Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,6

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Rayman Legends [Xbox One] - Das Next-Gen-Jump'n-Run

20.02.2014 / 14:57 Uhr / Marc Friedrichs

Spieleredakteure haben es wirklich nicht leicht: Erst muss man stundenlang vor einem Spiel sitzen (ja wenn das mal keine Strafe ist!) und dann darf man auch noch seitenweise Eindrücke zu Papier bringen. Doch manchmal meint es die Industrie auch mal gut mit uns – wie heute Ubisoft mit "Rayman Legends" für die Xbox One. Das liegt gar nicht mal am Spiel selber, sondern vielmehr an der Tatsache, dass der Titel im letzten Jahr bereits nahezu identisch für die Xbox 360 erschienen ist. Wir haben uns mit Rayman erneut ins Abenteuer geworfen und erzählen euch, was die Next-Gen-Fassung, die ab heute im Handel erhältlich ist, zu bieten hat.

Zuerst einmal vorweg: "Rayman Legends" ist ein klasse Spiel. Wenn man speziell auf Jump'n Runs steht, ist es sogar eines der besten seines Genres. Wo man mit "Rayman Origins" 2011 schon die Messlatte hochgehängt hat, setzt die Fortsetzung sogar noch eins drauf: Das Gameplay passt von vorne bis hinten, der Umfang ist riesig, die technische Umsetzung in Sachen Grafik und Sound ist äußerst stimmig und der spaßige Koop-Modus setzt dem ganzen noch die Krone auf. Dies galt für die Xbox-360-Version von 2013 genauso wie jetzt für die Xbox-One-Fassung.

Da die Spiele für beide Konsolen nahezu identisch sind, empfiehlt es sich natürlich, als erstes unseren Test zu "Rayman Legends" für die Xbox 360 zu lesen. Alles Positive, was Kollege Wolfgang dort geschrieben hat, gilt auch uneingeschränkt für die Next-Gen-Version. Von daher mache ich es mir an dieser Stelle leicht und berichte euch nur über die (wenigen) Unterschiede.

Natürlich hat die Xbox One mehr Power als die Xbox 360 und es wäre somit durchaus sträflich, das Potenzial der neuen Konsole nicht auszunutzen. Schaut man sich beide Versionen im Vergleich an, so fällt dann auch auf, dass die Fassung für die Xbox One in Sachen Optik etwas zugelegt hat. So laufen die Hüpfpassagen nun noch einen Tick flüssiger ab und auch die Texturen wirken allesamt etwas schärfer. Da man es bei "Rayman Legends" aber mit einer gemalten, comicartigen Grafik zu tun hat, hält sich das Plus natürlich irgendwo in Grenzen. Schließlich kann es für die Macher nicht das Ziel gewesen sein, die Grafik realistischer aussehen zu lassen. Insofern fallen die optischen Unterschiede dann auch nur mehr oder weniger bei einem direkten Vergleich auf.

Was aber auffällt sind die neuen, kaum noch vorhandenen Ladezeiten. Während es innerhalb der einzelnen Abschnitte natürlich auch auf der Xbox 360 keine Zwangspausen gab, so galt das nicht für den Wechsel zwischen den einzelnen Levels. Hier kann die Xbox-One-Version punkten, denn Wartezeiten gibt es so gut wie gar nicht mehr. Verlässt man eine Stage zur nächsten, dann geht es fast immer sofort weiter. Sehr schön! Ansonsten dürfen sich Käufer jetzt noch über neue Kostüme für Rayman und Globox freuen: Splinter Ray, Ray Vaas und Globox Vaas sind sofort dabei, das "Funky Ray"-Kostüm gibt es dagegen im Austausch gegen erspielte Uplay-Punkte.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

25.02.2015 / März-Spiele angekündigt 20.02.2014 / Die Xbox-One-Version im Test 11.12.2013 / Release-Termin und weitere Infos 13.11.2013 / Vesion für Xbox One angekündigt 16.09.2013 / Das Jump'n Run im Test

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung