Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
The Beatles: Rock Band
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

7,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

The Beatles: Rock Band - Xbox mit vier Pilzköpfen

22.10.2009 / 09:10 Uhr / Benjamin

Vor geraumer Zeit veröffentlichte Electronic Arts mit "Rock Band" einen richtigen Spieleblockbuster und erweiterte so neben diversen Sport- und Actionspielen sein Repertoir mit einem Musik- bzw. Partyspiel. Der neuste Ableger mit dem Namen "The Beatles" bringt nicht nur 45 Songs der britischen Erfolgsband mit sich, sondern auch ein Stück Musikgeschichte. Ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr natürlich in unserem Test.

Die Gründermitglieder Paul McCartney, John Lennon, George Harrison und Ringo Starr formten gegen Anfang der 60er Jahre in der Fußball-begeisterten Metropole Liverpool ihre Band, die Beatles. Damals konnte sich wohl keiner der vier Musiker auch nur erträumen, was für einen Erfolg sie in den nächsten Jahrzehnten erfahren werden. So können sie ein halbes Jahrhundert später auf über eine Milliarde verkaufter Platten, unzählige Gold- und Platin-Auszeichnungen und ein hoffentlich prall gefülltes Bankkonto blicken.

Das Spielprinzip von "The Beatles: Rock Band" dürfte den meisten von euch aus vorherigen "Rock Band"-Teilen oder "Guitar Hero" bekannt sein. Man spielt mit seinem Instrument (Gitarre, Schlagzeug oder Mikrofon) farbig markierte Noten nach. Je nachdem wie gut euch dies gelungen ist, bekommt ihr Punkte. Schafft ihr es 50, 100 oder sogar 200 Noten hintereinander zu treffen, bekommt ihr einen fetten Bonus.

Die neue Stand Alone-Erweiterung zu "Rock Band" erzählt die Geschichte der vier Musiker und bietet euch geballte Beatles-Power mit 45 Songs der Band - weitere Lieder sind, wenn auch kostenpflichtig, bereits auf dem Xbox Live Marktplatz erhältlich. Spielerisch unterscheidet sich die Erweiterung nicht wesentlich zu den Vorgängern, ähnlich wie bei diversen "Guitar Hero"-Ablegern handelt es sich also nur um eine Song- und Story-Erweiterung.

Im Einzelspielermodus versetzt ihr euch in die Rolle eines der Bandmitglieder und erfahrt am eigenen Leib, was es heißt, ein echter Beatle zu sein. So tretet ihr zu Beginn in diversen Clubs in Liverpool City auf und arbeitet euch hoch bis zum Dach der Apple Corps. Die Spielzeit der Kampagne beträgt je nach Schwierigkeitsgrad vier bis fünf Stunden, was eine doch ordentliche Zeit für ein Musikspiel ist.

Die Geschichte ist dabei in verschiedene Abschnitte geteilt, in jedem müsst ihr mindestens vier Songs der Band spielen. Gegen Ende bestehen die Abschnitte jedoch auch aus bis zu sieben Gigs. Mit einem motivierten Belohnungssystem macht das Spiel gleich doppelt Spaß. So bekommt ihr für jeden 3-Sterne-Song ein Foto der Band freigeschaltet. Meistert ihr einen Track mit ganzen fünf Sternen, bekommt ihr noch eins oben drauf und es wird der sogenannte "Challenge Modus" nach dem Durchspielen des jeweiligen Kapitels freigeschaltet. Die wesentlichste Veränderung im Spiel betrifft jedoch die Spieleranzahl. So ist es nun möglich mit bis zu sechs Leuten in Beatles Manier zu rocken.

Um euch das Singen per Mikrofon zu erleichtern, haben sich die Entwickler übrigens eine tolle Sache einfallen lassen. So könnt ihr mit Hilfe eines sogenannten Vocal-Coach (nein, wir sind nicht bei Popstars) bestimme Abschnitte trainieren und hervorheben.

Neben den ganzen 45 Beatles Songs auf der Spieledisk, bringt die Erweiterung auch gleich eine eigene Instrumentenserie mit. So könnt ihr die Rickenbacker 325 Gitarre von John Lennon, die Gretsch Duo Jet Gitarre von George Harrison, Paul McCartneys Höfner Bass sowie Ringo Starrs Ludwig Schlagzeug erwerben und damit das Feeling steigern.

Neben den vielen positiven Aspekten muss man die Detailtreue von "The Beatles: Rock Band" hervorheben. Die einzelnen Charaktere der Band wirken auf der Bühne realistisch und selbst die Bühnen selbst sind der wirklichen Laufbahn der Band nachempfunden. Die Kapitel tragen Leitsätze oder andere bekannte Markenzeichen der jeweiligen Epoche als Titel. So lautet der Titel des Erfolgs für das erfolgreiche Durchspielen zum Beispiel: "I'd like to say thank you on behalf of the group and ourselves and I hope we passed the audition." Durch diese kleinen aber feinen Dinge merkt man, das man hier nicht auf schnelles Geld aus war, wie man es leider von diverseren anderen Musikspielerweiterungen kennt. Das neue "Rock Band" ist vielmehr eine Hommage an eine der erfolgreichsten Bands unserer Zeit.

Sowohl grafisch als auch in Sachen Sound gibt es dagegen keine wesentlichen Veränderungen zu den vorherigen Teilen. Leider unterstützt die Erweiterung nur eine Auflösung von 720p, was im heutigen Zeitalter wohl nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Der Sound zieht einen durch die Heimkinoanlage - die hoffentlich bei euch im Wohnzimmer steht - direkt in die Welt der Fab 4 und steigert das Spielgefühl ungemein.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Alle News

12.12.2009 / Rubber Soul-Album mit elf Songs 14.11.2009 / Zweites Trackpack kommt 22.10.2009 / Das Musikspiel im Test 20.10.2009 / Abbey Road jetzt komplett erhältlich 13.03.2009 / Unveröffentlichtes Material dabei

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung