Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

It Takes Two - Testbericht

It Takes Two

26. März / Testbericht

Mortal Shell: Enhanced Edition - Testbericht

Mortal Shell: Enhanced Edition

10. März / Testbericht

The Medium - Testbericht

The Medium

29. Januar / Testbericht

News-Highlights

Xbox Series X und S sind da
Habt ihr eure Konsole schon?

10.11.2020 / 10:03 Uhr / 8 Kommentare

Wir feiern einen ganz besonderen Tag
Xbox Aktuell wird heute 15 Jahre alt

01.11.2020 / 11:50 Uhr / 6 Kommentare

Microsoft auf Einkaufstour
ZeniMax mit Bethesda, id Software etc. jetzt Teil der Xbox Game Studios

21.09.2020 / 15:50 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Series X
Leak bestätigt Preis und Termin

08.09.2020 / 06:36 Uhr / 6 Kommentare

Verschiebung von Halo Infinite
Outsourcing und TV-Serie tragen Mitschuld

19.08.2020 / 15:40 Uhr / 10 Kommentare

Werbung

Newsflash - Europa unterstützt Spieleentwickler

10.09.2007 / 15:27 Uhr / Marc Friedrichs

Gute Nachrichten für europäische Spieleentwickler: Erstmals unterstützt die Kommission der Europäischen Union Multimedia-Projekte aus einem eigenständigen Fördertopf. Entwickler können ihre Projekte mit bis 100.000 Euro fördern lassen und Anträge ab sofort einreichen. Media2007, das aktuelle Medien-Förderprogramm der EU, legt zum ersten Mal einen eigenen Beihilfefond für sogenannte interaktive Werke auf, der besondere Fokus liegt dabei auf Prototypen von Spielen für Konsolen und PC.

Das Gesamtbudget beträgt zunächst 1,5 Millionen Euro. Die Unterstützung umfasst alle Bereiche der Herstellung: Konzeption, Suche nach Partnern, Erwerb der Rechte, Design, Programmierung und die Entwicklung von Marketingstrategien.

Die direkte Beihilfe muss nicht wie ein Darlehen zurückgezahlt werden.

Jedes geförderte Projekt erhält mindestens 10.000 Euro, das Maximum liegt bei 60.000 Euro. Spiele- Prototypen für PC, Handhelds und Konsolen unterstützt die EU mit bis zu 100.000,- Euro, die Beihilfen können bis zur Hälfte des Budgets decken - mit bis zu 60% werden Gaming-Konzepte gefördert, welche die kulturelle Vielfalt Europas thematisieren.

Die EU fördert Projekte von Firmen, die seit dem 1. Januar 2005 mindestens ein Produkt erfolgreich entwickeln konnten. Die Initiative richtet sich an Unternehmen, die Ihren Hauptsitz in Europa haben oder in Ländern, die an Media2007 teilnehmen.

Im Zuge der Neuausrichtung von Media2007 wurde auch die Industrie der Unterhaltungssoftware als wichtiger, kulturell bedeutsamer Wirtschaftsfaktor erkannt, dessen speziellen Bedürfnissen Rechnung getragen werden muss.

Besonders die EGDF, der europäische Verband der Spieleentwickler, hatte in zahlreichen Treffen mit der Europäischen Kommission die Notwendigkeit eines solchen Förderprogramms betont. Der Generalsekretär des EGDFs Malte Behrmann, sagte dazu: "Das ist ein sichtbarer Erfolg unserer politischen Arbeit. Wir hoffen jetzt, da die EU-Kommission ein wenig auf die Entwickler zugegangen ist, dass sie auch die Früchte unserer Arbeit ernten und Einreichungen für Prototypenförderung machen."

Spiele-Firmen in ganz Europa sind nun aufgerufen, ihre Projekte zur Förderung vorzustellen. Die Frist für die Einreichung der Anträge bei der EU endet am 15. November 2007, der Antragszeitraum für die zweite Periode läuft vom 16. November 2007 bis 15. April 2008.

Link: European Games Developer Federation

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung