Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK
TOP-THEMEN: CALL OF DUTY: MW2HALO INFINITEFORZA MOTORSPORTBATTLEFIELD 2042XBOX SERIES XFIFA 23XBOX MINI FRIDGE

Portal / Artikel / Testberichte / RTL Winter Sports 2009

RTL Winter Sports 2009 - Ab in den Schnee!

Marc Friedrichs

von Marc Friedrichs

21.12.2008, 17:26 Uhr

RTL Winter Sports 2009 Bild aus der "RTL Winter Sports 2009"-Galerie

Kaum fällt draußen der erste Schnee, schickt uns 49Games mit "RTL Winter Sports 2009: The Next Challenge" auch virtuell aufs Glatteis - dabei erstmals auch auf der Xbox 360. Blieben Besitzer der Microsoft-Konsole bei der Reihe bislang auch außen vor, gab es aber schon trotzdem einmal einen Berührungspunkt, da die Macher auch für das Spiel zur letzten Winterolympiade verantwortlich waren. Wie sich der Sport-Mix spielt und ob das alte Flair von Klassikern wie "Winter Games" eingefangen werden kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Grundsätzlich bietet "RTL Winter Sports 2009" etwas für jeden Geschmack. So sind im Spiel insgesamt 18 Sportarten vertreten, die allesamt gemeistert werden wollen. Hier merkt man gleich, dass es qualitative Unterschiede gibt - nicht nur vom Gameplay her sondern vor allem auch in Sachen Spielspaß. Während die alpinen Skisportarten mit Abfahrt, Super G und Slalom recht flott vonstatten gehen und durchaus Spaß machen, sind die Bob-, Rodel- und Skeletonwettbewerbe eher mager. Das liegt gar nicht mal an der Umsetzung sondern vielmehr an der Tatsache, dass sie viel zu einfach sind. Egal ob man nun in niedrigen oder hohen Schwierigkeitsgraden unterwegs ist: Bestzeiten sind nahezu garantiert - auch bei Durchläufen mit häufiger Bandenberührung.

Anders sieht das wiederum beim Biathlon aus. Hier steigt der Schwierigkeitsgrad nach kurzer Zeit so stark an, dass man im späteren Verlauf dem Feld zwar noch folgen kann, aber das Zielen so was von schwer ist, dass man dabei entweder direkt zuviel Zeit benötigt oder Dank der Strafzeiten bei Fehltreffern keine Chance mehr auf den Sieg hat.

Der Rest der Sportarten ist einfach Geschmacksache. Eiskunstlauf wird sicherlich nicht jedermanns Interesse sein - auch wenn man hier recht gut Punkte sammeln kann. Curling ist als einzige Sportart taktisch geprägt, fällt aber zeitlich betrachtet ein wenig aus der Rolle und wirkt etwas langatmig. Bevor man selbst und das gegnerische Team seine Steine geworfen hat, vergehen schon mal ein paar Minuten. Punkten kann das Spiel dann wieder mit den Skisprungwettbewerben. Hier sieht man gleich, dass RTL aufgrund einer eigenen Schanzenserie bereits Erfahrung im Genre sammeln konnte. So sind die Sprünge - egal ob von der kleinen oder von der großen Schanze - zwar anspruchsvoll aber durchaus spaßig gestaltet.

Etwas enttäuschend ist dagegen die Umsetzung der Trendsportart Snowboard in der Halfpipe. Das liegt gar nicht mal an den netten Sprüngen, sondern vielmehr daran, dass die Tricks vorgegeben sind. Richtig Ausleben kann man sich hierbei also nicht. Den Schlusspunkt setzt dann das Eisschnelllaufen, das wieder recht herausfordernd ist. Am Start muss man per Button-Smashing sich richtig ins Zeug legen, später heißt es dann im Takt zwei Buttons zu betätigen und in höheren Schwierigkeitsgraden auch noch per Stick die Spur zu optimieren. Nach ein paar Durchläufen kommt es hier also schon einmal zu schmerzenden Händen.

Apropos Steuerung: Grundsätzlich ist diese recht simpel gehalten. Meistens kommen je Sportart nur zwei bis drei Bedienelemente zum Einsatz, weshalb man dort kaum Probleme haben sollte: Optimalen Startzeitpunkt treffen, mit den Sticks lenken und dann noch ab und zu mit A, B oder X z.B. in die Hocke gehen (Ski Alpin), Nose- bzw. Tailgrab ausführen (Snowboard Halfpipe) oder zum Sprint ansetzen (Biathlon).

Die technische Umsetzung von "RTL Winter Sports 2009" ist durchschnittlich bis ordentlich, aber man sieht dem Titel an, dass es eine Multiplattformentwicklung ist. Die Umgebungsgrafiken sind durchaus schön anzusehen und auch einige Effekte wie Schneeflocken auf den Visieren hinterlassen einen tollen Eindruck. Rein von den Animationen und Details sieht man aber sofort, dass das Spiel auch für die etwas betagte Playstation 2 entwickelt wurde. Die Soundeffekte sind dagegen durchaus ok, nur die Kommentatoren lassen einem die Nackenhaare zu Berge stehen. Diese wiederholen sich stets, kommentieren meistens zur Situation nicht passend und haben dazu einen solch platten Humor, dass man sich schon fast nicht mehr auf die Bildschirmaction konzentrieren kann. Glücklicherweise kann man die Kommentare in den Soundoptionen deaktivieren.

Die eher durchschnittliche Technik ist im Spiel allerdings nicht so wild, denn im Grunde soll der Titel abwechslungsreichen Spaß für Mehrspieler bieten. Xbox Live wird dabei - von Bestenlisten einmal abgesehen - zwar nicht unterstützt, aber immerhin können pro Konsole bis zu vier Spieler in den einzelnen Disziplinen starten. Das ist dann aber auch leider der einzige Modus, der durchaus für längere Zeit begeistern kann.

Sitzt man dagegen alleine vor der heimischen Xbox 360, hält sich die Langzeitmotivation in Grenzen. Neben dem Karriere-Modus, in dem man nach und nach diverse Turniere mit unterschiedlichen Sportarten gewinnen muss, gibt es neben dem Spielen von ausgewählten Einzeldisziplinen nur noch einen sog. Kampagnenmodus. Hier versteckt sich allerdings keine Kampagne im herkömmlichen Sinne. Vielmehr gilt es, diverse Aufgaben zu erfüllen: Lege in Disziplin A einen sauberen Start hin, fahre in Disziplin B eine Zeit von unter X Sekunden oder sammle auf der Abfahrtspiste soundso viel Symbole ein.

1Fazit

Zu den Kommentaren (0)

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

WEITERE NEWS ZUM SPIEL


KOMMENTARE


Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Xbox Aktuell

Xbox Aktuell

21.12.2008, 17:26 Uhr

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei die Nummer 1! :) = Smile

Wie bewertest du das Spiel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

-

Dieses Rating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair... [+]: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich immer komplett abgestraft werden. Je objektiver ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung. [–]

Realisiert von Visual Invents -
Design & Kommunikation aus Berlin