Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Unravel - Die Abenteuer eines Wollknäuels

10.02.2016 / 09:35 Uhr / Julian Riefsdahl

Hin und wieder gibt es Spiele, die vor allem aufgrund ihrer Aufmachung aus der breiten Masse herausstechen, da sie eine einzigartige Optik bieten. "Unravel" ist zweifelsohne mal wieder so ein Titel, welcher vom schwedischen Entwicklerteam Coldwood stammt und die Erlebnisse des wundersamen Wesens Yarny erzählt. Die Mischung aus ungewöhnlicher Präsentation und bewährten Plattformer-Elementen konnte bereits im Vorfeld viel Aufsehen erregen, weshalb wir natürlich gespannt waren selbst in das Abenteuer abzutauchen. Ob "Unravel" dem Hype gerecht wird und was zudem spielerisch geboten wird, klären wir im folgenden Testbericht.

Eingeleitet wird "Unravel" durch eine kurze Videosequenz, in der eine alte Dame in ihrem Haus zu sehen ist. Hier entspringt der Protagonist Yarny einem Wollknäuel und macht sich von dort aus auf in die insgesamt 12 Level, um unterschiedliche Erinnerungen der Familie wiederzufinden. Eine der bemerkenswerten Auffälligkeiten des Titels ist dabei vor allem der Verzicht auf eine Sprachausgabe. Denn obwohl zu keinem Zeitpunkt etwas erzählt wird, entsteht bereits zu Beginn eine unglaublich packende Atmosphäre.

Diese ergibt sich neben der liebevollen Gestaltung der Hauptfigur vor allem auch durch die sehr gute technische Umsetzung der Spielwelt. So kann zum einen die Grafik dank feinen Texturen und stimmigen Lichteffekten sowie einer wirklich detailreichen Gestaltung der Umgebung überzeugen. Zum anderen begleitet den Spieler während des gesamten Verlaufs eine sehr gelungene musikalische Untermalung, welche je nach Situation mal sehr ruhige, melodische oder aber wieder fast schon düstere Klänge mit sich bringt.


1 2 3 4 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Download: Xbox Store

Alle News

10.02.2016 / Der Plattformer im Test 04.02.2016 / Ab heute via EA Access anspielbar 14.12.2015 / Spiel kann vorbestellt werden

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung