Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: CALL OF DUTY: MW2HALO INFINITEFORZA MOTORSPORTBATTLEFIELD 2042XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Vermischtes

Logitech Astro A30 Wireless - Eigentlich ein sehr gutes Headset

Vor kurzem hat Logitech mit dem Astro A30 ein neues kabelloses Headset für die Xbox veröffentlicht, welches auf der einen Seite mit einigen Pluspunkten überzeugen will, dabei aber auch nicht unbedingt günstig ist. Wir haben es uns einmal näher angeschaut.

Marc Friedrichs

von Marc Friedrichs

20.10.2022, 14:57 Uhr

Mit dem Astro A30 will Logitech seine eh schon breite Headset-Palette noch einmal erweitern. Da es kabellos genutzt werden kann, schließt es somit die Lücke zwischen dem A20 und dem A50 und ähnelt in Sachen Spezifikationen ansonsten dem kabelgebundenen A40 ein wenig. Das Astro A30 ist in den Farben weiß und navy, einem dunklen grau-blau, erhältlich und kostet 249 Euro (UVP). Die Variante für Xbox Series X|S und Xbox One kann auch mit anderen Plattformen genutzt werden, für die PlayStation benötigt man bei kabelloser Verbindung allerdings einen anderen USB Wireless-Dongle, der separat erhältlich ist. Aufgrund des abnehmbaren Bügelmikrofons und eines zweiten internen Mikros eignet sich das A30 auch für unterwegs als Kopfhörer, um beispielsweise Musik zu hören.

Das Astro A30 kommt mit einer soliden Verarbeitung daher und macht, obwohl es nahezu komplett aus Kunststoff besteht, einen robusten Eindruck. Das Headset ist stabil und man kann es biegen, wie man will: nichts knarzt. Trotzdem wäre bei einem Preis von knapp 250 Euro eine etwas wertigere Verarbeitung mit besserer Haptik und Materialanmutung wünschenswert gewesen. Vergleicht man das A30 z. B. mit den H3-Modellen von Epos, so zieht es in dieser Disziplin eindeutig den Kürzeren.

Was den Tragekomfort angeht, kann dieser natürlich nur subjektiv bewertet werden, denn je nach Kopfform trägt sich das Headset naturgemäß anders. Wir können dem Astro A30 aber durchaus eine bequeme Passform bescheinigen, welche auch grundsätzlich für alle Groß- und Dickschädel unter uns geeignet ist. Die leicht austauschbaren, weichen Ohrpolster bestehen aber aus einer Art Kunstleder und sind damit deutlich weniger atmungsaktiv als Polster aus Mesh-Gewebe. Hier sind heiße Ohren nach längerer Tragedauer also vorprogrammiert und ähnlich verhält es sich auch beim Kopfbügel. In der Kategorie Tragekomfort schafft es das A30 somit nicht, unseren bisherigen Spitzenreiter, das Turtle Beach Stealth 700 Gen 2, vom Thron zu stoßen. Selbst Logitechs Einsteiger-Headset, das Astro A10 Gen 2, muss sich hier im Vergleich nicht verstecken.

In Sachen Klang kann das Astro A30 dagegen vollends überzeugen und bereits der Standard-Equalizer weiß zu gefallen. Der Sound ist sehr ausgewogen, die Höhen und Tiefen sind gut eingestellt. Wer hier etwas nachjustieren möchte, kann das mithilfe der Logitech G App, die für Android und Apple zum Download zur Verfügung steht. Leider bietet das Astro A30 kein ANC, also keine aktive Geräuschunterdrückung. Beim abgerufenen Preis hätte das dem Headset eigentlich ganz gut gestanden. Das Bügelmikrofon bietet dagegen sehr wohl einen Filter für laute Umgebungsgeräusche. Dieses sogenannte Noise Gate ist über die App frei konfigurierbar, so dass man selber festlegen kann, wie laut man sprechen muss, damit die Stimme erfasst und übertragen wird. Die Sprachqualität ist dabei in Ordnung. Aufgrund des Filters klingt man etwas dumpf, kommt dafür aber verständlich bei anderen Mitspielern an. Trotzdem gefällt uns selbst das Mikro des deutlich günstigeren Turtle Beach Stealth 600 Gen 2 etwas besser.

Punkten kann das Astro A30 auf jedenfall mit seinem Funktionsumfang. Es eignet sich wie eingangs erwähnt nicht nur für den mobilen Gebrauch als Kopfhörer, sondern schlägt auch die Brücke zwsichen verschiedenen Audiogeräten. Egal ob Konsole, PC oder Smartphone, es können zeitgleich mehrere Verbindungen aufgebaut werden. Der Akku verspricht zudem eine Laufzeit von über 27 Stunden, was in etwa auch den Tatsachen enspricht. Wie lange das Headset am Ende wirklich durchhält, hängt jedoch natürlich von der jeweiligen Nutzung ab. Die austauschbaren Speaker-Tags sind last but not least eine nette Idee, um das Headset zu individualisieren. Leider kann man andere Designs (auch selbst erstellte) zum aktuellen Zeitpunkt nur in Nordamerika bestellen. Ein Set aus drei Designs kostet dort rund 40 US-Dollar.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Logitech mit dem Astro A30 ein sehr gutes kabelloses Headset bietet. Der Klang ist super, das Mikro ordentlich, die Verarbeitung wirkt langlebig und der Tragekomfort ist mit Abstrichen okay. Wer aktuell 249 Euro in ein Headset investieren möchte, macht mit diesem hier sicherlich nicht viel falsch. Allerdings hätte man für den Preis in Sachen Haptik und Materialanmutung ruhig etwas mehr bieten können und auch das fehlende ANC ist etwas schade. So gesehen wäre das A30 mit einer UVP in Höhe von vielleicht 199 Euro etwas wettbewerbsfähiger - müsste sich aber auch dann in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis dem bereits erwähnten Turtle Beach Stealth 700 Gen 2 geschlagen geben.

Zu den Kommentaren (0)

KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Xbox Aktuell

Xbox Aktuell

20.10.2022, 14:57 Uhr

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei die Nummer 1! :) = Smile

Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin