Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
Sega Rally
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Werbung

Sega Rally - Eine schlammige Angelegenheit

30.10.2007 / 19:26 Uhr / Oliver K.

Vor kurzem erschien mit Sega Rally ein Titel, bei dem der Rallyspaß im Vordergrund stehen sollte und nicht der Realismus. Kann das Spiel überzeugen oder ist es nur ein billiger Abklatsch von Codemasters Colin McRae Dirt? Wir haben das Spiel für euch auf Herz und Nieren getestet und waren überrascht. Es warten eine tolle Atmosphäre, viele Fahrzeuge und ein klasse Multiplayer-Modus auf euch. Wenn ihr wissen wollt, was der Titel sonst noch zu bieten hat, solltet ihr unseren Testbericht nicht verpassen.

Was gleich am Anfang auffällt, ist die einfache Handhabung, ob im Menü oder auch im Gameplay, es wurde sehr verständlich gestaltet. Startet man nun das Spiel, befindet man sich auch gleich im Menü. Dieses gestaltet sich sehr simpel und übersichtlich. Hier haben wir die Auswahl zwischen dem Meisterschafts-Modus, Zeitfahren, Multiplayer und natürlich den Optionen. Diese fallen dann auch leider recht simpel aus. Hier haben wir lediglich die Möglichkeiten, den Sound, die Bildschirmhelligkeit und die Controller-Einstellungen zu optimieren. Leider gibt es keine Konfigurationseinstellungen für das Xbox Wheel.

Als erstes haben wir uns den Meisterschaftsmodus genauer angesehen. Hier gibt es für angehende Rennfahrer drei Auswahlmöglichkeiten: Zuerst einmal muss die "Premier-Klasse" gespielt werden, erst dadurch ergibt sich dann der Zugang zu den weiteren Szenarien "getunte Fahrzeuge" sowie "Masters". In der "Premier-Klasse" gibt es dabei folgende vier Rally-Karten: Amateur-, Profi-, Experten- und die Finalligen. Diese verfügen über jeweils drei verschiedenen Strecken mit drei Rundkursen. Erst wenn alle diese Karten freigefahren werden, ist man in der Lage, das nächste Szenario zu starten.

Aber genug von der Theorie, wir wollen nun endlich ins Spiel einsteigen und wählen die erste Karte mit den ersten drei Rennen. Wir dürfen uns hier eines der verfügbaren Rally-Autos aussuchen, die alle ihre Vor- aber auch ihre Nachteile haben. Diese ergeben sich besonders in der Geschwindigkeit, dem Handling, der Beschleunigung und dem Driftverhalten. Merkwürdig ist nur, dass wir die Autos nicht gegeneinander vergleichen können oder gar eine Fahrzeugbeschreibung haben. Naja, wir suchen uns also einfach ein Auto aus.

Dass Sega Rally keine Rally-Simulation ist, merkt man spätestens daran, dass man bei den Fahrzeugeinstellungen lediglich zwischen Rally- und Straßeneinstellung wählen kann. Schade ist, dass man hier keinerlei Möglichkeiten hat, das Fahrzeug an die jeweiligen Straßenverhältnisse anpassen zu können. Bei der optional angewählten Rally-Einstellung liegt unser Gefährt besser in der Kurve, vor allem bei losem Untergrund. Die Straßeneinstellung verspricht dagegen eine bessere Beschleunigung und eine höhere Endgeschwindigkeit - ob man dieses nun unbedingt bei einem Rally-Auto braucht, sei mal dahin gestellt. Wir wählen also die Rally-Einstellung und können uns dann für eins der bereits verfügbaren Autodesign entscheiden.

Während einer kurzen Ladepause wird die Startaufstellung bekannt gegeben. Natürlich starten wir hier stets von hinten. Unser erstes Rennen führt uns nach Afrika, der Kurs heißt "Safari 1". Die Motoren brüllen, auf 3...2...1...GO treten wir aufs Gaspedal. Es fällt sofort auf, dass unser Wagen auf die Spurrinnen vom Vordermann reagiert, die Stoßdämpfer arbeiten und die Reifen am Untergrund haften und sich förmlich in den Sand pflügen. Der so genannte Co-Pilot sagt die erste Kurve an, leider auf Englisch und dann auch noch recht ungenau. Wir rasen nun durch die erste Kurve und es fällt das absolut leichte Handling des Wagens auf, auch das Driften geht sehr leicht von der Hand. Allerdings ist hier genaues Timing angesagt, da es keine Auslaufzonen gibt, sondern links und rechts von der Strecke nur eine unsichtbare "Mauer".

Wir fahren dann eine ganze Weile durch den Rundkurs. Das an sich sehr filigran gestaltete Auto wird immer schmutziger, was schon sehr schön aussieht. Die Spurrinnen werden immer dicker und sind stärker spürbar. Nun fängt es auch noch an zu rappeln, jetzt ist festes Gegenlenken angesagt. Es macht sehr viel Spaß das Auto über die Piste zu Lenken, schade nur, dass es kein Schadensmodell gibt.

In jedem Rennen gibt es etwas Neues zu entdecken. Mal wirbelt ein Hubschrauber Sand auf, ein Elefant brüllt beim Vorbeifahren oder Bahnschranken schließen sich hinter uns. Der Hintergrund und das Drumherum sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Leider gibt es keine Sicht aus dem Cockpit, durch die verschiedenen Außenansichten, sollte jedoch für jeden etwas dabei sein.

Wir haben das erste Rennen mehr oder minder erfolgreich überstanden und gehen sofort in das zweite Rennen. Dadurch kann man während einer Rennphase keine neuen Abstimmungen am Fahrzeug vornehmen. Ok, damit muss man dann nun einmal leben. So geht es weiter, bis wir die ersten drei Rennen bestritten haben. Nach der dritten Rennphase und insgesamt 9 Rundenrennen haben wir die Amateurmeisterschaft gewonnen und zwei neue Autos, sowie vier verschiedene neue Farbdesigns freigeschaltet.

Kurz zum Multiplayermodus: Hier gibt es zum Einen ein Splitscreen-Rennen. Das macht richtig Spaß, nur schade, dass man bei Spitzkehren die Kurve aus den Augen verliert. Auch online sind natürlich Rennen möglich. Bis zu 6 Spieler können dort gegeneinander antreten. Auch KI-Gegner können mit eingebunden werden. Die Sitzungen können privat oder auch öffentlich sein. Eine Bestenliste ist online einsehbar.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Amazon: bestellen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung