Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Gears Tactics - Vorschau

Gears Tactics

30. April / Vorschau

Doom Eternal - Testbericht

Doom Eternal

25. März / Testbericht

PDP Gaming LVL50 Wireless - Vermischtes

PDP Gaming LVL50 Wireless

06. März / Vermischtes

News-Highlights

Assassin's Creed: Valhalla
Erste Infos, erster Trailer

30.04.2020 / 17:08 Uhr / 5 Kommentare

Project xCloud
Preview startet jetzt in Deutschland

28.04.2020 / 16:18 Uhr / 6 Kommentare

E3 2020
Spielemesse wegen Corona kurz vor der Absage

11.03.2020 / 17:00 Uhr / 2 Kommentare

Xbox Series X
Alle bisherigen Fakten

24.02.2020 / 15:46 Uhr / 4 Kommentare

Project Scarlett hat einen Namen
Xbox Series X heißt die neue Konsole

13.12.2019 / 08:23 Uhr / 4 Kommentare

Werbung

Oculus Rift - Wohl nicht für die Xbox One

28.09.2015 / 14:53 Uhr / Marc Friedrichs

Als Anfang des Sommers bekannt wurde, dass Oculus VR mit Microsoft eine Partnerschaft eingeht, ließ das aufhorchen. Offiziell bestätigt wurde damals zwar nur, dass man die Oculus Rift auf Windows 10 abstimmen werde und jeder VR-Brille beim Verkauf einen Xbox-One-Controller beilege. Doch könnte vielleicht auch eine spezielle VR-Brille für die Xbox One folgen? Laut Nate Mitchell, Vize-Präsident bei Oculus VR, wird es dazu nicht kommen.

Im Rahmen der Hausmesse Oculus Connect sagte er, dass man in der Tat sehr eng mit Microsoft zusammenarbeite und auch über einen Support für die Xbox One gesprochen habe. Weit gekommen sei man dabei aber nicht wirklich, vielmehr habe man lediglich die Möglichkeiten ausgelotet. "Daher fokussieren wir uns erst einmal auf Windows", so Mitchell. Für Microsoft scheint die Zusammenarbeit mit Oculus VR also eher eine Zweckgemeinschaft zu sein, als eine exklusive Partnerschaft.

Verwundern tut dies an dieser Stelle natürlich schon ein wenig, schließlich ist es nur schwer vorstellbar, dass Microsoft der PlayStation im Bereich der Virtual Reality das Feld überlassen will - von der AR-Brille HoloLens einmal abgesehen, die letzten Endes aber eine ganz andere Schiene fährt und zumindest vorerst nicht für Spiele gedacht ist. Viel Zeit, um nun eine eigene VR-Lösung aus dem Boden zu stampfen bleibt Microsoft jedenfalls nicht. PlayStation VR, ehemals als Project Morpheus bekannt, soll schließlich bereits im nächsten Jahr auf die Spieler losgelassen werden.

Link: Polygon

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung