Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Awesomenauts
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

6,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Werbung

Awesomenauts - Auf in den Kampf

14.05.2012 / 10:59 Uhr / Wolfgang Kern

dtp entertainment dürfte vielen vor allem durch Adventures bekannt sein. Nun bringt der in Hamburg angesiedelte Publisher mit "Awesomenauts" ein etwas anderes Spiel auf den Xbox Live Marktplatz, welches nicht so recht in das gewohnte Portfolio passt. Wir haben uns den Titel etwas näher angesehen. Unsere Eindrücke lest ihr in folgendem Test.

Auf den ersten Blick sieht "Awesomenauts" aus wie ein 2D-Side-Scroll-Shooter aus den 80ern. Doch gerade dieses simple Spielprinzip macht das Spiel so interessant. So geht es darum, in 2D-Arenakämpfen gegen zwei weitere Teams anzutreten und deren Basis zu zerstören. Jede Basis ist zudem geschützt durch Drohnen und automatische Geschütze, welche allerdings nicht jeden Widerstand aushalten. Zwischen den Basen kommt es zu Kämpfen mit den anderen Awesomenauts. Die Level sind dabei wirklich übersichtlich und maximal in drei Ebenen unterteilt.

Das Ziel des Spiels ist also, die gegnerische Basis einzunehmen und jede feindliche Gegenwehr auszuschalten. Auf dem Weg zur feindlichen Basis stellen sich allerdings die genannten Geschütze und Drohnen in den Weg, welche nur durch taktisch koordinierte Angriffe besiegt werden können. Dieses Unterfangen wird aber erschwert, da sich natürlich auch noch andere feindliche Mitspieler in dem Level bewegen. Taktik ist der Weg zum Ziel.

Das Gameplay des Spiels ist sehr simpel und schnell verinnerlicht. Durch ein kleines Tutorial zu Beginn werden einem die verschiedenen Funktionen und Gegner vorgestellt. Weiter kann man durch erlangte Punkte in einem Shop Erweiterungen, neue Fähigkeiten und Waffen erwerben, welche in einem Kampf um eine Basis wirklich notwendig sind. So wird man zu Beginn des Spiels auf das Kampffeld geschossen und sollte dort zuerst den Shop aufsuchen und erst dann in den Kampf ziehen. Die Punkte bzw. die Währung des Spiels erhält man im erfolgreichen Kampf gegen Feinde.

In jeder Partie beginnt man wieder von Level 1 und so baut man seinen Kämpfer langsam aber stetig auf und verbessert diesen. Neben grundlegenden Dingen wie der Lebensenergie können auch neue Granaten erworben werden oder auch Spezialfähigkeiten. Jeder Kämpfer hat zu Beginn zwei eigene Fähigkeiten, welche eben im Laufe des Spiels erweitert werden können. Jedoch sollte man sich nur auf eine Fähigkeit beschränken, da die verfügbaren Punkte etwas rar ausfallen.

Natürlich ist Teamarbeit und Kooperation im Kampf unabdinglich und daher gibt es auch einige Fähigkeiten, die eurem Team im Kampf helfen. So könnt ihr z.B. die Fähigkeit ausbauen, euer Team zu heilen, und so den Radius, in dem euer Teammitglied geheilt wird, erhöhen. Habt ihr ein Match beendet, werden noch weitere Erfahrungspunkte ausgegeben und eure Leistung angezeigt. Solltet ihr besonders gut gewesen sein, erhält der Sieger noch kleine Boni. Je mehr Spiele ihr abschließt, desto mehr Erfahrungspunkte bekommt ihr außerhalb des Spiels. So schaltet ihr weitere spielbare Charaktere frei, welche wieder neue Fähigkeiten mit sich bringen. Toll ist, dass das Balancing nie unfair wird und man auch immer als Einsteiger faire Chancen hat.

Da das Spiel nur über einen Multiplayer verfügt, wird auch nur online gespielt. Aber natürlich könnt ihr auch lokal ein Team mit euren Freunden via Xbox Live oder Splitscreen bilden. Dass man dadurch einen taktischen Vorteil hat, ist klar, da man sich viel besser koordinieren kann. Leider verfügt "Awesomenauts" über keine weiteren Spielmodi, Extras oder andere Dinge, wodurch das Spiel auf Dauer keinen großen Wiederspielwert bietet. Zwar macht das Spiel anfangs wirklich viel Spaß, aber nach wenigen Spielstunden wiederholt sich alles und das Spiel hält einen nicht mehr bei der Stange.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Download: Xbox Store

Alle News

14.05.2012 / Awesomenauts im Kurztest

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung