Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

2,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Tekken Tag Tournament 2 - Die Rückkehr des Team-Prüglers

08.10.2012 / 12:18 Uhr / Christian Lamprecht

Vor dreizehn Jahren ist der erste Teil von "Tekken Tag Tournament" erschienen. Seitdem ist im "Tekken"-Franchise viel passiert - es gab sowohl Höhen als auch Tiefen. Zuletzt waren von "Tekken 6" viele Fans enttäuscht. Ob "Tekken Tag Tournament 2" der Serie wieder die alte Ehre zurückbringt, erfahrt ihr in unserem Test.

Besonders viel Wert haben die Entwickler diesmal auf die Charaktervielfalt gelegt. So sind im neusten Ableger der "Tekken"-Serie über 50 Charaktere spielbar. Wie einige von euch es jetzt vielleicht erwarten würden, ist es dann aber doch nicht. Nicht jeder Charakter spielt sich unterschiedlich, weshalb die Einzigartigkeit der Spielfiguren verloren geht. Völlig neue Gesichter gibt es in "Tekken Tag Tournament 2" auch nicht zu sehen. Wer mit der Reihe vertraut ist, wird jedenfalls keine neuen Charaktere kennenlernen. Dafür geht es natürlich wieder lustig bis skurril zu. Ein Kräftemessen zwischen zwei Bären - in "Tekken Tag Tournament 2" kein Problem.

Die Steuerung gestaltet sich serientypisch. Über verschiedene Tastenkombinationen sind übernatürlich viele Attacken ausführbar. Wirklich davon profitieren könnt ihr aber nur, wenn ihr das Spiel lange übt, euch im besten Fall auf eine Figur spezialisiert und die Vielfalt richtig nutzt. Immerhin steuert jede Taste ein eigenes Körperteil und die Reihenfolge der Ausführung beeinflusst die Aktion. Da will gut überlegt sein, wann man welches Knöpfchen drückt und die Attacken müssen in Fleisch und Blut übergehen.

Der Schwierigkeitsgrad liegt für nicht geübte "Tekken"-Spieler recht hoch. Von besonderer Wichtigkeit ist diesmal - mehr denn je - das Abklatschen. Wer nicht rechtzeitig und sinnvoll austauscht, wird schnell eins auf die Mütze bekommen. Und das nicht nur auf einer hohen Schwierigkeitsstufe. Zum besseren Nachvollziehen noch einige Worte zum Spielprinzip: "Tekken Tag Tournament 2" zeichnet sich, wie der Name schon sagt, durch die Wichtigkeit des Auswechselns der Spielfiguren aus. Bis zu vier Charaktere können sich auf diese Weise innerhalb eines Spiels im Team abwechseln. Aber Vorsicht: Stirbt eine der Spielfiguren, verliert ihr das Spiel.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

10.10.2012 / Update bringt neue Inhalte 08.10.2012 / Das Beat'em Up im Test 03.09.2012 / Online-Service kostenlos 31.08.2012 / Details zu den Vorbestellerboni 15.08.2012 / Onlineservice angekündigt

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung