Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Die Simpsons: Das Spiel
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

2,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Werbung

Die Simpsons: Das Spiel - Juhuuu oder Neinnn?

22.10.2007 / 19:11 Uhr / Julian Riefsdahl

Das erscheinen der Demo von The Simpsons Game auf dem Xbox Live Marktplatz hat uns allen Grund gegeben, diese ausführlich für euch anzuspielen. Nach dem äußerst erfolgreichen Film hat es sich der Entwickler Electronic Arts nun zum Vorhaben gemacht, ein Spiel über die wohl bekannteste TV-Familie zu produzieren. Nachdem andere Entwickler mit The Simpsons: Road Rage und The Simpsons: Hit and Run eher mäßigen Erfolg hatten, waren wir jedenfalls gespannt, ob es der aktuelle Titel besser machen kann.

Zu Anfang der Demo wird euch das Startmenü im Stile des altbekannten Fernsehers der Familie präsentiert. Hier habt ihr nun die Option zum Start oder verlassen der Demo. Startet ihr das Spiel, bekommt ihr ein in Ingame-Grafik gehaltenes Intro. Der Garfikstil richtet sich ganz eindeutig in Richtung Comic und erinnert gerade deswegen an die Serie. Immer wieder werden euch wunderschöne Animationen vorgestellt, wie auch die Trailer zeigen. Die Synchronisation übernehmen zumindest in der englischen Fassung die Original Sprecher der Serie. Wie es mit der deutschen Fassung aussieht, können wir bis jetzt noch nicht sagen.

Ist die Szene zu Ende, beginnt auch schon die Demo. Das Szenario ist folgendes: Bart und Homer machen sich auf den Weg, da ein riesiges Monster, mit einem Donat die Stadt in Schutt und Asche verwandeln will. Das können sie sich natürlich nicht gefallen lassen und versuchen so, das Ungetüm zu stoppen. Zu den Charakteren: Sofern ihr alleine spielt, könnt ihr mit Drücken des Digi Kreuz zwischen den beiden Figuren wechseln. Wollt ihr mit einem Freund in den Kampf ziehen, könnt ihr kurzer Hand einen zweiten Controller anschließen und so zu zweit loslegen.

Beide Charaktere können sich jeweils in eine andere Form verwandeln. So wird Bart mit einem Druck auf den RT-Knopf zu Bartman und kann mittels Umhang in Verbindung mit einem Windstoß schweben. Bei Homers Verwandlung kommen die angesprochenen Animationen zum Einsatz: so transformiert sich Homer in eine große, klobige Kugel und kann alles umkegeln, was ihn in den Weg kommt. Ein Lachkrampf ist beim Zusehen vorprogrammiert. Allerdings ist das Wechseln der Charaktere auch zwingend notwendig, denn nur so kann ein Level zu 100 Prozent abgeschlossen werden. Im Demo-Level waren für Homer und Bart jeweils 10 Objekte verteilt, welche auch nur von der betreffenden Person eingesammelt werden konnten. Als Belohnung gibt es anschließend kleine Goodies wie Comics oder andere Sachen aus der Serie.

Um den Donut-Riesen zu plätten, muss man hauptsächlich Barts Kräfte einsetzen. So verwandelt man sich in Bartman und macht sich daran, dem Gegner einen Kurzschluss zu verpassen. Dies erweist sich bei unserer Test-Session als nicht sonderlich schwer. Genauso gibt es keine verschiedenen Schwierigkeitsstufen - ob dies bei der Vollversion genauso sein wird, ist nicht bekannt. Wie die bisherigen Trailer bereits zeigten, werden viele bekannte Spiele-Universen auf's Korn genommen. Das Spiel ist in einzelne Kapitel unterteilt, diese heißen dann beispielsweise "Medal of Homer" oder "Neverquest".


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung