauer anschauen und haben den Fotoapparat gezückt, um euch einen ersten Bericht mit allerersten Fotos präsentieren zu können.

 

Ein Update steht zur Verfügung. Mit dieser Meldung begrüßte mich letzte Nacht um 1:16 Uhr eine Meldung, die später den Abschied vom altbekannten Xbox Dashboard bedeuten konnte. Das Microsoft uns schon vorab mit dem als "New Xbox Experience" bekannten Herbst-Update versorgen wollte, wusste ich zwar, aber das dies völlig ohne Code-Eingabe funktionierte und ohne Vorwarnung passierte, hat mich dann doch ein wenig überrascht.

 

Nach dem Bestätigen der Meldung und einem sehr kurzen Update startete die Konsole neu - genauso wie man das bisher schon kennt. Doch dann kam die richtige Installation, die optisch schon ein wenig ungewohnter aussah.

 

 

Das eigentliche Update dauerte dann in etwa drei Minuten. Dies hängt aber sicherlich auch von der verwendeten Breitbandverbindung ab. Wie schnell das alles am 19. November laufen wird, wenn die komplette Welt mit dem Herbst-Update versorgt wird, bleibt auf jeden Fall spannend.

 

Ist die Installation des "NXE" abgeschlossen, darf man sich auch schon seinen Avatar zusammenstellen. Dabei laufen ein Haufen Figuren auf den Bildschirm, die beim jeweils erneuten Drücken der X-Taste den Fernseher wieder verlassen und einer neuen Truppe Platz machen. So soll man sich einen Avatar aussuchen, der als Grundlage für die kommende Anpassung gewählt wird.

 

 

Hat man sich eine Figur ausgesucht, die am ehesten seinen Vorstellungen entspricht, darf man mit dem Anpassen anfangen. Hier sind einem kaum Grenzen gesetzt: Man kann das eigentliche Aussehen verändern sowie die Kleidung wählen. Beim erstem Punkt gibt es fast unzählige Möglichkeiten: Frisur inkl. Haarfarbe, Augenform und die der Augenbrauen, Art der Ohren und Nase, Bartwuchs, Kinnpartie, Mundform und Hautfarbe - überall werden einem viele Alternativen geboten.

 

 

Aber auch in Sachen Accessoires bietet der virtuelle Kleiderschrank schon jetzt eine Menge an Auswahl - diese wird im Laufe der Zeit sicherlich auch noch um das eine oder andere Stück erweitert. Nicht umsonst plant Microsoft bereits einen Avatar-Store, bei dem sich die Spieler mit den neuesten Klamotten der angesagtesten Marken einkleiden können. Richtige Markenware sucht man hier noch vergeblich, allerdings ist auch jetzt schon für jeden Geschmack etwas dabei. Immerhin sind die Standardtextilien kostenfrei, was bei einigen kommenden Modekollektionen wohl nicht immer der Fall sein wird.

 

Hat man sein Alter Ego erschaffen, gibt es die Möglichkeit, ein Foto von sich bzw. besser gesagt von seinem Avatar zu machen. Dies wird dann in Zukunft auf Wunsch als Gamerpic verwendet. Mein neu erstelltes Gamerpic ist auf Xbox.com allerdings noch nicht zu sehen. Wahrscheinlich werden diese Bilder erst freigeschaltet, wenn das Update für alle Spieler verfügbar ist.

 

 

Hat man in Sachen Avatar seine Arbeit erledigt, gelangt man sofort zum neuen Dashboard. Wir ihr auf dem folgenden Bild sehen könnt, ähnelt das dem bisherigen Interface überhaupt nicht mehr. Insofern muss man sich mit der Menüführung auch erst einmal wieder anfreunden, um sich darin zurecht zu finden. Grundsätzlich ist die Navigation allerdings recht simpel gestrickt.

 

 

Die Hauptnavigation ist senkrecht angeordnet, die jeweilige Unternavigation horizontal. So kann man mit dem Steuerkreuz oder dem Stick den gewünschten Menüpunkt wählen. In der Hauptnavigation gibt es neben einem später ausblendbaren Willkommensmenü (hier erfährt man u.a. erste Infos zur Xbox 360 und zum "New Xbox Experience") die heimisch anfühlenden Punkte "Meine Xbox", "Freunde", "Spiel-" und "Video-Marktplatz" sowie das Newsportal "Inside Xbox", das diverse Filmbeiträge und Reportagen zu aktuellen und kommenden Spielen beinhaltet.

 

 

Die Liste der Xbox Live Freunde ist auf den ersten Blick etwas unübersichtlich, da jeder Spieler samt Avatar der Reihe nach horizontal aufgelistet wird. Beim Foto oben sieht das noch etwas leer aus, da bis jetzt natürlich noch niemand aus meiner Freundesliste das Update installiert und einen Avatar erstellt hat. Wieso bei den dargestellten Freunden jeweils unterschiedliche "Gerätschaften" im Hintergrund stehen und wovon diese Auswahl konkret abhängt, erschließt sich momentan noch nicht. Aber ich denke, dass sich dieses Geheimnis ab dem 19. November lüften wird.

 

 

Die beiden Marktplätze für Spiele und Filme sind nun getrennt worden und deutlich strukturierter aufgebaut. Auf der jeweiligen Startseite kann man sich entweder die komplett zur Verfügung stehenden Files auswählen oder sich in einer Vorauswahl direkt für ein aktuelles Highlight entscheiden. Geht man über das komplette Verzeichnis, werden die einzelnen Inhalte kategorisiert dargestellt, was einen sehr aufgeräumten Eindruck hinterlässt.

 

 

Hat man sich einen Download ausgesucht, wird der Inhalte i.d.R. auf drei bis vier Seiten dargestellt. Auf der ersten Seite gibt es die gewohnten Downloadmöglichkeiten (z.B. bei Filmen SD, HD und Vorschau) und auf der zweiten Seite findet man Hardfacts zum Titel. Danach folgen weitere Seiten mit Inhaltsbeschreibungen oder beim Video-Marktplatz mit Schauspielerverzeichnissen.

 

 

Unter "Inside Xbox" findet man wie oben schon einmal erwähnt diverse Filmbeiträge und Reportagen zu aktuellen sowie kommenden Spielen. Seit einigen Wochen gibt es auf der Xbox 360 ja bereits den Nachrichtenkanal "Jetzt bei Xbox", weshalb euch das Feature nicht allzu neu vorkommen sollte. Schön ist auf jeden Fall, dass dort jetzt auch Beiträge aus dem internationalen Kanal vertreten sind - inkl. deutscher Sprache.

 

 

Was man leider aufgrund fehlender Partner noch nicht testen kann, sind die neuen Chat-Partys. Hier kann man sich mit bis zu acht Spielern treffen, chatten und Spiele spielen. Wahrscheinlich wird das auch die erste Möglichkeit sein, mit den jeweiligen Avataren der anderen zu interagieren. Denn der anfangs angekündigte Spielekanal "Xbox Live Primetime" mit interaktiven Shows wie z.B. "1 gegen 100" soll wie berichtet erst im Frühjahr 2009 erscheinen.

 

Neu sind jetzt auch die Möglichkeiten, Spiele auf Festplatte zu kopieren und Marktplatz-Inhalte auf Xbox.com via PC auszuwählen und dann automatisch herunterzuladen lassen. Ersteres soll bei einigen Spiele Geschwindigkeitsvorteile bringen. Da man aber weiterhin die Spiel-DVD im Laufwerk liegen muss, wird sich zeigen, ob dieses Feature wirklich angenommen wird.

 

 

Wer jetzt um die altbekannten Blades des aktuellen Dashboards trauert, darf ein klein wenig getröstet werden. Wenn auch in abgespeckter Form gibt es diese nämlich auch in Zukunft - auch wenn man sie sicherlich nicht mehr so sehr in Anspruch nehmen wird. Ein Druck auf den Guide-Button des Controllers und schon erscheint eine kleine Blades-Variante im Vordergrund, bei der man noch einmal alle Funktionen wiederfindet.

 

Fazit? Microsoft hat da ein recht ansehnliches Dashboard entwickelt, dass sicherlich die meisten Spieler schnell in ihr Herz schließen werden - zumindest sobald sie sich an das neue Layout gewöhnt haben. Hat man sich die Anordnung der Menüpunkte einverleibt, sind die Funktionen und Inhalte aber auf jeden Fall sinnvoller angeordnet und sortiert.

 

Ihr könnt es jetzt kaum noch erwarten, bis auch ihr euch in die neue Xbox Erfahrung stürzen könnt? In nicht einmal drei Wochen ist es soweit und auch ihr könnt euch euren persönlichen Avatar erstellen. Bis dahin findet ihr im Anhang das Introvideo zum "NXE", um schon einmal in Stimmung zu kommen!

Link: NXE Introvideo

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc
@Marcel: Mir fällt kein Unterschied auf. Beim Drücken vom Guide, wird das Menü aber auch nicht mehr seitlich eingeschoben sondern lediglich eingeblendet.

@Patrick: Nein, sieht man nur beim ersten Mal. Danach kann man es manuell aus dem Menü starten.

31.10.2008 / 12:35 Uhr / Marc

Patrick
will das auch schon haben.....

aber was ein langes intro. ist das jetzt jedesmal zu sehen wenn man den kasten anmacht ?

30.10.2008 / 18:51 Uhr / Patrick

atlantis1990
Wow, toll das jemand von hier mal von berichten kann. Schön gemacht Marc. Wie verhält es sich mit der Schnelligkeit? Wenn ich bedenke das meine Xbox schon bei einigen Spielen hängt, wenn ich den alten Xbox-Guide aufmache, will ich mir net vorstellen wie lange das jetzt dauert. xD

30.10.2008 / 17:35 Uhr / atlantis1990

Werbung