Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Ikaruga
USK

Im Forum diskutieren

Xbox Store

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Werbung

Ikaruga - Vertikaler Ballermann

23.04.2008 / 13:00 Uhr / Julian Riefsdahl

Ikaruga wurde 2001 erstmals auf Segas Naomi veröffentlicht und feiert seitdem sein Dasein als eines der beliebtesten Shoot 'em Ups. Neben den schon damals großartigen Lichteffekten, gehörte auch die flüssige Spielbarkeit zu dem, was den Titel so beliebte machte. Seit dem Release war es außerdem auf so ziemlich jeder Konsole vertreten und hat so nun auch endlich seinen Weg auf die Xbox 360 gefunden. Ob Ikaruga hier immer noch die Charme von damals versprüht erfahrt ihr in unserem Test.

Wie bereits erwähnt, hatte Ikaruga seinen Ursprung 2001 und verzauberte damals viele tausende Spieler. Das besondere dabei jedoch ist, dass das Spiel eben gar nicht mal so besonders war. Dafür aber hat es alles richtig gemacht, was ein gutes Shoot 'em Up ausmacht: es lief flüssig, die Effekte waren für damalige Verhältnisse einfach traumhaft und es gab dicke Endgegner. Allerdings ist Ikaruga zum Glück keine 1:1 Umsetzung und bekam deshalb einige kleine, aber feine zusätzliche Features verpasst. Die größte Erneuerung ist hierbei wohl die Polarität. Das Prinzip basiert, wie es der Name schon sagt, auf dem Nord- und Südpol-Prinzip. So gibt es schwarze und weiße Gegner, bei denen ihr ja nach Situation in den entsprechenden Modus wechseln müsst. Kommt z.B. ein weißer Gegner müsst ihr lediglich euer Raumschiff in den schwarzen Modus umschalten, wenn ihr diesem doppelten Schaden anrichten wollt, und schon wird der gewünschte Effekt hervorgerufen. Natürlich funktioniert dies auch genau anders herum, wenn ein schwarzer Gegner auftaucht.

Daneben gibt es wie bei jedem guten Xbox Live Arcade Remake natürlich auch einen Online Modus, in diesem Fall den Koop-Modus. Auch hier verläuft das Spielgeschehen zu Gunsten des Spielers stets flüssig und bleibt von Lags befreit. Auch bei der Technik wurde ganze Arbeit geleistet, weswegen das Kampfgeschehen Soundtechnisch und in Sachen Grafik stets gut rüberkommt. Abzüge in der Wertung gibt es in zwei Punkten: Zum einen fällt der Umfang des Spiels mit lediglich fünf Leveln relativ mager aus und zum anderen wurde auch auf eine Lokalisierung verzichtet, weshalb das komplette Spiel in Englisch ist.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel

Alle News

13.07.2009 / Ikaruga ist Deal der Woche

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung