Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Midway Arcade Origins
USK

Im Forum diskutieren

Spiel kaufen

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

3,2

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Werbung

Midway Arcade Origins - So fing alles an

10.12.2012 / 13:41 Uhr / Jens Kopper

Und weiter gehen die lustigen Retro-Wochen. Heute haben wir aber einen besonderen Leckerbissen im Angebot. Die "Midway Arcade Origins" stellen eine mehr oder minder umfassende Sammlung dessen dar, was die Firma Midway in den 1980er Jahren zu einem der größten Spieleentwickler überhaupt gemacht hat. In dieser Zeit war Midway einer der ganz Großen in der noch jungen Riege der Spieleentwickler und noch weit entfernt von der leblosen Hülle, die 2009 insolvent gegangen ist und danach an WB Games verschachert wurde. Damals wurden Legenden der Videospielgeschichte geschaffen. Und einige dieser Legenden findet man unter den 31 Titeln, die auf der "Midway Arcade Origins"-DVD zu finden sind. Ob sich mehr dahinter versteckt, als ein nostalgischer Trip in längst vergangene Tage und ob sich der Import daher lohnt, beleuchten wir in unserem Test.

Wie oben schon geschrieben, befinden sich auf der DVD 31 Klassiker aus dem Hause Midway. Um genauer zu sein: "Defender", "Gauntlet", "Joust", "Rampage", "Total Carnage" (indizierter Titel), "720°", "A.P.B.", "Arch Rivals", "Bubbles", "Championship Sprint", "Tournament Cyberball 2072", "Defender II", "Gauntlet II", "Joust 2", "Marble Madness", "Pit-Fighter", "Rampart", "Robotron 2084", "Root Beer Tapper", "Satan's Hollow", "Sinistar", "Smash TV" (indizierter Titel), "Spy Hunter", "Spy Hunter II", "Super Off Road", "Super Sprint", "Toobin'", "Vindicators Part II", "Wizard of War", "Xenophobe" und last but not least Xybots".

Dabei handelt es sich bei keinem der Spiele um eine Neuauflage. Es sind zu 100% die Originale, nur erweitert um Achievements und einen Multiplayer, welcher auch online funktioniert. Das mag alles ganz nett sein, aber man muss sich natürlich vor Augen halten, dass Spiele damals etwas total anderes waren als heute. Nehmen wir zum Beispiel die beiden "Spy Hunter"-Teile. Der Name sollte eigentlich jedem Gamer, der älter als 15 ist, ein Begriff sein. Die beiden Klassiker sind die Begründer der Autokampfspiele, die selbst auf aktuelle Videospiele noch großen Einfluss haben. Da macht es auch nichts, dass die Spiele natürlich total veraltet, stupide und hässlich sind. Man kann immer noch seinen Spaß damit haben, wenn man sich darauf einlässt. Gleiches gilt zum Beispiel auch für "Gauntlet" bzw. "Gauntlet II", quasi die Urväter des Hack'n Slay-Genre. Ebenfalls ein echtes Stück Videospielgeschichte ist "Arch Rivals". Das Basketballspielchen ist der Vorläufer der legendären "NBA Jam"-Reihe und sorgt selbst heute noch mit seinen witzigen Animationen und Videoschnippseln für den einen oder anderen Lacher. Besonders zu zweit sorgt das einfache Spielprinzip für eine Menge Freude.

Leider sind auf die Scheibe nicht nur legendäre Spiele gebannt worden, sondern auch die eine oder andere Gurke. "Root Beer Tapper" beziehungsweise einfach nur "Tapper" mag ein lustiger Joke sein. Wirklichen Einfluss hatte die Bierzapf-Simulation auf die Videospielewelt eher weniger. Kann man kurz mal anzocken und dann auch wieder vergessen. Eine ähnliche Aussage muss ich über "Toobin'" machen. Das Wildwassergeschicklichkeitsrennspiel ist ganz nett, braucht aber eigentlich heutzutage niemand mehr. Wobei sowohl "Tapper" als auch "Toobin" der Beweis sind, dass in der guten alten Zeit Entwickler keine Scheu hatten, mal etwas richtig Abgedrehtes zu programmieren. Solch ein Mut fehlt heutzutage leider und auch das macht den Reiz der "Midway Arcade Origins" aus.

Da es schlichtweg den Rahmen sprengen würde, zu jedem Titel etwas zu schreiben, möchte ich abschließend noch ein paar allgemeine Worte verlieren. Alle Spiele funktionieren hervorragend und ohne Störungen oder Glitches. Die Steuerung mit dem modernen Controller ist natürlich nicht authentisch, funktioniert aber gut und jederzeit problemlos. Auch die Online-Ranglisten strahlen einen gewissen Reiz aus. Schließlich sind sie nichts anderes als die globale Version der frühen Spielhallen-Highscore-Sucht, die mir die eine oder andere Mark aus der Tasche gezogen hat. Übrigens gibt es die "Midway Arcade Origins" nur als Import. Die Spiele "TV Smash" und "Total Carnage" sind nämlich lustigerweise heutzutage immer noch in Deutschland indiziert. Daher hat WB Games auf eine Veröffentlichung hierzulande direkt ganz verzichtet.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel

Alle News

10.12.2012 / Die Klassikersammlung im Test 18.10.2012 / Ab 6. November im Handel 24.09.2012 / Ende 2012 außerhalb Deutschlands

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Gabumon
Activision hats z.b. schon mal gemacht

Die Kosten dürften sich maximal bei 2-5000€ für die Anwälte die das Schreiben aufsetzen müssen bewegen, naja.

Lustig ist das man das ding jetzt unterm Ladentisch halten muss :ugly:

10.12.2012 / 23:23 Uhr / Gabumon

Marc
Naja, ist halt die Frage, ob sich sowas bei solch alten Schinken überhaupt lohnt.

10.12.2012 / 15:32 Uhr / Marc

Gabumon
Auf Release verzichten, man hätte die Spiele auch einfach neu von der BPJM Bewerten lassen können...

War man wohl zu geizig zu

10.12.2012 / 14:25 Uhr / Gabumon

Werbung