Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: CALL OF DUTY: MW2HALO INFINITEFORZA MOTORSPORTBATTLEFIELD 2042XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Testberichte / Earth Defense Force 2017

Earth Defense Force 2017 - Erde in Gefahr

Marc Friedrichs

von Marc Friedrichs

17.07.2007, 12:33 Uhr

Stellt euch vor, im Jahr 2013 werden verschlüsselte Nachrichten aus dem Weltall empfangen, wodurch die Existenz von anderen Lebewesen im Universum bewiesen ist. Zur Sicherheit wird 2015 eine Spezialeinheit mit dem Namen "Earth Defense Force", kurz: EDF, gegründet, die aus den besten Soldaten der ganzen Welt besteht. 2017 ist es dann soweit: Die Außerirdischen kommen - aber nicht in friedlicher Absicht. Ein riesiges Mutterschiff erscheint über Tokio und es setzt Massen von riesigen Ameisen und Spinnen ab.

Auf in den Kampf
Der Spieler ist ein Soldat der EDF und wird in über 50 Missionen auf 5 verschiedenen Schwierigkeitsgraden in den Kampf gegen die außerirdischen Invasoren geschickt. Direkt in der ersten Mission bekommt ihr es mit unzähligen Massen an riesigen Ameisen zu tun. Meistens ist das Ziel eurer Mission, alle Gegner zu töten, die i.d.R. in Wellen auftreten, von Raumschiffen abgeworfen werden oder aus Löchern im Boden herausklettern. Um die Mission erfolgreich zu bestehen, müsst ihr die Raumschiffe und die Löcher zerstören, da sich sonst immer mehr Gegner auf das Schlachtfeld begeben.

Ein großes Arsenal
Für das Töten eurer Gegner habt ihr viele verschiedene Waffen zur Auswahl. Aber um die mehr als 150 verschiedenen Waffen alle nutzen zu können, müsst ihr sie erst freispielen. Das geschieht durch zahlreiches Töten von Gegnern. Getötete Gegner hinterlassen manchmal Gegenstände, die ihr aufsammeln könnt. Entweder sie hinterlassen einen Waffenkasten, in dem sich eine Waffe versteckt, eine Schutzweste, mit der ihr eure Gesundheit erhöhen könnt, einen Verbandskasten, der euch heilt, oder einen Verbandskasten, der dreimal so stark ist wie die der Normale. Was Ihr eingesammelt habt und welche Waffen sich in den Waffenkästen verborgen haben, seht ihr am Ende der Mission. Natürlich kämpft ihr nicht nur gegen riesige Ameisen, sondern später auch gegen riesige Spinnen, schnelle Luftgleiter und haushohe Cyborgs. In einigen Missionen müsst ihr auch gegen stärkere Gegner kämpfen, wie zum Beispiel dem Dino-Mech, die Ameisenkönigin, die wandernde Festung und natürlich das Mutterschiff. Die Gegner sind je nach Schwierigkeitsgrad schwerer zu bewältigen.

Die schöne Stadt...
Eines der schönsten Features dieses Spiel ist die riesige Weitsicht. Häuser, Bäume und Gegner sind selbst in der größt möglichen Entfernung einwandfrei zu erkennen. Außerdem kann man alles zerstören, egal ob Hochhaus, Auto oder Brücke. Dem Spieler sind keine Grenzen gesetzt. Allerdings sind keine Einschusslöcher vorhanden. Grafisch ist Earth Defense Force 2017 nicht grad die Wucht, obwohl das Spielermodell und die Waffen gut aussehen. Aber die Texturen sind unscharf und die Framerate ist leider auch nicht konstant, so dass das Spiel öfters ruckelt oder das Bild sogar kurzzeitig stehen bleibt.

Diejenigen, die Spiele nicht so sehr nach der Grafik beurteilen, sondern nach Sound und Physik, werden es mit dem Spiel auch nicht so leicht haben. Die Musik dudelt vor sich hin und die Sounds der Waffen sind alles andere als realistisch. Die Physik ist weniger gelungen. Wenn man zum Beispiel eine Ameise mit einem Raketenwerfer tötet fliegt diese erstmal durch die halbe Stadt. Dafür bietet Earth Defense Force 2017 aber Unmengen an Spielspaß.

Nicht nur zu Fuß unterwegs
Ihr müsst in Earth Defense Force 2017 nicht immer zu Fuß unterwegs sein. Manchmal trefft ihr auf Fahrzeuge, die nützlich sein könnten. Insgesamt gibt es 4 verschiedene Fahrzeuge, unter anderem dem E551 Gigantus, ein langsamer aber starker Panzer. Neben dem Gigantus gibt es das schnelle, wendige SDL2 Airbike, welches mit einem Maschinengewehr ausgestattet ist, und den EF24 Bazelato, einem Kampfhubschrauber. Dann gibt es noch die Battle Machine Vegalta, einem Mech der aus Lost Planet stammen könnte. Eins haben die Vehikel gemeinsam: Sie lassen sich sehr schwierig steuern. So muss man den EF24 Bazelato erst zum Starten bringen in dem man den Rechten Analogstick dreht oder so schnell wie möglich die A-Taste drückt. Die Battle Machine Vegalta ist sehr langsam und passt gar nicht in das schnelle, hektische Spiel rein. Das SDL2 Airbike lässt sich am leichtesten Steuern, aber es ist für den Kampf nicht geeignet, da es nur ein schwaches Maschinengewehr besitzt. Man sollte es daher nur benutzen, um schnell von Punkt A nach Punkt B zu kommen.

Du bist nich allein!
Natürlich ist man in Earth Defense Force 2017 nicht allein unterwegs. Man hat immer eine kleine Gruppe von KI-Spielern dabei. Allerdings hat die KI ihre Mängel: So rennen die Verbündeten dem Spieler gern mal in die Schusslinie oder sie rennen direkt in die Gegnermassen hinein, um dort getötet oder vom Spieler selbst ausversehen abgeschossen zu werden. Die Kollegen reden auch sehr viel, was manchmal nerven kann, wenn sie dem Spieler jede zweite Sekunde sagen, dass keine Gegner vorzufinden sind. Manchmal trifft man auch auf einzelne Soldaten oder Gruppen. Wenn sie ein gelbes Dreieck über ihrem Kopf haben, werden sie zur eigenen Gruppe aufgenommen und folgen euch wohin ihr wollt. Ihr solltet aber beachten, dass die KI-Kollegen nicht so leicht über Hindernisse kommen wie der Spieler und eine etwas langsamere Laufgeschwindigkeit haben.

Wir haben an dieser Stelle übrigens die bereits erhältliche UK-Version getestet. Eine lokalisierte deutsche Fassung soll am 28. September 2007 erscheinen.

1Fazit

Zu den Kommentaren (0)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Xbox Aktuell

Xbox Aktuell

17.07.2007, 12:33 Uhr

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei die Nummer 1! :) = Smile

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

TWITTER


Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin