Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
The Fall
USK

Im Forum diskutieren

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

The Fall - Rätsel, die zum Denken anregen

20.08.2015 / 09:34 Uhr / Jens Fischer

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, weshalb Spiele noch lange nach dem Durchspielen einen bleibenden Eindruck hinterlassen können. Manche sind einfach nur unheimlich schwer und verursachen dafür einen umso größeren Glücksmoment, wenn sie bezwungen sind. Andere haben einen Multiplayer, der einen ewig gefesselt hat und viele soziale Erinnerungen bindet. Wieder andere Spiele beeindrucken durch eine Story, die einen zum Nachdenken anregt oder irgendwie hervorsticht. In die letzte Kategorie gehört auch der ID@Xbox-Titel "The Fall". Mehr dazu in unserem Test.

Es beginnt alles mit einem Fall. Irgendwo im Weltraum stürzt jemand in einem Hightech-Anzug ab, landet dank automatischer Schutztechnik jedoch relativ weich. Kurze Zeit später springt die KI an. ARID steuert den Raumanzug im Notfall und hat den Auftrag, den bewusstlosen Anzugbewohner zu beschützen und zur nächsten medizinischen Installation zu führen. ARID – das ist unser Protagonist. Und natürlich ist ARID alles andere als ein seelenloser Computer.

Man kann den zunächst nur mit einer Taschenlampe bewaffneten Anzug durch eine zweidimensionale Höhle führen. Es ist alles sehr dunkel und düster, man sieht nur wenig. Die Umgebung ist aber ab der ersten Sekunde sehr atmosphärisch. Mithilfe der Taschenlampe erkundet man die Höhle und findet schnell Dinge, die man eventuell einmal gebrauchen könnte, beispielsweise eine Pfanne oder einen Roboterarm. Zudem trifft man früh auf einen weiteren mysteriösen Roboter – der einen direkt grillen will. Es sind diese lebensbedrohlichen Situationen, in denen ARID neue Dinge lernt, wie die Funktion, Netzwerkverbindungen mit ausgewählten Geräten einzugehen oder sich unsichtbar zu machen. Auch eine Pistole erlangt man früh im Spiel.


1 2 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Download: Xbox Store

Alle News

20.08.2015 / Das Action-Rätselspiel im Test

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung