Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

F1 2020 - Testbericht

F1 2020

21. Juli / Testbericht

Gears Tactics - Vorschau

Gears Tactics

30. April / Vorschau

Doom Eternal - Testbericht

Doom Eternal

25. März / Testbericht

News-Highlights

Xbox Series X
Leak bestätigt Preis und Termin

08.09.2020 / 06:36 Uhr / 6 Kommentare

Verschiebung von Halo Infinite
Outsourcing und TV-Serie tragen Mitschuld

19.08.2020 / 15:40 Uhr / 10 Kommentare

Xbox Live
Wird der Online-Service kostenlos?

24.07.2020 / 20:09 Uhr / 2 Kommentare

Codename Mercury
Der neue Xbox Store im Video

04.06.2020 / 13:50 Uhr / 4 Kommentare

Xbox Series X
Wie teuer wird die neue Konsole denn nun?

11.05.2020 / 17:32 Uhr / 5 Kommentare

Werbung

Xbox Series X und Xbox Series S - Die Hardware im Detail

09.09.2020 / 16:21 Uhr / Marc Friedrichs

Pünktlich zur Bekanntgabe von Preis, Termin und Vorbestellungsmöglichkeit hat Microsoft nun alle Hardware-Spezifikationen von Xbox Series X und Xbox Series S veröffentlicht.

CPU

Beiden Konsolen werden mit der gleichen 8-Core AMD Zen 2 CPU in den Handel kommen, Unterschiede gibt es lediglich in der Taktrate. Die Xbox Series X bietet hier 3,8 GHz, die Xbox Series S mit 3,6 GHz geringfügig weniger. Mit Simultaneous Multithreading (kurz: SMT) liegen die Werte bei 3,6 GHz bzw. 3,4 GHz.

Grafikprozessor

Auch in Sachen Grafikkarte bekommen die beiden Konsolen die gleiche GPU spendiert, nämlich eine AMD RDNA 2. Die Unterschiede: Auf der Xbox Series X werkeln 52 aktive Compute Units mit 1,825 GHz, auf der Xbox Series S 20 aktive CUs mit 1,565 GHz. Die Xbox Series X kommt damit auf 12,15 Teraflops, die Xbox Series S auf 4 Teraflops.

SOC

Das System on a Chip ist bei Xbox Series X und Xbox Series S identisch und ein exklusiver Enhanced SoC, hergestellt im 7nm-Verfahren.

Arbeitsspeicher

Die Xbox Series X ist das neue Konsolen-Schwergewicht und wird daher mit 16 GB GDDR6 RAM ausgestattet. 10 GB davon können mit 560 GB/s gelesen/geschrieben werden, die restlichen 6 GB mit 336 GB/s. Die Xbox Series S ist hier etwas schwächer aufgestellt: Insgesamt gibt es 10 GB GDDR6 RAM - 8 GB mit 224 GB/s und 2 GB mit 56 GB/s.

Speicher

Sowohl Xbox Series X als auch Xbox Series S sind mit einer flotten PCIe Gen 4 NVME SSD ausgestattet - einmal mit 1 TB und einmal mit 512 GB Speicherplatz. Unkomprimitiert können 2,4 GB/s übertragen werden, komprimiert bis zu 4,8 GB/s. Beide Konsolen lassen sich mit einer 1 TB große Speicherkarte erweitern.

Laufwerk

Während die Xbox Series S kein Laufwerk besitzt und daher Spiele nur als Download beziehen kann, hat die Xbox Series X ein 4K UHD Blu-ray Laufwerk verbaut.

Anschlüsse

Beide Konsolen sind mit HDMI 2.1 ausgestattet.

Sowohl die Xbox Series X als auch die Xbox Series S sind ab dem 10. November im Handel erhältlich, Vorbestellungen sind ab dem 22. September möglich. Der Preis für die Xbox Series X beträgt 499,99 Euro, der Preis der Xbox Series S liegt bei 299,99 Euro.

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Marc
Ich denke, das kann sich sehen lassen. Beides.

09.09.2020 / 16:22 Uhr / Marc

Werbung