Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

7,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Saits Row 2: Ultor Exposed - Der erste Nachschub im Test

01.06.2009 / 19:01 Uhr / Kevin Dylong

THQ hat den ersten Download zu "Saints Row 2" veröffentlicht. Damit der Spaß nicht nach Beendigung des Spiels aufhört, möchte euch THQ mit neuen Missionen, Autos und Kleidung beglücken. Was sich hinter dem 800 Microsoft-Points teurem Add-On namens "Ultor Exposed" verbirgt, werdet ihr in unserem Kurztest erfahren!

800 MS-Points sind umgerechnet ca. 10 Euro. Und was man dafür verlangen kann, ist nach heutigen Maßstäben - so ehrlich muss man schon sein - im Grunde nicht viel. Das Schlimme ist ist allerdings, wenn man noch weniger dafür geboten bekommt. So werdet ihr auch eher enttäuscht, wenn ihr euch das Add-On zu "Saints Row 2" kauft. Lediglich drei kleine Missionen sind vorhanden, die nach Beendigung des Spiels freigeschaltet werden. Die neuen Kleidungsstücke findet ihr im Einkaufszentrum im Kostümladen und müssen zusätzlich noch gekauft werden. Immerhin: Die Wagen stehen dagegen schon in der Garage bereit und warten darauf, von euch gefahren zu werden.

Nun aber zum Hauptteil des Add-Ons – den Missionen. Leider, und das fällt uns schwer zu sagen, haben sich die Entwickler in Sachen Story wenig Mühe gegeben. Wie schon erwähnt, sind gerade einmal drei Missionen vorhanden, die zudem noch recht langweilig rüberkommen. In der ersten Mission muss man z.B. verschiedene Leichen ausgraben, die Opfer der Ultor Company geworden sind. Damit auch die Öffentlichkeit erfährt, welches schlimme Schicksal diese Leute getroffen hat, müsst ihr die Leichen in einer bestimmten Zeit zum News Gebäude bringen. Dabei werdet ihr von Polizei und Co. verfolgt. Zuviel wollen wir euch nicht verraten, nur das alles etwas lieblos wirkt und das Paket daher nicht vergleichbar mit der Konkurrenz á la "The Lost and Damned" ist.

Hat man in 20 Minuten die drei Missionen erledigt könnt ihr die Kleidungstücke und Wagen begutachten. Zu den neuen Kleidungstücken gehört das SWAT-Kostüm sowie die Polizeibekleidung. Lustig bei den Kleidungsstücken ist, dass man die Rüstung von "Red Faction: Guerilla" integriert hat. Aber auch bei den Kleidungsstücken muss man bemängeln, dass die Auswahl eher mager ausfällt.

Zuletzt wollen wir euch nochmal die neuen Wagen vorstellen. Hierbei hat man sich etwas mehr Mühe gegeben. Ihr bekommt neben zwei Sportwagen, welche voll getunt in eurer Garage stehen, auch einen Prototyp eines Panzers, der euch sogar in einer Mission begegnen wird. Dazu kommt noch das sogenannte Dreirad. Es sieht aus wie ein Snowmobil mit drei Rädern, vorne 2 hinten 1! Habt ihr euch in eurer Garage umgeschaut, könnt ihr zu guter Letzt auf dem Flugplatz noch das neue Flugzeug und den neuen Helikopter anschauen.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

02.05.2018 / Jetzt auf Xbox One spielbar 01.06.2009 / Der erste Nachschub im Test 15.09.2008 / Gratis Zombie-Spiel ist mit dabei 29.08.2008 / Sammleredition vorgestellt 14.07.2008 / Collector's Edition angekündigt

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung