Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

5,6

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Twitter

Werbung

Crytek - Steckt in finanziellen Schwierigkeiten

22.06.2014 / 17:23 Uhr / Marc Friedrichs

Crytek gilt als DAS Vorzeigestudio, wenn es um Spieleentwickler in Deutschland geht. Mit Spielen wie "Crysis" ist man groß geworden, die dazugehörige CryEngine gilt als eine der besten auf dem Markt. Doch so rosig scheint die Lage beim 1999 in Coburg gegründeten Unternehmen nicht zu sein. Medienberichten zufolge stand man im April kurz vor der Insolvenz.

Details aus erster Hand gibt es bislang nicht, allerdings hätte Crytek eine Finanzspritze erhalten, weshalb der Weiterbetrieb erst einmal gesichert sei. Gründe für die drohende Insolvenz sollen demnach schleppende Verkäufe von "Crysis 3" und "Ryse" gewesen sein, zudem sollen Geschäfte mit Free-to-Play-Titeln wie "Warface" und das Lizenzgeschäft mit der CryEngine nicht wie erwartet verlaufen sein.

Aktuell arbeitet man bei Crytek bzw. den dazugehörigen Studios u.a. an "Homefront: The Revolution" sowie "HUNT: Horrors of the Gilded Age". Ersteres soll im nächsten Jahr in den Handel kommen.

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Weitere News

07.11.2017 / Großes Update für die Xbox One X08.03.2017 / "Beyond the Walls"-DLC, Frühjahrupdate und Trial-Modus sind da10.11.2016 / Neue Einzelspielerinhalte erhältlich28.09.2016 / Erster Story-DLC erhältlich27.05.2016 / Homefront prescht vor

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
bobsenhimself
crytek hats bereits dementiert.

24.06.2014 / 12:47 Uhr / bobsenhimself

Werbung