Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Ticket to Ride
USK

Im Forum diskutieren

Xbox Store

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Werbung

Ticket to Ride - Vorsicht an der Bahnsteigkante!

20.07.2008 / 17:31 Uhr / Jens Kopper

Brettspiele für Xbox Live Arcade gibt es mittlerweile schon fast wie Sand am Meer. Sei es nun die Umsetzung eines absoluten Klassikers wie Schach, oder die Versoftung eines neueren Erfolgtitels wie "Die Siedler von Catan". Gerade für Zwischendurch sind diese Spiele bei Zockern sehr beliebt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Nachschub nicht abreißt. Nun ist "Ticket to Ride" - oder auf Deutsch "Zug um Zug" - erschienen, das Spiel des Jahres 2004. Ob auch die Videospielumsetzung das Zeug zum Hit hat, lest ihr in unserem Test.

Um was geht es bei "Zug um Zug"? Das ist ziemlich einfach erklärt. Ihr müsst Eisenbahnstrecken bauen, die 2 Städte auf der Landkarte verbinden sollen. Die jeweilige Strecke besteht aus einer bestimmten Anzahl an verschieden farbigen Abschnitten. Diese jeweiligen Farben sind auf Karten abgebildet, welche ihr sammeln müsst. Wenn also z.B. ein Bahnstück aus vier roten Teilabschnitten besteht, müsst ihr vier rote Karten sammeln und könnt dann die Strecke bauen. Welche Städte ihr miteinander verbinden müsst, steht auf eueren Auftragskarte, welche ihr zu Beginn des Spiels erhaltet bzw. während des Spiels neu dazu bekommt. Je nach Länge der Strecke bekommt ihr Punkte und wer am Schluss die längste zusammenhängende Strecke besitzt, bekommt noch zehn Extrapunkte. Trotz des relativ einfachen Spielprinzips, werdet ihr schon nach kurzer Zeit von der Spielmechanik gefangen sein. Es kommt nämlich natürlich auch zu Überschneidungen mit Strecken eures Gegners oder ihr verbaut vorsätzlich eurem Gegenspieler einen Streckenabschnitt, damit dieser nicht seine Zielstadt erreichen kann. Erbitterte Kämpfe sind also vorprogrammiert.

Soviel zum Spielsystem. Kommen wir nun zur Umsetzung. Grafisch ist das ganze natürlich sehr schlicht gehalten. Ihr seht die Landkarte, auf der das Eisenbahnnetz abgebildet ist. Über der Landkarte befindet sich das Deck an Spielkarten, sowie fünf aufgedeckte Karten. Links unten seht ihr die Avatare der Spieler, mit Zusatzinformationen, wie den momentanen Punktestand oder die Anzahl der restlichen Züge. Rechts unten sind eure Auftragskarten abgebildet. Mehr gibt es nicht. Allerdings kann man bei einem Brettspiel natürlich keine grafische Offenbarung erwarten.

Die Steuerung ist wirklich einfach und sehr gut auf den Xbox-Controller ausgelegt. Diese könnt ihr in einem wirklich gut gemachten Tutorial lernen. Dort werden euch natürlich auch die Regeln erklärt. Etwas enttäuschend ist der Umfang. Für das Originalbrettspiel "Zug um Zug" gibt es mittlerweile unzählige Erweiterungen mit neuen Ländern und Städten. Diese wurden leider nicht ins Spiel implementiert, weshalb der Umfang etwas zu wünschen lässt. Gerade gegen den Computer wird es dadurch doch recht schnell langweilig. Zum Glück kann man das Ganze aber auch online spielen. Dort entfaltet "Zug um Zug" dann sein ganzes Potential. Jeder Spieler spielt anders, weshalb kein Spiel dem anderen gleicht und ihr immer wieder überrascht werdet. Ebenfalls sehr gut ist der Sound, der mit seiner Western- bzw. Country-Musik ein stimmiges Gesamtbild erzeugt.

Insgesamt ist "Zug um Zug" definitiv eine der besten Brettspielumsetzungen für Xbox Live Arcade. Ob man ein Gesellschaftsspiel aber an einer Konsole spielen will, muss jeder für sich selbst entscheiden.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung