Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Crysis Remastered - Testbericht

Crysis Remastered

21. September / Testbericht

F1 2020 - Testbericht

F1 2020

21. Juli / Testbericht

Gears Tactics - Vorschau

Gears Tactics

30. April / Vorschau

News-Highlights

Microsoft auf Einkaufstour
ZeniMax mit Bethesda, id Software etc. jetzt Teil der Xbox Game Studios

Gestern / 15:50 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Series X
Leak bestätigt Preis und Termin

08.09.2020 / 06:36 Uhr / 6 Kommentare

Verschiebung von Halo Infinite
Outsourcing und TV-Serie tragen Mitschuld

19.08.2020 / 15:40 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Live
Wird der Online-Service kostenlos?

24.07.2020 / 20:09 Uhr / 2 Kommentare

Codename Mercury
Der neue Xbox Store im Video

04.06.2020 / 13:50 Uhr / 4 Kommentare

Werbung

gamescom Tagebuch 2010 Nr. 4 - Last but not least

23.08.2010 / 09:42 Uhr / Julian Riefsdahl

Heute präsentieren wir euch unser viertes und letztes (und leider auch etwas kürzeres) gamescom Tagebuch, allerdings werdet ihr hier auch in den nächsten Tagen immer wieder mal ein paar ausführlichere Previews von der Messe finden. Ein Besuch auf Xbox Aktuell lohnt sich also.



Driver: San Francisco

Mit "Driver: San Francisco" stellte Ubisoft uns einen Titel vor, dessen Franchise ihr Comeback feiert. 2006 kam mit "Driver: Parallel Lines" der letzte Konsolen-Titel der Serie heraus, worauf ein paar Jahre Stille folgten. 2011 will man "Driver" nun aber wieder neues Leben einhauchen und dabei mit einer verbesserten Spielmechanik sowie einigen neuen Elementen das Spiel zum Erfolg führen. Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle von Tro, welcher über das gesamte Spiel hin seinen Nemesis Jericho verfolgt. Das Kernelement in "Driver: San Francisco" lautet "Shift", welches bereits auf der E3 präsentiert wurde. Dieses erlaubt euch, aus eurem Fahrzeug heraus ein anderes, beliebiges Auto auf der kompletten Karte San Franciscos auszusuchen und dort einzusteigen. Währenddessen wird das Spielgeschehen in Zeitlupe versetzt und erlaubt euch somit, in Ruhe das passende Gefährt auszuwählen. Sehr stolz sind die Entwickler hierbei auf die über 300 lizenzierten Vehikel, zu denen euch alle nötigen Infos wie die Geschwindigkeit oder Gewicht angezeigt werden. Somit wird "Shift" vor allem in den Missionen ein nützliches Feature, welches euch erlaubt, zu jedem Auftrag das passende Fahrzeug auszuwählen. Außerdem ein nettes Gimmick: während ihr dabei seid, euch ein Auto auszusuchen, werden die Insassen, sowie deren Gespräche über ein kleines Fenster angezeigt. Bis zum fertigen Spiel plant man dafür unzählige solcher kleinen Sequenzen zu kreieren.



Ghost Recon: Future Soldier

Mit "Ghost Recon: Future Soldier" zeigte man uns einen weiteren Titel, welcher jetzt mit neuen Features daherkommt. Die gezeigte Demo spielte sich an der nordeuropäischen Küste ab, wo der Spieler möglichst unbemerkt in ein Gebäude eindringen musste. Bereits zu Anfang demonstrierte man das verbesserte Spielsystem, welches euch neuerdings alle feindlichen Truppen mit einem Schlag markiert und es euch so einfacher macht, den Überblick zu behalten. Komplett neu ist das Tarnsystem, welches euch jederzeit zur Verfügung steht und euch unbemerkt die meisten Feinde passieren lässt. Wie die Entwickler allerdings erwähnten, wird es während des Spiels immer wieder Gegner geben, welche euch trotz des Tarnsystems ausmachen können, weshalb somit weiterhin Vorsicht geboten ist. Seid ihr dann nah genug an feindlichen Einheiten dran, könnt ihr diese in gewohnter "Ghost Recon"-Manier und möglichst still ausschalten. Allerdings wird es natürlich auch in "Ghost Recon: Future Soldier" Situationen geben, in denen ihr direkt mit dem Feind konfrontiert werdet und euer taktisches Verständnis im Feuergefecht unter Beweis stellen müsst. Gerade grafisch hat uns dieser Titel bis auf ein paar unsaubere Texturen sehr gut gefallen und lässt hoffen, dass man mit einem Mix aus alten sowie neuen Elementen ein frisches Spielerlebnis erschaffen wird.

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Jens F.
Ich fand die Tagebücher auch sehr gut.
Schön geschrieben.

23.08.2010 / 21:37 Uhr / Jens F.

Marc
Finde auch, dass die beiden Redakteure schöne Arbeit geleistet haben. :) = Smile

23.08.2010 / 18:33 Uhr / Marc

Pegasus Galaxie
Vielen Dank für die spannenden Einblicke in eure Gamescom-Tagebücher. Bei einigen Titeln habe ich eure Eindrücke gerne Mitverfolgt.

23.08.2010 / 17:21 Uhr / Pegasus Galaxie

Werbung