Hallo Gast » Login oder Registrierung
NETZWERK

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern

8,0

[+] Hinweis

Dieses Userrating für registrierte Benutzer lebt von der Qualität der verteilten Sterne. Seid bei eurer Bewertung also fair: Nur selten hat ein gutes Spiel die Höchstnote verdient und natürlich muss auch ein schwächeres Spiel nicht gleich komplett abgestraft werden. Je sinnvoller ihr eure Sterne vergebt, desto aussagekräftiger ist am Ende die Gesamtwertung.

Galerie

Twitter

Werbung

Forza Motorsport 3 - Die Krone der Schöpfung?

03.12.2009 / 09:11 Uhr / Marc Friedrichs

Schon Ende Oktober erschien mit "Forza Motorsport 3" die lang ersehnte Fortsetzung von Microsofts Rennserie. Wir haben uns für euch ein wenig verspätet ins Cockpit gehievt und sind ein paar Testrunden gefahren. Hier unsere Review.

Vor vier Jahren erblickte die "Forza"-Serie das Licht der Welt. Und mit ihr hatte Microsoft Großes vor: ein besseres Pendant zu "Gran Turismo", dass nur für die Playstation erscheint, zu entwickeln. Ob man das mit den beiden ersten Teilen geschafft hat, muss jeder Spieler für sich entscheiden. Fest steht nur, dass "Forza Motorsport" und "Forza Motorsport 2" wirklich gute Rennsimulationen geworden sind.

Nun ist wie gesagt "Forza 3" seit einiger Zeit erhältlich - und das mit einem fast schon angst einflößenden Umfang. 400 Fahrzeuge, 55 Rennkurse in insgesamt 136 Variationen, 11 Online-Spielmodi. Ganz klar: Hier bekommt man quantitativ eine Menge fürs Geld geboten.

Waren die ersten beiden Teile der Reihe doch eher etwas für Simulationsfans, hat sich Entwickler Turn 10 diesmal wirklich bemüht, alle Spielertypen zufrieden zu stellen. Wer wirklich eine Herausforderung sucht, kann alle Fahrhilfen ausschalten und wird so mit "Forza Motorsport 3" wirklich eine Simulation ersten Grades vorfinden. Die Rennboliden lassen sich so schwer steuern, dass man sich schnell die Frage stellt, ob man den eigenen Führerschein eigentlich zu Recht besitzt. Wer dagegen etwas vorsichtiger beginnen will, aktiviert Bremshilfen, ABS, Stabilitätsprogramm & Co. und fährt somit quasi auf der sicheren Seite.

Einziger Nachteil: Je mehr Fahrhilfen man nutzt, desto weniger verdient man durch Siege. Und je weniger Geld in der Kasse ist, desto weniger neue Fahrzeuge kann man sich leisten. Wer auf neue Finanzspritzen fast komplett verzichten kann, hat übrigens auch die Möglichkeit, einen virtuellen Fahrer ins eigene Cockpit zu setzen. Dann kann man sich gemütlich zurück lehnen und dem Geschehen entspannt zusehen. Allerdings wird man im Falle eines Sieges dann nachher kaum noch entlohnt.

Was die Rennstrecken angeht, gibt es wie erwähnt eine Menge an Auswahl. So trifft man auf alte Bekannte wie Suzuka, Laguna Seca oder die Nordschleife des Nürburgrings. Die Entwickler haben sich aber nicht lumpen lassen und auch einige selbst entworfene Kurse beigesteuert. Und hier kommt das erste mal im Spiel ein wenig Langeweile auf. Während man die Klassiker durch die Vorgänger und andere Rennspiele mittlerweile beinahe auswendig kennt, sind die Fantasiekurse eher trist. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Rennen an sich eher unspektakulär verlaufen. Viele Strecken sind zu ähnlich, zudem sind im Karrieremodus einige Rennen einfach zu lang. Zudem gibt es Events, bei denen man identische Streckenabschnitte gleich dreimal hintereinander fahren muss. Da muss man als Fahrer ein Gähnen schon hin und wieder unterdrücken.

Nun aber genug gemeckert, denn Spieler, die ihre Fahrzeuge tunen oder optisch ihren eigenen Wünschen anpassen wollen, kommen in "Forza Motorsport 3" voll auf ihre Kosten. Während die Tuningmöglichkeiten "nur" umfangreich sind - Auspuffanlage, Luftfilter und Schwungrad können in mehreren Stufen eingebaut, aber sogar ganze Motoren und Antriebsarten können ausgetauscht werden - ist der Editor eine Klasse für sich und das Beste, was es derzeit auf dem Markt gibt. Profis zaubern hier unglaubliche Designs auf die Karosserien, aber auch Einsteiger können schnell erste Erfolge feiern. Während man bei anderen Spielen teilweise nur die Farben der Fahrzeuge ändern kann, bietet "Forza 3" an dieser Stelle unglaubliche Möglichkeiten.

Optisch macht das Spiel auf der einen Seite einen hervorragenden Eindruck. Die Fahrzeuge sehen richtig realistisch aus und drehen sanft auf den Kursen ihre Runden. Ruckler, Bildaussetzer: Fehlanzeige. Trotzdem hat man hin und wieder den Eindruck, in einer etwas zu sterilen Welt unterwegs zu sein. Alles ist sauber, alles blitzt und die Kurse sind schön bunt. Aber irgendwie fehlt hier das gewisse Etwas. Das macht sich auch schon in den Menüs bemerkbar, die sehr kühl daherkommen. So gewinnt man zwar Designpreise aber richtig wohl fühlen tut man sich nicht immer.


1 Fazit

Detailseite: Alle Infos zum Spiel
Forum: Über das Spiel diskutieren
Amazon: bestellen

Alle News

11.12.2010 / Neues Car-Pack kommt nächste Woche 30.09.2010 / Ultimate Collection am 29. Oktober 05.08.2010 / Ultimate Collection geplant 03.08.2010 / Fahrzeuge und Strecken im Angebot 13.07.2010 / Morgen erscheint neuer Inhalt

[+] AusEinklappen

Kommentare

Um Kommentare zu schreiben, musst du dich anmelden bzw. registrieren.
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Mach doch einfach den Anfang und sei Erster! :)

Werbung