Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

Artikel-Highlights

Biomutant - Testbericht

Biomutant

26. Mai / Testbericht

Judgment - Testbericht

Judgment

29. April / Testbericht

It Takes Two - Testbericht

It Takes Two

26. März / Testbericht

News-Highlights

Avatar: Frontiers of Pandora
Neues Action-Adventure angekündigt

Heute / 00:15 Uhr

Xbox Aktuell Kompakt
Die Xbox-News der Woche

Gestern / 12:00 Uhr

Elden Ring
Das Fantasy-Action-RPG hat einen Releasetermin

11.06.2021 / 00:26 Uhr

Tiny Tinas Wonderlands
Borderlands-DLC wird zum eigenständigen Spiel

10.06.2021 / 20:55 Uhr

Xbox Wireless Headset
Der neue Standard im Test

10.06.2021 / 15:45 Uhr

Werbung

THQ - Neues zur Verkaufspolitik

13.01.2011 / 11:00 Uhr / Marc Friedrichs

Wie kann man zum Release eines Spiels mehr Verkäufe realisieren? Wie verhindert man, dass Spieler günstig auf dem Gebrauchtmarkt zuschlagen und teure Neuware meiden? Diese Frage ist derzeit in aller Munde und wird auch bei den Publishern heiß diskutiert. THQ will diesbezüglich zumindest zweigleisig fahren. Zum einen setzt man wie andere Verlage auch auf einen sog. "Online-Pass", der wie im Fall von "Homefront" (wir berichteten) nur einmal eingelöst werden kann und den vollen Genuss des Mehrspielermodus ermöglicht. Kauft man ein Spiel gebraucht, wird man dann zwecks Freischaltung erneut zur Kasse gebeten.

Andererseits möchte man aber auch weiterhin einige Spiele von Anfang an günstiger als gewohnt im Handel anbieten. In den USA hat man so z.B. "MX vs. ATV: Alive" für nur 39,99 statt der eigentlich üblichen 59,99 US-Dollar verkauft (wir berichteten ebenfalls) und damit anscheinend Erfolg gehabt. Denn nun möchte man laut THQ-Präsident Brian Farrell dieses Preismodell auch für andere große Spielemarken anbieten.

Link: CVG

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Gabumon
Man könnte auch einfach Spiele machen die Komplett, gut, Bugfrei und Kopierschutzfrei sind, aber das ist wohl zu schwer..

13.01.2011 / 15:16 Uhr / Gabumon

Werbung