Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Section 8
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

2,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

Section 8 - It's a long way down...

12.10.2009 / 09:54 Uhr / Jens Kopper

Eigentlich ist es etwas dumm von den Jungs bei SouthPeak, ihren Hoffnungsträger "Section 8" fast zeitgleich mit dem übermächtig erscheinenden "Halo 3: ODST" zu veröffentlichen. Oberflächlich betrachtet ähneln sich die beiden Titel nämlich sehr. Beide sind First Person Shooter. Beide spielen in der Zukunft. Bei beiden springt man aus größer Höhe ab und landet irgendwo auf der Karte. Bei beiden steht sowohl Teamplay als auch der Multiplayer im Vordergrund. Ob "Section 8" die Klasse von "Halo 3: ODST" erreicht, oder ob der Vergleich doch nicht angebracht ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Fangen wir doch mal direkt mir der ersten Schwäche von "Section 8" an: Die Singleplayer-Kampagne. Wobei man das den Entwicklern eigentlich nicht vorwerfen darf. Schließlich haben sie ihren Titel ganz klar als Multiplayertitel deklariert. Trotzdem muss es erlaubt sein zu sagen, dass die Kampagne an Langeweile und Lieblosigkeit nicht zu übertreffen ist. Die Story ist total flach und erfüllt so ziemlich jedes Klischee. Und wirklich lange beschäftigt seid ihr auch nicht, da sie sehr kurz geraten ist. Nichtsdestotrotz sollte man die Kampagne definitiv durchspielen, da sie eine Art ausgiebiges Tutorial bezüglich der Steuerung ist. Das wirkliche Herzstück ist aber der Multiplayerpart.

Dabei geht es sowohl on- als auch offline im Prinzip immer um das Gleiche. Entweder müsst ihr einen Punkt erobern oder eben diesen verteidigen. Dementsprechend könnt ihr dafür euren Charakter ausrüsten, sowohl die Bewaffnung als auch die Rüstung. Verteidiger wählen natürlich keine Angriffsgewehre, sondern greifen z.B. zum Snipergewehr und dem Raketenwerfer. Passend dazu modifiziert ihr eure Rüstung so, dass ihr über mehr HP und eine größere Panzerung verfügt. Dabei ähnelt das Rüstungssystem den Möglichkeiten, die ihr normalerweise bei einem Rollenspiel habt. Es gibt 10 Punkte zu verteilen. Was ihr euch aussucht, bleibt euch überlassen. Sei es nun, wie oben erwähnt, mehr HP oder stärkere Rüstung, oder aber weniger Waffenrückstoß und ein besseres Anvisieren.

Interessant, aber nicht wirklich neu ist das in euren Kampfpanzer integrierte Jetpack. Mit dessen Hilfe könnt ihr für eine kurze Zeit fliegen bzw. deutlich höher als normal springen. Allerdings ist dieses Hilfsmittel nicht unendlich verfügbar und benötigt immer etwas Zeit zum Aufladen. Trotzdem verkommen gerade die Online-Matches sehr schnell zu chaotischen Jetpack-Fights. Glücklicherweise haben die Entwickler dafür aber das Anvisieren als Gegenmaßnahme angelegt. Visiert ihr manuell einen Feind, könnt ihr manchmal durch Druck auf den A-Knopf anvisieren. Danach verfolgt das Crosshair für ca. 5 Sek automatisch euren Gegner und ihr müsst nur noch wie wild losballern. Zum Ausschalten eures Feindes reicht diese Zeit aber meistens nicht.

Grafisch ist "Section 8" schlicht und ergreifend ein Skandal. Ist das Design eures Kampfpanzers noch wirklich gelungen und weiß mit einigen Details zu überzeugen, fällt der Rest des Spiels grafisch stark ab. Alles andere ist nämlich potthässlich, verwaschen und eintönig. Vor allem die Umgebung ist eine Frechheit. Seit "Warriors Orochi 2" habe ich keinen solchen Texturen-Einheits-Matsch mehr gesehen. Und das Beste ist, sollte auf dem Bildschirm wirklich mal mehr los sein, kollabiert das Spiel stellenweise komplett. Von heftigen Rucklern über Soundfehler bis hin zu kompletten Framerateeinbrüchen bekommt ihr dann alles geboten.

Gut gefallen hat mir die Möglichkeit, Waffen und Fahrzeuge zu bestellen. Habt ihr genug Geld, könnt ihr blitzschnell Verstärkung anfordern, die dann direkt vor euch angeliefert wird. Vom Waffenterminal, der es euch ermöglicht, eure Waffen auszutauschen, bis zum ausgewachsenen Kampfpanzer ist alles dabei. Auch Verteidigungseinrichtungen wie Raketen- und Geschütztürme könnt ihr relativ unspektakulär erwerben. Leider ist dabei nicht nur der Einkauf unspektakulär, sondern auch die Auswahl und das Design der Objekte. Das absolute Highlight ist dabei ein Mech, der an die Roboter aus Capcoms "Lost Planet" erinnert. Doch bevor jetzt hier der Eindruck ensteht, dass mich "Section 8" zur Verzweiflung gebracht hat: Es macht trotzdem Spaß. Besonders online. Die Schlachten mit 32 Spielern sind sehr abwechslungsreich und es geht ordentlich zur Sache. Hat man engagierte Mitspieler, die die taktischen Möglichkeiten ebenfalls nutzen, entwickelt "Section 8" eine ungemeine Dynamik. So wird in bestimmten Abständen z.B. ein VIP gewählt. Dieser hat deutlich mehr Rüstung und Lebenspunkte. Logisch, dass dieser im Angriff deutliche Vorteile bringt. Andererseits erhalten die Gegner aber deutlich mehr Punkte, wenn sie ihn töten. Nun muss man entscheiden: Was ist wichtiger? Den VIP in einer Kamikazeaktion opfern, oder ihn bestmöglich beschützen? Allerdings könnte es einfach viel mehr Freude machen, wenn die Entwickler sich deutlich mehr Mühe gegeben hätten. Im Prinzip gibt es nämlich nur einen Spielmodus. Ein Team greift an, das andere verteidigt. Und das ist in der heutigen Zeit einfach zu wenig. Somit hat "Section 8" leider kaum eine Chance gegen die derzeit recht mächtige Konkurrenz.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Alle News

12.10.2009 / Der Mehrspieler-Shooter im Test 17.09.2009 / Science-Fiction-Shooter erhältlich 04.09.2009 / Launch-Trailer online 12.08.2009 / Gameserver vom PC aus hosten 27.07.2009 / Neue Homepage online

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung